1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Notfallmaßnahmen beim Ausfall der EDV

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von schnullerdevil, 8. Januar 2004.

  1. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    Notfallmaßnahmen beim Ausfall der EDV
    allgemeine Empfehlungen des Betriebsrates

    --------------------------------------------------------------------------------

    Bitte beachten Sie im Falle des Ausfalls datentechnischer Geräte unbedingt folgende Richtlinien:


    Wenn der Computer nicht arbeitet, müssen auch Sie nicht arbeiten!
    Computerausfallzeiten gelten lt. § 128 des Betriebserschlaffungsgesetzes als Pausenzeiten.
    Benutzen Sie um Himmels willen keine Schreibmaschine!
    Korrespondenz kann warten, bis sich Ihr elektronischer Knecht wieder zurückmeldet.
    Bedienen Sie Kunden keinesfalls, solange die EDV streikt, auch wenn deren Ansinnen überhaupt nichts mit dem Computer zu tun hat.
    Weisen Sie um Unterstützung bittende Arbeitskollegen mit dem Hinweis auf die defekte Hardware ab. Diese machen es nämlich genauso, wenn ihre EDV streikt.
    Machen Sie sich auf keinen Fall handschriftliche Notizen, die Sie nachträglich in Ihre Datenbank eingeben könnten.
    Schreiben mit der Hand ist eine steinzeitliche Technik, die Ihrer nicht würdig ist.
    Unternehmen Sie auf keinen Fall etwas, um die Computerkrise zu beenden, auch wenn Sie genau wissen, wo der Fehler liegt.
    Warten Sie ab, bis Irgendwer einen Experten verständigt, der es versteht, aus dem kleinen Problem eine globale Katastrophe zu machen.
    Und: Vermeiden Sie eigenständiges Denken, solange dies irgendwie möglich ist.

    Ihr EDV-Berater!
     
  2. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Der Computer hat auch seine Tücken

    Schreibt bloss immer die richtige E-mail-Adresse!

    Ein Ehepaar aus München beschloß, eine Woche Ferien in der Südsee zu verbringen, um für kurze Zeit dem eisigkalten Winter in Deutschland zu entfliehen.
    Weil beide berufstätig waren, hatten sie unterschiedliche Abflugtermine.

    Also ergab es sich, daß er am Donnerstag abreiste und sie ihm am nächsten Tag folgte.
    Angekommen, wie geplant, bezog der Ehemann das Hotelzimmer. Sofort nahm er seinen Laptop, um seiner Frau in München eine e-mail zu schreiben. Unglücklicherweise ließ er einen Buchstaben in ihrer e-mail-Adresse aus und versendete die Nachricht, ohne den Fehler zu bemerken...

    In Hamburg kam gerade eine frischgebackene Witwe von der Beerdigung ihres Gatten. Ein treuer Staatsdiener, der durch eine Herzattacke 'ehrenvoll heimgerufen' wurde . In Erwartung von Anteilnahme aus Freundes- und Bekanntenkreisen prüfte sie ihre e-mails. Während sie die erste Nachricht las, fiel sie ohnmächtig zu Boden.

    Der Sohn der Witwe eilte in das Zimmer, sah seine Mutter auf dem Boden liegen und blickte auf den Bildschirm :

    An: Meine geliebte Frau
    Von: Deinem nun getrennten Mann
    Betreff: Bin angekommen!

    Eben bin ich angekommen und hab schon eingecheckt.
    Ich sehe, daß alles bestens vorbereitet ist, für Deine Ankunft morgen. Freue mich schon, Dich zu sehen! Hoffe, Deine Reise ist genauso angenehm, wie meine war.

    PS: Verdammt heiß hier unten!
     

    Anhänge:

  3. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Wieviele Microsoft-Angestellte braucht man, um eine Glühlampe auszuwechseln?

    1.) Keinen, Microsoft erklärt Dunkelheit zum Standard.
    2.) Keinen, sie rufen bei INTEL an, weil es ein Hardwareproblem ist.
    3.) Vier. Der erste ersetzt die Birne, der zweite ändert die Fassung so, dass Netscape-Glühbirnen nicht reinpassen. Der Dritte baut eine Kurzschlußautomatik ein, die ausgelöst wird, wenn jemand eine Glühbirne von Sun einsetzen will. Und der vierte überzeugt das amerikanische Justizministerium, dass das fairer Wettbewerb ist.
    4.) 100! Einer, der die Lampe wechselt und 99, die die Fehlermeldungen wegklicken.


    Die amerikanische Post hat die Verdienste von Bill Gates gewürdigt: Sein Gesicht ziert nun eine Briefmarke. Im täglichen Betrieb zeigte sich jedoch, dass diese Briefmarke nicht auf den Briefen hielt. Die eingesetzte Untersuchungskommission kam nach wenigen Monaten zu folgendem Ergebnis: 1. Die Briefmarke ist völlig korrekt. 2. Der Kleber ist ebenfalls nicht zu beanstanden. 3. Die Kunden spucken nur auf die falsche Seite...
     

    Anhänge: