NSAR

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Oliver70, 1. Oktober 2020.

  1. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    118
    Hallo zusammen,

    bin etwas ratlos aber vielleicht weisst das jemand. In unserer Familie gibt es leider eine Vorbelastung bei Herzkreislauf Erkrankungen, meine Schwester hatte schon mit 40 einen leichten Schlaganfall und Herzerkrankung meine Mutter mit knapp 50 haben wir schon mitgemacht. Jetzt hab ich eine Gefässablagerung in einer Halsschlagaderanzweigung und bekomme Lipidsenker obwohl Blutwerte zwar normal aber nicht sehr gut sind. Meine Frage wäre kann ich noch Indometacin oder Ibuprofen noch nehmen ich habe dummerweise vergessen meinen Doc zu fragen.

    Lieben Dank und Grüsse
    Oliver
     
  2. Kurkuma

    Kurkuma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    leider habe ich keine Antwort für dich, ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall nochmal den Arzt fragen. Mir geht es da aber ganz ähnlich wie dir, in meiner Familie gibt es auch diese Vorbelastung und nun nehme ich jeden Tag schon in jungen Jahren mein NSAR und merke, dass es sich nicht soo toll auswirkt aufs Herz. Blöd. Hoffen wir das Beste - dass man es folgenlos vertragen kann!

    Was ich las, ist, dass MTX laut Studien einen kardioprotektiven Effekt hat. Was für mich ein Vorteil bzw. Argument dafür wäre (anstelle nur NSAR). Aber weiß nicht, welche Krankheit du hast...

    Guten Abend
    Kurkuma
     
  3. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    118
    Hi Kurkuma,

    vielen Dank für Deine Info. Ja sonst muss ich halt Arzttermin abwarten. Ich habe Morbus Bechterew seit über 30 Jahre und eventuell noch eine sekundäre Fibro
     
  4. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    118
    Da steht noch Diagnose aus, falls man dies überhaupt stellen kann. Naproxen soll von allen NSAR das nebenwirkumgsärmste sein aber ich vertrage es vom Magen her nicht. Auch nicht mit Leinsamöl, den Tip hatte ich hier neulich bekommen
     
  5. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    1.350
  6. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    118
    sorry nee habe geschroteten Leinsamen gekauft und in Joguhrt rein. Hatte dadurch keine Magenprobleme mehr, wenn ich Indometacin nehme. Aber war heute kurz bei meiner HÄ und die hat mir eine kleine 20er Packung Oxycodon Akut 20mg verschrieben. Das wäre besser als eventuell ein Fortschreiten der Gefässschädigung in Kauf zu nehmen und grad Indometacin gibts es nicht niedrig dosiert weil es kaum noch im Einsatz ist.
     
  7. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    118
    und das Zeug wirkt aber das ist echt nur was für den Abend aber kann endlich mal durchschlafen:1blue1::1blue1:
     
  8. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    1.175
    Ort:
    Panama
    Da bist du ja wieder bei deinem beliebten oxycodon ;)
     
  9. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    118
    jeb das ist wie die Steuer ans Finanzamt, man wird’s nicht mehr los. Du bekommst glaube ich auch Opioide? Ducky.
     
  10. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    1.175
    Ort:
    Panama
    Ja, fentanyl aber auch meloxicam
     
  11. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    118
    Ja stimmt jetzt weiss ich es wieder. Aber sonst irgendeine Basistherapie bekommst Du nicht? Ich glaube ohne Enbrel würde ich mit Sichheit dann auch permanent ein NSAR benötigen. Ich nehme ausser dem Oxy und Metamizol keine sonstigen Schmerzmittel
     
  12. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Oliver70, Naproxen hatte ich auch sehr schlecht vertragen.
    Hast du schon mal Coxibe genommen? Die wirken bei vielen sehr gut. Also Cox 2 Hemmer. Weil Opioide keine Entzündungshemmer sind. Und die sind wichtig.
    Ich vertrage keins von den NSAR. Magen und Darmmäßig.
    LG Money Penny

    Enschuldige ,hab grad erst gelesen das Indometican ein Coxhemmer ist
     
  13. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich bekam auch mal Celecoxib 200mg. Hab ja auch so ein Kasper- Herz.
    Aber Einfluss auf das Herz bei mir habe ich nicht bemerkt.
    In unserer Familie sind auch gehäuft Schlaganfälle.
     
