nur 20 % GdB bewilligt

Dieses Thema im Forum "Schwerbehinderung" wurde erstellt von inged, 27. Juni 2012.

  1. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mimi,
    ich hab mich auch gefreut. Alles weitere warten wir ab, ob noch mehr dazukommt bei den Krankheiten, was ich nicht hoffe. Aber dann kann man immer noch einen Verschlimmerungsantrag stellen.
     
  2. Joe61

    Joe61 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Antrag auf Gleichstellung während des Widerspruchverfahrens gegen GdB20

    ich habe letzte woche meinen bescheid von versorgungsamt bekommen. festgestellt wurde ein gdb von 20. ich habe widerspruch eingelegt.
    Kann ich mit dem gdb20 und eingereichtem widerspruch die gleichstellung bei der agentur für arbeit beantragen oder muss ich das widerspruchsverfahren abwarten?
    über eine antwort oder eure erfahrungen würde ich mich freuen.
    vielen lieben dank, alles gute und bis bald
    Joe
     
  3. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Soweit mir bekannt ist, ist eine Gleichstellung erst ab einem GdB von 30 möglich (ich lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren).

    Alles Gute dir!
     
  4. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.906
    Ort:
    Rheinland
    Hast Du völlig recht, Mondbein!
     
  5. Joe61

    Joe61 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorläufige Gleichstellung

    Ich versuche ja eine Vorläufige Gleichstellung zu erreichen, solange über den Widerspruch beim Versorgungsamt noch nicht entschieden wurde.
    Was nutzt mir die Gleichstellung danach, wenn ein GdB 30 im Widerspruch zuerkannt wird und ich aber vorher gekündigt werde?
     
  6. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.906
    Ort:
    Rheinland
    Nach meiner Kenntnis ist dies leider nicht möglich.

    Grüßle
    Heike
     
  7. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo, Du hast ja im Moment keinerlei Behindertenstatus, da Du die 20%-ige Bewilligung angefochten hast und selbige damit nicht rechtskräftig ist. Ist also wie bei einem noch offenen Antrag. Und da hast Du tatsächlich auch keinen KÜndigungsschutz.

    Eve
     
  8. Sunflower77

    Sunflower77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden
    Hallo.. hole diesen Beitrag mal wieder hervor.
    Habe auch nur 20 Gdb bewilligt bekommen. Haben bei mir das Sjögren-Syndrom zugrunde gelegt.
    Nicht aber die Gelenkveränderungen. Das finde ich komisch. Denn die Gelenkveränderungen sind ja gerade einschränkend, auch wenn man nicht weiß woher diese kommen, sind diese doch auch zu berücksichtigen.
    Formloser Widerspruch ist raus. Unterlagen, wie gutachterliche Stellungnahme lasse ich mir zusenden. Begründung werde ich mit dem Vdk zusammen schreiben.

    Hatte das hier schon jemand, dem die Gelenkveränderungen nicht anerkannt wurden?
     
  9. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    die Krankheit alleine macht den GdB nicht her...

    Psychische Probleme diesbezüglich und Einschränkungen im Leben sind ausschlaggebender in der Bewertung als manche Krankheitsdiagnose.

    Habe ich damals alles durch - und als ich das Gutachten gelesen habe (musste ja hin vom Sozialgericht aus)
     
  10. Sunflower77

    Sunflower77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden
    Hatte ich auch gedacht, dass die Einschränkungen ausschlaggebend sind. Aber als Begründung werden ja schließlich nur die Diagnosen angegeben.:vb_confused:
     
  11. schlumpfine65

    schlumpfine65 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    5
    Huhu,
    leider habe ich auch nur 30%Gdb. Und auch einmal eine Verschlechterung beantragt, Die abgelehnt wurde. Meine setzen sich zusammen aus Psyche, Wirbelsäuenerkrankung. Letzteres ist völlig unsinnig. Weil dort steht nur das HWS Syndrom. Da ich dann Rheuma und Makuladegeneration anführte, wurde dieses mit 10% aufgenommen. Diese Prozentzahlen werden nicht berücksichtigen. Also es wird nicht addiert. Ich werde also noch mal einen Neuantrag stellen. Lupus steht als Einteilung unter Haut und bei rheumatischer Erkrankung. Und da ist die systemische Form wie SLE schwerwiegender.
    Hier ist mal der Link.
    http://www.gesetze-im-internet.de/versmedv/BJNR241200008.html
     
  12. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    713
    Ort:
    Panama
    habe gerade letzte woche meinen bescheid mit 80 G und B bekommen.
    zusammensetzung aus psyche 70gdb
    EDS 30
    knie 20
    neurodermitis 20
    asthma 20
    schilddrüse und allergien je 10

    beim eds hätte ich auch mit mehr gerechnet aber da das gesamt paket stimmt, ist es so o.k.
     
  13. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    ja wohl.... das mit den Einschränkungen habe ich dann auch erst im Widerspruch deutlich gemacht---- beim Antrag bin ich da auch nicht so drauf eingegangen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden