1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ohrlöcher neu stechen??????

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sunlight, 29. Juni 2009.

  1. Sunlight

    Sunlight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo und guten Abend in die Runde,:a_smil08:

    ich habe eine ganz spezielle Frage: vor genau 26 Jahren (bin jetzt 40),habe ich mir nichts sehnlichster gewünscht wie OHRLÖCHER,diese bekam ich auch, nur vereiterte es so schlimm,das ich nach nur 4 Wochen die Ohrringe rausmachen mußte,obwohl es echtes Gold war. Nun möchte ich gerne wieder welche haben,war auch heute bei einem sehr guten Juwelier hier in der Stadt. Er hat mich sehr gut beraten(es hat sich ja einiges getan in dieser Sache) und sagte mir aber das es sich natürlich wieder entzünden könne,er bat mich das erst mit meinem Hausarzt abzusprechen,ob es wohl eine Entzündung im ganzen Körper lostreten könne wegen meiner cp. Kann das wirklich passieren????? Ich bin jetzt seid dem 10.04.09 auf Arava eingestellt und bin auch im Moment am Corti red. 4mg im Moment. Mir geht es eigentlich sehr gut im Moment. Hat jemand vielleicht eine ähnliche Erfahrung gemacht.???
    Würd mich echt über Antwort freuen......bin so unschlüssig....möchte aber andererseits so gerne nochmal ausprobieren ob es vielleicht doch klappen könnte mit den Ohrringen..:a_smil08:....

    Liebe Grüße
    Sunlight:a_smil08:
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo und guten Abend,

    soetwas habe ich noch nicht gehört, muss ich gestehn.

    Bist du im allgemeinen denn anfällig für Entzündungen, z.B. bei einem Kratzer oder Schnitt in den Finger?

    Ich habe mir Ohrringe aus Chirurgenstahl einsetzen lassen, da passiert im allgemeinen nichts bei. Vielleicht lag es auch am Gold, eine meiner Schwestern verträgt kein Gelbgold, sie nimmt immer Weissgold oder Sterlingsilber.
    Alternativ könntest Du die Ohrlöcher ja auch beim Hautarzt stechen lassen, meiner macht das besonders bei Kindern.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Sunlight,

    ich habe ein starke Nickelallergie und daher ist das bei mir mit Ohrringen nicht so einfach. Selbst bei 333er Gold entzünden sich die Ohrlöcher. Meine Hautärztin erklärte mir, es liegt daran, weil in 333er Gold immer noch ein Anteil Nickel ist.
    Ohrringe aus Titan wären eine Alternative. Da gibt es mittlerweile ganz hübsche Sachen.
     
  4. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Sunlight !

    Die Idee von Mandy mit Titan ist gar nicht so verkehrt, denn auch ich habe Problemohren. Deswegen bin ich darauf umgestiegen und bislang ist alles super:top:

    Liebe Grüße von
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    wegen vermehrter Infektionsgefahr würde ich die Ohrlöcher nicht beim Juwelier schießen ( was den Ohrknorpel zertrümmert), sondern bei einem professionellen Piercer stechen lassen.

    Als Ersteinsätze haben sich noch nie die berühmten Erststecker der Juweliere als geeignet erwiesen. Wir kennen doch alle die wunderbar vereiterten Ohrlochantiseptaktionen in der Zeit danach. :rolleyes:

    Geeignet als Stecker , grade bei Heilungsstörungen, zum Verbleib im Körper sind welche aus Titan - keinesfalls Edelstahl - Goldstecker sind in Ordnung, wenn das Gold hochwertig ist, allerdings nicht als Ersteinsatz sondern nach Abheilung.

    In andern Sachen geht man doch auch zum Profi, bei Ohrlöchern tendiert man immer noch dazu sich in Laienhände zu begeben, die noch dazu mit nicht sterilen Utensilien arbeiten, bei jedem neuen Kunden wieder dieselben - für mich ein No-Go.

    Is vielleicht mal ein Ansatzpunkt zum drüber nachdenken.

    :) Schöne Grüße
    Kira
     
  6. Savolo

    Savolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Hessen
    hallo sunlight,
    also homöopathisch ist ganz klar, was da passiert ist: die vereiterung der ohrlöcher hat wahrscheinlich einen sykotischen hintergrund (genauso wie deine cP). es ist also im prinzip egal, wo du dir die löcher wieder stechen lässt; wenn es vereitern soll, kann das auch kein arzt verhindern!
    wenn du dich noch einmal ans stechen rantraust, solltest du bedenken, dass es wirklich zu einer reaktion des körpers kommen kann, da ja für die vereiterung der ohrlöcher die gleiche (krankhafte) neigung verantwortlich ist wie für das rheuma, das mit arava ja nur in schach gehalten, aber nicht richtig "behandelt" wird.
    noch ein paar praktische hinweise: als ich mir vor gut elf jahren, mit 40, ohrlöcher stechen ließ, hatte ich ähnliche probleme wie du: der zum stechen verwendete chirurgenstahl machte gar nichts, aber die ersten goldohrringe (stecker!) führten zu einer schlimmen vereiterung. ich stieg daher zunächst auf platin um, später auf silber, aber was noch wichtiger war: ich benutzte keine stecker mehr, sondern solche ohrringe, die viel luft an das loch kommen ließen (z.b. creolen). dadurch wurden meine probleme immer weniger, heute kann ich jeden (echten) schmuck tragen.
    da probleme mit den ohrlöchern eher weniger mit echten allergien zu tun haben (es si denn, du hättest eine nickelallergie; dann hättest du probleme mit unechtem schmuck), ist es besonders wichtig, das ohrloch gut zu belüften; als erste ohrringe sind daher stecker ungeeignet; hänger sind viel günstiger!
    lg, sabine
     
  7. Sunlight

    Sunlight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Vielen lieben Dank

    Hallo und guten Abend,:a_smil08:

    Vielen lieben Dank für die vielen Antworten,ich bin jetzt ehrlich am überlegen ob ich doch lieber zum Piercer gehen soll!!:top:
    Eure Antworten haben mir echt geholfen,ich lass euch wissen wie es gelaufen ist......vielen lieben Dank nochmals..:a_smil08:..

    GGGLG
    Sunlight:top:
     
  8. Sunlight

    Sunlight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    neue Methode zum Ohrlöcher stechen.....??!!

    Hallo und Guten Tag,:a_smil08:

    also,ich war jetzt nocheinmal bei einem anderen Juwelier und bei einem sehr guten Piercer der hier in der nächsten Stadt(wohne auf dem Kaff:eek:)sein Studio hat. Erstens ist der Preisvergleich der absolute Hammer,zweitens macht er es auch nur mit einem Stecker als ersten Ohrring!!!
    Bei dem Juwelier wird es auch ganz steril gemacht,er hat mir gezeigt wie die neue Methode funktioniert,jeder Ohhring ist einzeln und steril in einem Kleinen Container verpackt,es wird auch nicht mehr geschossen sondern er schiebt anhand dieses Containers den Ohrring durchs Ohr. Es würde auch nicht mehr pieken wie bei einer Spritze:top:,der Preis für die Ohrringe incl. reinmachen beträgt 20Euro,für beide zusammen. Beim Piercer würde mich ein Ohrloch 22 Euro kosten. Und er nimmt fast den gleichen Stecker wie der Juwelier nur ist der halt aus Titan. Der Juwelier nimmt Chirurgenstahl.....was mach ich denn jetzt?????:confused:

    Kennt jemand die Methode mit dem Container?????
    Wäre echt so dankbar wenn ich nochmal so liebe Antworten bekommen würde......:top::a_smil08:

    Liebe Grüße
    Sunlight:a_smil08:
     
  9. Savolo

    Savolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Hessen
    hallo sunlight,
    wie ich dir schon geschrieben hatte, halte ich es für relativ egal, wo du dir die ohrlöcher stechen lässt. du musst nicht extra beim speziellen piercer viel geld für das stechen ausgeben. sicher, juweliere sinnd keine hygiene-profis, aber da sie sehr oft ohrlöcher stechen, kannst du von ner professionalität in diesem bereich ausgehen (du willst ja kein bauchnabelpiercing!).
    was kira zum thema hygiene beim juwelier schreibt, ist doch ziemlich übertrieben. wenn ich mich recht erinnere.waren das einzige, was der juelier mehrfach verwendete bei meinem ohrlochschießen vor 11 jahren, seine eigenen finger! in zeiten von AIDS sollten grundregeln der hygiene auch im hintersten winkel der republik bekannt sein!
    die containermethode kenn ich leider nicht, hört sich doch aber ganz gut an. chirurgenstahl (selbst als erst-stecker) dürfte auch kein problem sein (hab ich damals vier wochen problemlos vertragen).
    aber die ersten, bleibenden ohrringe sollten keine stecker sein!!
    ob die ohrlöcher eitern, ist kein zeichen von mangelnder hygiene, sondern von persönlicher veranlagung. ich drück dir daher die daumen, dass deine schlechte veranlagung von früher verschwunden ist und du dir diesmal erfolgreich ohrlöcher stechen lassen kannst!
    lg, sabine
     
  10. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kira meinte die Pistole die zum Ohrlochschiessen benutzt wird. Die Dinger waren nie steril. Wenns da neue Methoden gibt um so besser. :a_smil08:
    Kann ja jeder machen wie er mag ;)
     
  11. Sunlight

    Sunlight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    @savolo,@Kira 73

    Hallöchen,

    danke das ihr mir nochmal geantwortet habt,:a_smil08: ich werde mir die Ohrringe beim Juwelier machen lassen....werden ja dann sehen was rauskommt.....:top:

    Liebe Grüße
    Sunlight
     
  12. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Viel Glück :)

    wird schon alles gut gehen und ein Gedanke noch. :rolleyes: Manches was wir tun muss einfach sein und wenn es kaum einer versteht.

    So lange es dauert fühlt man sich einfach gut damit. :top: Alles andere is egal.

    :a_smil08: Kira