1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nur Probleme

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nicole, 23. Oktober 2003.

  1. Nicole

    Nicole Katzenmama

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    war schon langen nicht mehr hier....Habe bin 28 Jahre alt und habe seit 26 Jahren Gelenkrheuma. Nehme MTX, Arava Cortison und Diclo.
    Durch das Cortison habe ich jetzt auch noch Osteoporose und mir fehlt ein drittel der Knochendichte. Die Knochen sind sowieso sehr dünn und durch das Rheuma
    sind schon einige Gelenke kaputt. Nun habe ich mir auch noch den Arm gebrochen im Ellbogen und am Oberarm und es heilt nicht operieren können sie es nicht.
    Zur Zeit kommt alles zusammen meine Halswirbelsäule tut nur noch weh und kracht bei jeder Bewegung und in der Schulter habe ich kein Gefühl mehr. Schmerzmittel helfen nicht. Gibt es hier jemand dem es zur Zeit genauso geht??? Die Ärzte können mir nicht sagen ob der Bruch überhaupt wieder richtig heilt und dann muß ich mein Leben lang eine Schiene tragen. Ich arbeiten den ganzen Tag und dann noch die Hausarbeit...Irgendwie bekomme ich nichts mehr auf die Reihe....

    Gruß Nicole
     
  2. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Liebe Nicole

    das tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht, las dich mal ganz vorsichtig umärmeln.
    Ich war erstaunt zu lesen, dass du mit gebrochenem Arm arbeiten gehst und dazu noch die kaputten Gelenke.
    Ich denke dass sich mit sowas sogar jeder ansonsten gesunde Mensch krank schreiben lassen würde, warum tust du dir das an.
    Gibt es nicht jemand der dir im Haushalt mal helfen könnte, dass du in dieser Situation nichts mehr auf die Reihe bekommst kann ich sehr gut verstehen.
    Verlang nicht zuviel von dir.

    Ich wünsche dir gute Besserung, dass dein Arm wieder heilt und das dir geholfen wird.


    liebe Grüße

    Samira
     
  3. Nicole

    Nicole Katzenmama

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Samira,

    ich war 6 Wochen zuhause...und da die nicht wissen ob es wieder heilt muß es ja irgendwie weitergehen...
    länger bekommt man auch keine Lohnfortzahlung...
    Mein Mann hilt mir schon viel aber ich komme mir oft total nutzlos vor....aber irgendwie wird es wohl hoffentlich wieder aufwärts gehen....
     
  4. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hi Nicole

    was arbeitest du denn?
    Würde dir nicht nach der Lohnfortzahlung Krankengeld von der KK zustehen?

    Ich bin übrigens 39 habe seit 7 Jahren cp und seit 2 Jahren fibro, habe Diabetes und ein paar andere Kleinigkeiten, ich kann nicht mehr arbeiten. Ich komme mir auch oft nutzlos vor, aber das kennen bestimmt viele hier.
    Mir geht es in der Beziehung übrigens sehr viel besser seit ich hier bei RO bin, weil hier so ziemlich jeder versteht wovon man redet und wie man sich fühlt, was ja sonst leider nicht so oft vorkommt.

    Gruß

    Samira
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo nicole,

    oh weh dich hat es aber doll erwischt "vorsichtigdichinarmnehm"

    das du nicht mehr weiter weißt glaub ich dir unbesehen, allerdings
    frage ich mich wie samira auch ob dir nicht das krankengeld erst mal
    reichen würde?
    wenn die ärzte nicht sagen können ob es je wieder heilt, steht dir
    dann nicht vielleicht eine hilfe von der kk zu? kannst du da mal
    nachfragen?
    ich bin total erschüttert das du mit so einem kaputten arm arbeiten gehst

    ich komme mir auch sehr oft nutzlos vor, ich bin 39j. habe cp, pso arthritis
    fibro, ganzkörper schmerzsydrom, Osteoporose, blutgerinnungsstörung,
    herz probs und noch so einiges was nicht unmittelbar mit dem rheuma zu tun hat.
    ich bin rentnerin auf zeit.

    wurde bei dir schon mal von seitens deines arztes das thema rente angesprochen?

    leider kann ich dir nicht wirklich helfen, aber ich wünsche dir von ganzem
    herzen alles gute und ganz viel gute besserung!!

    liebe grüße
    elke
     
  6. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Probleme

    Hallo Nicole,

    das hört sich ja wirklich nicht sehr gut an, ich 39 und habe auch durch
    das Cortison starke Osteoporose usw., allerdings habe ich Pflegestufe II und
    bin halb berentet, dadurch wird mir das leben sehr erleichtert und habe genug Ruhe und Hilfe,
    und stehe finanziell trotzdem ganz o.k. da.
    Versuchs doch einfach mal Pflegegeld zu beantragen

    Gute Besserung wünscht
    anika
     
  7. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Nicole,

    also wirklich, das kannst Du Dir doch nicht antun :( ... auf jeden Fall steht Dir nach den 6 Wochen Lohnfortzahlung noch Krankengeld zu. Also lass Dir den Schein geben, ehe Du noch endgültig zusammenklappst ... wem willst Du etwas mit Deiner "vermeintlichen" Stärke beweisen?
    Ich drück Dich mal ganz vorsichtig und reich Dir eine hunderter Packung Calcimangon D3 rüber, damit Deine Osteoporose stehenbleibt ....
     
