1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Norovirus - habt Ihr noch einen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KerstinB., 11. Januar 2008.

  1. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hinweis wie ich mich schützen kann außer immer Hände waschen, desinfizieren, extra Handtuch?
    Bei meiner Tochter besteht der Verdacht, dass sie diesen Noro-Virus hat. Der geht hier gerade mal wieder um. Eine Schule wurde deswegen schon geschlossen und in der Schule meiner Tochter sind jetzt auch die ersten Fälle aufgetreten.
    Jetzt geht es meiner Tochter nicht gut und sie hat auch schon die Durchfälle. Wenn sie krank ist, ist sie aber sehr anhänglich. Ich kann sie ja dann auch nicht auf Abstand halten. Das würde sie überhaupt nicht verstehen (sie ist im November 6 geworden).
    Vielleicht habt Ihr noch einen Tip?
     
  2. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Liebe Kerstin,

    das einzige, was mir einfällt: evtl. Mundschutz tragen, kannst du aber eigentlich vergessen, da hilft nur Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen, alles von Chiara desinfizieren, du könntest aber mal deine Doc anrufen, du nimmst doch Cotrim (hilft aber eigentlich nicht gegen Viren), vielleicht solltest du das kurzfristig erhöhen ... sonst fällt mir leider nichts ein - schreib doch mal im vaskulitis-forum an Dr. Reinhold-Keller, vielleicht hat die noch eine Idee.

    Ich umarme dich und hoffe, dass du dich nicht ansteckst. Gute Besserung an Chiara.
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo kerstin,

    einen wirklichen tip, ausser dem, was du schon so geschrieben hast, gibts leider nicht. wir hatten vor einiger zeit schon mal nen thread, wo es ganz allgemein um die vermeidung von infektionen geht, vielleicht findest du da noch was hilfreiches -> http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=28978&highlight=infektionen+lexxus . ob ein kind bereits in der lage und willens ist, all die im beitrag genannten tips durchzuziehen ... könnte schwierig werden, zumal es ja in der schule schon ausreichen kann, wenn die kinder türgriffe anfassen und danach mit den händen ihr pausenbrot. wenn nicht alle eltern und lehrer bezüglich gründlister hygiene mitziehen hast du kaum eine chance. da bleibt nur zu hoffen, dass es bald wieder sommer wird und somit mehr sonne da ist, denn dadurch werden noroviren inaktiv.

    lieben gruß und gute besserung
    lexxus

    ps: habe gerade gesehen, dass ich da was missverstanden habe. dadurch ist mir ergänzend noch eingefallen, da es ja um eine ansteckungsvermeidung bei dir geht, dass es vielleicht sinn macht, die toilette jeden tag mit desinfektionsmitteln zu reinigen, auch wenn es nervt. mundschutz bringt beim norovirus, denke ich, nicht viel, da die ansteckung eher "von der hand in den mund" erfolgt. ansonsten, vor jeder berührung von lebensmitteln, unbedingt die hände waschen, aber das ist ja eh klar. wenn es mich auf arbeit irgendwo im gesicht juckt, dann versuche ich das immer mit dem unterarm hinzukriegen, bloß nicht mit ungewaschenen händen ins gesicht fassen, denn, so kleinkariert das klingt, aber so funktioniert die übertragung, da die viren auf allen glatten flächen gut haften. das cortim zu erhöhen wäre kontraproduktiv, da im falle eine tatsächlichen infektion, der darm nur noch mehr leiden würde, zumal es ja auch nur gegen bakterien, nicht aber gegen viren wirkt.
     
    #3 11. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  4. Gucki

    Gucki Guest

    Hallo Kerstin

    Schutz vor Ansteckung

    Wenn in der Familie ein Norovirus aufgetreten ist, müssen Angehörige damit rechnen, ebenfalls zu erkranken. Das gilt vor allem für die Person, die den Kranken pflegt. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, das Infektionsrisiko zu minimieren. Folgende Empfehlungen gibt das Robert Koch-Institut:

    • Kontakt zu Erkrankten meiden
    • Sorgfältig Hände waschen
    • Falls möglich, sollte der Erkrankte eine eigene Toilette benutzen
    • Regelmäßige Reinigung von Toilette und Badezimmer, auch Türgriffe und Böden
    • Beim Reinigen von Flächen oder Gegenständen, die Kontakt mit Erbrochenem hatten, Gummihandschuhe tragen und Einwegtücher benutzen. Spezielle Desinfektionsmittel sind nicht notwendig.
    • Geschirr kann wie üblich gereinigt werden.
    • Erkrankte sollten möglichst keine Speisen für andere Menschen zubereiten.
    • Wäsche und Handtücher sollten mit einem Vollwaschmittel bei mindestens 60°C gewaschen werden.


    habe hier mal einen Link dazu

    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/verdauung/darm/noroviren_aid_123771.html

    ich wünsche deiner Kleinen,gute Besserung

    lieben Gruß
    von gucki
     
    #4 11. Januar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2008
  5. Fallingstar

    Fallingstar Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Kerstin,

    ich hatte den Norovirus im November und um meinen Mann nicht anzustecken, habe ich immer alles gut desinfiziert. Nach jedem Toilettengang habe ich die Brille, den Drücker, die Hahnen vom Waschbecken und die Türklinke desinfiziert. Wichtig ist auch, das man nicht aus den gleichen Glas trinkt und jeder sein extra Besteck hat. Mehr kann man glaube ich nicht tun. Körperkontakt lässt sich mit Kindern gerade in so einer Situation nicht vermeiden und ausserdem enorm wichtig für den Genesungsprozess.
    Der Norovirus ist auch 14 Tage nach Ausbruch der Krankheit noch
    ansteckend!
    Liebe Kerstin, ich wünsche Deiner Kleinen gute Besserung und für Dich drücke ich die Daumen, dass Du Dich nicht ansteckst.

