1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nochmal MTX und Magen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Monalie, 3. Dezember 2007.

  1. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    bei mir steht jetzt baldigst eine MTX Therapie an. Ich soll 15 mg die Woche, subcutan bekommen.
    Nun habe ich mich hier ein wenig über MTX schlau gemacht und bin erschrocken :eek: weil.......
    Ich habe unter anderem eine chronische Gastritis, eine chronische Ösophagitis und einen Barrett Ösuphagus. Ausserdem habe ich einen sehr hartnäckigen Helicobacter Pylori Untermieter.
    Diese Probleme sind nicht von Medikamenten verursacht sondern von der Kollagenose. Als es diagnostiziert wurde habe ich keinerlei Medikamente genommen.
    Und nun finde ich hier folgenden Hinweis zu MTX:

    Tja, was soll ich davon halten? Welches Basismedikament käme denn dann für mich in Frage?
    Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen gemacht?

    Grüssli
    Monalie
     
  2. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo monalie

    wenn du mtx als spritze bekommst geht das nie so in den magen wie als tablette!!!

    ich würde aber ganz sicher den rheumadoc explizit darauf ansprechen!

    ich wünsche dir alles gute.
    grüessli,
    karine
     
  3. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Karine,

    Danke für Deine Antwort...:) .
    Ich glaube aber das es bei bestehenden Magenproblemen keine Rolle spielt ob MTX oral oder als Spritze verabreicht wird.
    Am Montag werde ich mal meine Rheumatologin darauf ansprechen...;) .
    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Monalie,

    schau mal hier unter Posting 7.. da habe ich ein paar Infos zusammengetragen, da mir das Gleiche ab morgen bevorsteht und ich auch reichlich Angst davor habe...

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=30461

    Vielleicht ist ja der eine oder andere Tipp mit dabei..
    Viele Grüße
    Colana
     
  5. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke Colana für die Tips...:) .
    Aber die Frage ist, wenn man...in diesem Fall ich...schon eine Magenschleimhaut- und Speiseröhrenentzündung hat, sollte man da wirklich MTX nehmen? Vor allem wenn es Alternativen gibt?
    Dieses Rheumazentrum sagt ja das bestehende Probleme unter MTX stärker werden. Datt muss ja nu nicht sein......;) ;) .

    Ich drücke Dir feste die Daumen für morgen. Du darfst nur nicht an all die Nebenwirkungen denken, sag Dir einfach Du kriegst das nicht....:) :) .

    Liebe Grüsse,
    Monalie
     
  6. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Monalie,

    grins, Du hast gut reden... ich hatte ebenfalls dieses nette Bakterium - ob es allerdings nach der Antibiotikum-Kur weg ist, kann ich Dir nicht beantworten, das hat nämlich niemand kontrolliert... Desweiteren habe ich ebenfalls eine Magenschleimhautentzündung, die sich vor allem in der letzten Zeit bemerkbar gemacht hat trotz Magenschoner wg Cortison...

    Du siehst, dass wir gar nicht so weit auseinander lieben... und auch meine Erkrankung ist eine Kollagenose: Polymyositis...

    Viele Grüße
    Colana
     
  7. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Ups, ich sehe schon. Da hast Du gleiche Problem wie ich...;) .
    Wegen Deinem Untermieter, da solltest Du doch mal nachschauen lassen. Ich spreche aus Erfahrung denn ich hatte auch besagte Antibiotika Therapie aber 4 Monate später war der Kerl immer noch da...:rolleyes: .
    Und Magenschoner (Pantozol) habe ich auch die ganze Zeit genommen.

    Übrigens...bei mir ist auch noch eine Dermatomyositis im Gespräch aber noch nicht abgeklärt....;) .
    Sind Deine Magenprobleme vielleicht nicht auch autoimmun bedingt und nicht vom Kortison?
    Wir scheinen tatsächlich nicht so weit auseinander zu liegen...:) .

    Na gut, ich warte dann mal Deine Erfahrungen mit MTX ab und entscheide mich dann....:D :D .
    Grüssli
    Monalie
     
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Nett :D ;) .....

    Ich werde ihn morgen auf jeden Fall noch ein Mal drauf ansprechen...

    Viele Grüße
    Colana
     
  9. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja, mach das und erzähle mir bitte mal was er gesagt hat, ja?
    Und bitte berichte von der MTX Therapie falls kein Weg daran vorbei führt. Das würde mich sehr interessieren, Danke schon mal...:) .
    Viel Glück,
    Monalie
     
  10. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monalie,

    bis auf Barrett habe ich die gleichen Probleme ... und bekomme seit 2003 MTX.
    Anfangs 20 mg als Tablette, das fand mein Magen auch nicht so toll:( .
    Seit ca. 1 Jahr spritze ich 15 mg und habe von Seiten des Magens nicht mehr Probleme als ohne MTX.
    Ich konnte mir eigentlich vorher nicht vorstellen, daß eine Umstellung diesbezüglich Sinn macht :confused: ... aber mir hilft die "Umgehung" des Verdauungstracktes wirklich sehr.
    Damals sagte ich mir, MTX nehme ich 1x pro Woche, andere Basismedis 1 bis mehrmals täglich ....:cool: und geholfen haben diese auch nicht besser:o .