  8. Nicole

    Nicole Katzenmama

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich weiß gar nicht wie das ist mit Lohnfortzahlung nach 6 Wochen - war noch nie so lange am Stück krankgeschrieben. Aber es bringt ja auch nichts zu Hause zu sitzen das kann ja noch ewig dauern bis der Bruch heilt wenn überhaupt. Wir können es uns finanzielle nicht leisten das ich nur halbtags oder gar nicht arbeite..
    Mein Mann arbeiten noch zusätzlich Abends so kommen wir auch noch ziemlich spät nach Hause ( 21 Uhr).
    Und wenn man dann nichts im Haushlat macht dann sammelt sich zuviel an und wird noch schlimmer. Mein Mann unterstützt mich und hilft mir wo er nur kann aber ich hab jedesmal ein schlechtes Gewissen ihn öfter um Hilfe zu bitten...auch wenn er sagt es stört ihn nicht. Aber das kennt Ihr sicherlich alle...
    Beweisen will ich keinem was aber auch nicht kampflos aufgeben...ich denke immer das ich mehr schaffen könnte weil anderen das ja auch tun...
    Und dann sollte ich ja nebenbei noch regelmäßig zur KG und Sport treiben...aber wann???
    Mein Rheumadoc kann sich da nicht wirklich in einen hineinversetzten!!
    Kann man den die Knochen durch Sport und Calcium wieder aufbauen???

    Liebe Grüße Nicole
     
  9. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo nicole,

    was nimmst du denn gegen deine osteoporose??

    ich bekomme tägl. 1000mg Vigantoletten
    über den tag verteilt trinke ich 1000mg brausetabl. Calcium
    und 1 mal die woche nehme ich eine Actonel 35mg ein.

    mein osteoporose spezialist sagt das man wenn man alles
    regelmäßig einnimmt und sich so gut es rheuma mässig geht
    auch noch etwas sportlich betätigt ist ein aufbau von ca. 30%
    pro jahr durchaus möglich.

    warst du den schon bei einem osteoporose spez.??
    welche messung wurde bei dir zur osteop. diagnostik gemacht?

    wegen krankengeld: also wenn du über 6 wochen wegen der selben
    erkrankung krank geschrieben bis bekommst du Krankengeld von deiner
    krankenkasse, dazu bekommst du ein formular welches du von deiner
    personalabteilung ausfüllen läst (dort wird dein einkommen eingetragen)
    dann schickst du es ausgefüllt und unterschrieben an deine krankenkasse
    und dann bekommst du wenn ich mich jetzt nicht irre ca. 80% von deinem
    nettolohn (bei mir war auf jeden fall das krankengeld mehr als hinterher das
    arbeitslosengeld), die krankenkasse teilt dir auch mit wie lange du anspruch
    auf krankengeld hast (bei mir waren es 18 monate) und solange bist du
    erstmal abgesichert und kannst du dich (sofern das geld euch reicht) erst
    einmal auf die heilung und auf die KG konzentrieren und deinen
    haushalte tagsüber machen und zwar immer dann wenn du kannst, wenn
    es nicht mehr geht machst du eben pause.

    erkundige dich bitte mal genauer bei deiner kasse!
    ich wünsche dir weiterhin alles gute viel kraft und ganz viel gute besserung

    liebe grüße
    elke
     
  10. Nicole

    Nicole Katzenmama

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Elke,

    ich nehme pro Tag ca. 1200-1500 mg Calcium mit D3 von Tetesept (Knochenkraft) und einmal pro Woche Fosamax aber nicht regelmäßig weil ich die vom Magen nicht so gut vertrage...
    Ich hab total Angst weil mein Arm nicht heilt...man kann sich ja immer mal was brechen und wenn das dann nie heilt..
    Gibt es einen Spezialisten dafür??? War immer nur beim Rheumatologen...
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Nicole,

    kann Dir leider nicht weiterhelfen, obwohl auch bei mir die Knochendichte stark abnimmt. Wenn die Abnahme bei der nächsten Messung wieder so stark ist, wird bei mir wohl eine spezielle Osteoporose-Behandlung durchgeführt. Was das ist, weiß ich aber noch nicht. Vorerst nehme ich halt täglich 1000 mg Kalzium + Vit. D als Kautabletten ein, ernähre mich möglichst kalziumreich und bin möglichst viel in Bewegung. Mein Doc sagte mir, das gerade die positive Wirkung von letzterem nicht zu unterschätzen sei.

    Viel Glück und gute Besserung wünsche ich Dir, quäl Dich nicht!
    Liebe Grüße aus dem verschneiten Tirol von
    Monsti