    Liebe Grüsse
    Ute
     
  6. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!
    Vielen lieben Dank für Eure Antworten.
    Dann mache ich es ja doch richtig.
    Jetzt hoffe ich nur, dass es doch noch an uns vorbei geht. Bislang sind es ja nur die Durchfälle und Bauschmerzen. Blass ist meine Tochter allerdings auch und ihre Temperatur liegt bei 37,5 (was ja bei Kinder noch kein Fieber oder erhöhte Temperatur ist). mal beobachten.
     
  7. Mupfel

    Mupfel Guest

    Ich habe ihn vorigen Frühling

    aus dem KH Zwickau mit heimgebracht - sozusagen als Souvenir! Drei schreckliche Tage folgten - und das wars. Alle Vorsichtsmaßnahmen helfen wohl nicht wenn das Zeugs auch im KH ist.

    Im MOment vermeiden wir Kontakt mit anderen Menschen - mein Mann bekommt ja bald eine Chemo - mehr können wir wohl nicht tun. Und natürlich alles desinfizieren und viel Hände waschen.

    LG Mupfel
     
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich habe immer Einmal-Handschuhe im Haus... wenn ich alles saubermache, ziehe ich sie an. Auch beim Wäsche wechseln oder bei Klein - Junior (2,5 J) beim Windelwechseln... usw..

    Der Kleine hatte es am längsten von uns, volle 4 Wochen - es war furchtbar. Mit Diarrheel (habe ich im Tee u Apfelsaft aufgelöst) und löffelweise eiskaltem Apfelsaft u Salzstangen bekamen wir die Sache dann endlich in Griff...

    Gute Besserung für Deine Lütte...
    Viele Grüße
    Colana
     
  9. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.206
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    liebe kerstin!

    gute besserung für deine tochter! ich drücke dir die daumen, dass du dich nicht ansteckst!
    liebe grüsse,
    deine ruth
     
  10. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.159
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    zu Hause
    Liebe Kerstin!

    Ich wünsche deiner Tochter gute Besserung und dir, dass du dich nicht ansteckst!

    Liebe Grüße
     
  11. Kleines22

    Kleines22 Lupi ;)

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Rheinland- Pfalz
    Hallo,

    Hände waschen bringt beim Noro-Virus gar nichts. Um dich nicht anzustecken, musst du dir die Hände mit Virugard desinfizieren - normales Desinfektionsmittel hilft da nicht, da dieses nicht gegen Viren wirkt.
    Habt ihr noch eine Toilette im Haus, wo nur deine Tochter drauf gehen kann - das wäre noch eine Idee.

    Ansteckend kann man sich aber eigentlich nur, wenn man direkten Kontakt mit Stuhlgang oder Erbrochenem hat oder sich drüber beugt.

    LG Kleines
     
  12. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!
    Vielen liebe Dank für Eure Antworten.
    Scheinbar ist es nicht der Norovirus, weil sie keinen Durchfall mehr hat und kein Erbrechen. Aber insgesamt steigt das Fieber immer weiter. Wenn es jetzt nach dem Fieberzäpchen nicht sinkt müssen wir wohl doch noch zum Arzt:( Zumal es für meine Tochter eher ungewöhnlich ist im Bett zu liegen wenn sie krank ist. Meistens springt sie dann immer noch rum, aber seit sie heute wieder da ist (sie ist Freitag dann doch noch zu ihren Großeltern, die sie trotz des Verdachts des Norovirus nehmen wollten - war vorher eigentlich so verabredet) - gegen Mittag - liegt sie nur bei uns im Bett und steht nicht auf. Naja, jetzt mal abwarten...
     
  13. julchen1990

    julchen1990 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo ihr lieben,
    ich bin am 13.12. wegen diesem virus auch notfallmäßig im KH gelandet.
    hab mir da dann auch riesige sorgen um meinen freund gemacht. wir warn da erst kurze zeit zusammen und ich hatte echt panik ihn angesteckt zu haben...aber da kam nix.
    gut, ich hab hände usw. nach dem toilettengang auch desinfiziert...aber joa, alles kann man ja net immer desinfizieren.
    ansonsten haben mir die ärzte im KH auch dazu geraten, mich von anderen menschen fern zu halten. so bekam ich auch ein einzelzimmer und durfte auch nach dem aufenthalt im KH noch nicht direkt wieder in die schule gehen.
    ansonsten medikamentenmäßig fällt mir wenig ein. hab ja noch keine diagnose :( aber morgen zum glück den ersten termin in homburg in der rheumatologie der uniklinik...bin einfach mal gespannt und voller hoffnung ;)
    ich bekam im KH dann nur gaaanz viele infusionen wegen dem flüssigkeitsverlust...ich war schon stark dehydriert, als ich eingeliefert wurde. hatte da schon fast 6 tage lang nix mehr gegessen was ich auch bei mir behalten hätte....mit der flüssigkeit war es fast genauso.
    zum aufbauen bekam ich dann jeden tag eine glucose-infusion. da hab ich schon wenige stunden nach der ersten gemerkt, dass meine lebensgeister langsam wieder zurückkehren ;) ansonsten halt die ersten paar tage nur wasser trinken und zwieback....naja, was anderes hab ich eh nicht runter gebracht^^
    leider merke ich noch heute, dass meine darmflora stark geschwächt ist und auch mein magen bereitet mir ab und an immer noch sorgen.
    habt ihr da vlt. was zum aufbau des magen-darmbereichs bekommen?

    lg und gute besserung euch allen ;)
    julia