    Mit meinem jetztigen "Cocktail" gibt es zwar auch bessere und schlechtere Tage, aber das ist ja ganz normal ... da machen mir die Antibiotika viiiieeel mehr zu schaffen:rolleyes: :cool: :( .
    ... ja, ja, manche Untermieter können ganz schön aufsässig sein:confused: , vielleicht lassen sie sich ja doch einmal auspuartieren ... ev. mit einer ordentlichen Mieterhöhung:p ;) ...!?

    Alles Gute für Dich. LG, adina :)
     
  11. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Adina,

    es ist beruhigend zu lesen das Deine Magenproblematik sich unter MTX nicht verschlechtert hat. Das macht mir doch ein wenig Mut....:) .

    Habe gerade mal Deine Krankenvita gelesen, Wow!....:eek: .
    Aber wir haben erstaunlich viele Dinge gemeinsam. Raynaud, Muskelprobleme, Magen, Speiseröhre, Sehnen,....nur meine Gelenke sind nicht betroffen.
    Auch ich habe Probleme mit den schlechten Venenzugängen, die Prostavasininfusionen werden so langsam wirklich ein Problem.
    Ich habe gesehen Du nimmt Mydocalm, ich schätze mal wegen den Muskeln?
    Habe ich auch genommen, ebenso Baclofen....Baclofen war besser als Mydocalm aber was bei mir gegen die Verspannungen am besten hilft ist Katadolon, weil es gleichzeitig auch die Muskelschmerzen ein wenig nimmt.
    Katadolon wirkt anders als Baclofen und Mydocalm aber für mich scheint es genau das richtige zu sein. Endlich bin ich das Gefühl der Muskelsteife am ganzen Körper wenigstens etwas los. Hast Du das schon mal genommen?

    Tja, unser Untermieter....;) . Weiß der Teufel warum er sich so wohl fühlt. Aber es gibt so viele Menschen die auch diesen Untermieter haben und keinerlei Beschwerden dabei.
    Mal schauen ob er diesmal weg ist, wird die nächste Gastro in zwei Monaten zeigen...;) . Wird das bei Dir auch regelmässig gemacht?

    Liebe Grüsse,
    Monalie
     
  12. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Monalie,

    ich bin heute noch nicht gespritzt worden. Das Rezept muss ich erst ein Mal einlösen, da ich montags sowieso meinen Spritzentag haben wollte, wird es am Mo abend gemacht.. Ich bekomme Lantarel 20 mg in Fertigspritzen...

    Das Medi verträgt sich auch mit unserem Untermieter, ich habe den Doc extra gefragt...

    Viele Grüße
    Colana
     
  13. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Colana,

    Danke für Deine Rückmeldung....:) .
    Viel Glück für Montag dann, bin mal gespannt wie Du es verträgst aber wird schon gutgehen....[​IMG].
    Ich werde meine Rheumatologin am Montag trotzdem auch mal darauf ansprechen, mal schauen was sie sagt.
    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  14. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monalie,

    ja, da gibt es viele Parallelen ... bis hin zu den meist super Blutwerten.

    Also eigentlich hab ich das Gefühl, das Mydocalm ist für die Katz` . Vorher bekam ich sehr lange Tetrazepam. Ketadolon hatte ich bisher noch nicht ... werde den Doc wohl doch einmal darauf ansprechen, vielleicht bringt das ja auch bei mir mehr und ich kann so ev. einige Tramalhübe einsparen[​IMG].

    Ich glaub meine letzte Gastro liegt 2 Jahre zurück. Seitdem "reichten" in akuten Zeiten Stulproben. Leider vertrage ich die "Standard"-Antibiotika nicht ... und die ich nehmen kann, wirken anscheinend nicht ausreichend. Hier hab ich zwar auch nichts Neues gefunden, aber es wird hier und da mal etwas von Chemotherapeutika gesagt [​IMG]...
    http://www.gesundheit.de/forum/magen-darm/nachricht/7721/back/12385/ch/0cd0785b18/index.html
    Ja, und wie Du schon sagst, es gibt so viele Menschen, die gar nicht wissen, wen oder was sie so alles beherbergen:rolleyes: , weil sie null Probleme haben.

    Passe schön auf Deine Venen auf, es kann mal eine Situation geben, wo ein schneller Zugang "überlebenswichtig" ist[​IMG]

    @Colana,
    viel Glück am Montag... , wünsche Dir sehr, daß Du es gut verträgst und es auch hilft[​IMG]

    Liebe Grüße, adina