1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Oligo und MTX-Reduzierung/Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von HilleL, 14. Februar 2007.

  1. HilleL

    HilleL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen!
    Nach nunmehr 24 Stunden "Sacken lassen" das wir jetzt MTX reduzieren, mach ich mir als Mutter meiner 5 jährigen Maus nun doch Gedanken...:confused:
    siehe hierzu meinen Beitrag: Meiner Tochter geht es inzwischen sehr gut".

    Wer hat Erfahrungen mit Reduzierung von MTX bei juveniler idiopathischer Oligo-Arthritis extendet gemacht? und vor allem, welche?

    Meine Tochter ist seit 1,5 Jahren symptom-frei (die Abweichungen in den Blutwerten sind wohl vom MTX), keine Beschwerden und wir haben seit gestern von 10 mg auf 7,5 mg Spritzen reduziert.

    Worauf muß ich mich einstellen? In welchem Zeitraum? Kann schon nach 3-4 Wochen ein Rückfall kommen (wenn er überhaupt kommt, was ich nicht hoffe/glaube) oder muß ich mich eher auf monate oder sogar Jahre der Beobachtung einstellen?

    Danke für Erfahrungsberichte im Voraus!
    Liebe Grüße, Hille

    PS: Gibt es hier im Forum vielleicht zufällig Kinder bzw. deren Eltern aus dem Raum Münster/Westf.?