  14. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    1.175
    Ort:
    Panama
    Das meloxicam ist ein cox 2 hemmer.


    Oliver, ich habe keine bestätigtes autoimmunes rheuma.
    Während der Diagnostik wurde das ehlers- danlos syndrom-- klassischer Typ, als 100%ige diagnose erklärt.
    Mittlerweile dadurch arthrosen
    Die rheumatologen waren sich nicht sicher- in der Klinik hieß es sekundäre Fibro, ambulant
    Er kann aktuell nichts richtig einordnen aber es würde, wenn, wohl Richtung kollagenose gehen.

    Ich bekomme die prednisolon 5mg, fentanylpflaster, meloxicam und novalgin bei bedarf
    Trotz schwerer herzerkrankung meiner Mum und schlaganfälle auf beiden elternseiten.
    Nur die Niere macht nicht so mit

    Beim EDS,da eine genetisch bedingte Erkrankung, kann man nur symptomatisch behandeln
     
  15. Kurkuma

    Kurkuma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Also ich nehme das Etoricoxib jetzt seit einem Monat täglich und vertrage es viel besser als Ibu. Mit dem Magen eher kleinere Probleme, außer in den ersten Tagen. Herztechnisch merke ich aber schon etwas, aber wer kann beurteilen, ob das relevant ist :/, sehr ungut fand ich, dass ich zeitweise unangenehm kribblende Füße/Unterschenkel, wie wenn da etwas mit der Durchblutung oder den Nerven nicht mehr stimmt, was ich vor der Einnahme nicht hatte. Momentan ist das aber wieder weg. Und manchmal "langsam im Kopf", vergesse Namen von entfernter bekannten Leuten :D, sieze fälschlicherweise, nicht so gut in den 30ern :-o.
    Die Ärzte zu fragen, hilft natürlich oft nur bedingt weiter. Die Arzt-Standard-Antwort ist: "Ja, jedes wirksame Medikament hat eben auch Nebenwirkungen". Ja, eben. Und nun?
    Na ja. Ich bin jetzt schon "süchtig" danach, da sobald die Wirkung nachlässt, meine Muskeln wieder anfangen zu brennen/stechen und ich da zurzeit gar keine Leidensfähigkeit mehr habe.

    Nur habe ich jetzt ein anderes Generikum von einem anderen Hersteller erhalten und habe das Gefühl, dass ich das erste besser vertragen hatte :-/. Kann Einbildung sein, aber es nervt ein bisschen.

    Noch an Oliver: Du könntest natürlich auch Magenschutztabletten/Säureblocker mit einnehmen zu Naproxen? Aber von denen wird halt oft abgeraten und die beschriebenen Nebenwirkungen davon kamen mir dereinst schlimmer vor als Magenblutung von Ibu. Hab die Packung dann nicht angerührt.

    Zur Regeneration von Magen-Darm finde ich immer gut: "Schwedenmilch" oder einen "ABC-Joghurt", also mit verschiedenen Bakterienkulturen, sowie Fenchel-Anis-Kümmel-Tee. Aber es hilft halt nur, die Beschwerden etwas zu lindern, sie kommen natürlich trotzdem nach der Einnahme...
     
  16. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    118
    vielen Dank für eure Infos. Celebrex habe ich nicht vertragen, mir ist davon so übel geworden dass ich mein Abendessen im Rückwärtsgang verdaut habe und Arcoxia hat keine Linderung gebracht
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden