1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Odyssee mit Tuberkulintest GT 10

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bond, 19. März 2005.

  1. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    @ All


    Bei mir sollte ein Tuberkulintest GT 10 gemacht werden, da ich von REMICADE auf ENBREL umgestellt werden.

    Meine Rheumatologin schrieb mir also diesen Test und Enbrel auf, ich in die Apotheke, so weit so gut. :rolleyes:
    Leider teilte mir die Apotheke mit, dass es diesen Test in Deutschland nicht mehr gibt :eek: , da die Fa. Behring ihn nicht mehr herstellt :( , aber man könnte in noch in Italien bekommen :D , nur das es nicht genau der selbe Test ist, sondern nur ein ähnlicher :confused: .
    Es wurde jetzt bei mir nur die Lunge geröngt, alles o.k., auf den Test haben wir verzichtet :) .

    Nach vielen Recherchen, u. a. Anruf beim Gesundheitsamt Dortmund, reicht bei V. a. Tbc das Röntgen der Lunge.
    Ab 2006 wird es keine Tests mehr geben, sagte man mir in der Apotheke, nirgendswo, es sei denn, es findet sich eine Firma, die diese Tests produzieren.
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Bond

    Guten Morgen Bond,

    puh, am frühen Morgen so eine Schrift .... da brauche sogar ich keine Brille aufzusetzen....*g*

    Ich habe nun schon von verschiedenen Patienten verschiedene Äusserungen gehört. Bei manchen wird neben dem Röntgen der Lunge auch der Tuberkulintest gemacht, bei manchen nicht.

    Bei mir wurde auch beides,also Röntgen und Tuberkulintest, gemacht.

    KayC bekam den Test in Sendenhorst vor....mmh...6 Wochen? So in etwa wird es gewesen sein.

    Ich denke, daß das eine interessante Frage für das Tiz-Info-Forum wäre.

    Viele Grüße
    Sabinerin


     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo bond :D

    auch bei mir wurde lungenröntgen und der tuberkukintest gemacht, bevor ich mit humira beginnen durfte.
    ich hoffe, dass enbrel dir besser hilft als remicade !
     

    Anhänge:

    • 19.gif
      19.gif
      Dateigröße:
      19,4 KB
      Aufrufe:
      169
  4. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hi Bond,

    wieso wird er Test erst jetzt gemacht, normalerweise ist bei Remicade die Gefahr eines Ausbruchs einer latenten Tbc größer als bei Enbrel ???

    Den Gt10-Test habe ich in Sendenhorst machen müssen. Test positiv, Lungeröntgen negativ->also erstmal kein Enbrel und für 9 Monate Tbc-Prophylaxe mit Isoniazid. Bedeutet also bei mir eine durchgemachte Infektion oder Impfung und ist weder ansteckend noch gefährlich. Ich darf jetzt (wenn ich denn mal jemanden finde der es verschreibt :mad: ) einschleichend, also 1x25 mg / Woche mit Enbrel beginnen. Leider traut sich noch keiner so richtig :(

    Ich hoffe es geht alles glatt und Du bekommst Dein Enbrel. Muckel zum Beispiel hat gar keinen Test/Röntgen gemacht, weil es ihr so schlecht ging, daß dafür keine Zeit war...
     
  5. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    @ KayC

    Also 12/2003 wurde bei mir ein Tbc-Test in Sendenhorst durchgeführt, ebenfalls wurde dort die Lunge geröngt, beides war negativ.:)
    Letztes Jahr wurde meine Lunge geröngt = negativ.:)
    Vor 1 Woche wurde meine Lunge geröngt = negativ.:)
    Meine Rheumatologin war nur jetzt der Meinung, wenn ich jetzt Enbrel bekomme, dann müsse nochmals ein Tbc-Test gemacht werden.:o Ist aber nicht so. :)

    Wie das Gesundheitsamt uns mitgeteilt hat, ist der Tuberkulintest GT 10 gar nicht so aussagekräftig, und der Chefapotheker meinte auch, man könnte doch gleich eine Kochsalzlösung unter die Haut spritzen, da kann man dann genauso viel sehen. :D

    Die Test, die jetzt noch in den Rheumakliniken sind, kommen ALLE aus Italien.
     
  6. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1

    also dann hab ich eine Kochsalzallergie ;)
    Ich glaube aber das Du ausreichend an der Lunge geröngt wurdest :D
     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    naja

    Hallöchen Bond,

    sorry, aber die Aussage des "Chef"Apothekers kann ich jetzt nicht wirklich ernst nehmen...

    Viele Ärzte halten es mit dem Test unterschiedlich, aber diesen Test mit der Wirkung einer Kochsalzlösung zu "vergleichen"....naja...wenn er meint es zu wissen..

    Grüße
    Sabinerin
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    :D uiiiiiiiii, dass hättest du sehen müssen, wie ich auf diese *kochsalzlösung* reagiert habe! mein ganzer li. unterarm war für eine woche lang geschwollen und rot. die ärztin hat sich erschrocke und gleich handschuhe angezogen, bevor sie mich anfasste :D. bin stark pos. aber nicht erkrankt. humira habe ich dann nach 2 monaten trotzdem bekommen.
     
  9. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    ach sabi, must doch nicht immer alles auf die goldwaage legen."gggggg":D
     
  10. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Bond

    Hallöchen Bond

    vor allem immer und alles

    Wenn solche Äusserungen im Bereich des Erfahrungsaustausches auftauchen, gehe ich davon aus, daß sie so gesagt wurden.
    Und wenn ich die Erfahrungen von KayC und Lilly lesen, dann finde ich das nicht lustig, trotz *gg* und :D

    So, und nun kannst Du mich als Spaßbremse bezeichnen, damit kann ich umgehen *gg* :D

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  11. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    @ Sabinerin

    das mit der Kochsalzlösung war doch so gemeint, dass der Tuberkulintest GT10 fast keine Aussagekraft darüber hat ;) , ob nun Tbc vorhanden ist oder nicht (so sagte es der Chefapotheker).
     
  12. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Moneypenny

    Liebe Moneypenny,

    ich bin zwar nicht mehr die Jüngste ;), aber mir ist es trotzdem noch möglich Dinge zu verstehen, trotz *gg* und :D.

    Schmunzelnde Grüße
    Sabinerin
     
  13. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Um das Ganze mal aufzuklären,

    dieser Test ist nicht der individuelle Marker um festzustellen, ob eine aktive Tbc vorliegt. In diesem Sinne ist er tatsächlich ungenau. Der Test ist da um anzuzeigen, ob die zu testende Person mal mit Tuberkel-Bakterien (im Sinne einer Impfung beispielsweise) zu tun gehabt hat. So hats mir der Chefarzt KH jedenfalls erklärt. Der Gt10 - Test ist da recht sensitiv. Der frühere Tine-Test ist dagegen zu ungenau und wird nicht mehr gerne verwendet.

    Normalerweise muß ein positiver Gt10-Test wiederholt werden, aber die Ärzte haben drauf verzichtet, weil ich eine Schwellung von > 3 cm hatte, die Rötung ging zum Schluss über den ganzen Arm :( Der frühere Tine-Test war bei mir als Kind schon positiv.

    Da ich und anscheinend auch Lilly so eine heftig positive Reaktion gehabt haben, ist anzunehmen daß wir beide entweder geimpft (bei mir recht unwahrscheinlich da zu jung) oder beide früher eine Ansteckung durchgemacht haben, ohne es zu merken (ein durchdrehendes Immunsystem kann manchmal auch Vorteile haben).

    Die Ärzte in Sendenhorst fanden den positiven Test (ich hab übrigens immer noch eine leichte Rötung an der Stelle nach über 2 Monaten @Lilly ist das komplett bei Dir verheilt?) nicht sehr komisch und haben erstmal die Therapie mit Isoniazid angefangen, obwohl das Röntgenbild o.B. war, weil es sein kann daß bei mir in einem Lymphknoten Bakterien verkapselt sind. Enbrel-Start verschoben und die Ärzte (die in der Reha) machen sich ins Hemd und wollten mich noch zum Lungenfacharzt abschieben. *grr* Obwohl ich glaube, daß das eine Ausrede war um nicht mit dem teuren Enbrel anfangen zu müssen ;)

    Also, es ist erwiesen daß unter Remicade, dann absteigend Humira, dann Enbrel verdeckte Tuberkulosen wieder zum Vorschein kamen. Bei Enbrel ist die Gefahr verschwindend gering, bei Remicade etwas größer. Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, wie gesagt bei Muckel wurde aufgrund der Dringlichkeit sogar drauf verzichtet. Man kann davon halten was man will, ich finde es gut daß bei mir die Behandlung mit Isoniazid angefangen wurde, dann brauch ich mir keinen Kopf mehr zu machen.

    Ob natürlich ein Test bei Dir, lieber Bond noch Sinn macht ist fraglich, da Du ja schon mehrfach getestet wurdest und ja alles ok war.

    So Schluß jetzt, der Schornsteinfeger kommt gleich und ich hab noch nicht geduscht.
     
  14. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo KayC,

    mir hat der doc gesagt, dass ich nie wieder so einen test machen müsste, da wenn einmal pos., dann immer pos.
    ich musste dann am gesundheitsamt 3 mal zum lungenröntgen. einmal gleich nach dem test, dann 3 monate später, und nach einem jahr.
    ich habe auch als kind mit 10 jahren auf diesen test pos. reagiert, dass habe ich den ärzten auch gesagt. sie haben sich gewundert, dass ich abermals so stark auf den neuerlichen test reagiert habe, und vermuteten eine neuinfektion.
    habe ihnen erzählt, dass ich in einem pflegeheim arbeite und bei uns immer wieder tuberkulosefälle auftauchen. wir werden aber nach bekanntwerden eines solchen falles auch gleich unterusucht, bei mir war immer alles ok.
    die rötung und schwellung ist nach ein paar wochen dann ganz verschwunden. bei mir war die schwellung 8 cm die sich dann auch über den ganzen unterarm ausbreitete.