1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nochmal eine Frage zur "Morgensteifigkeit"

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sonnenaufgang, 4. Dezember 2008.

  1. Sonnenaufgang

    Sonnenaufgang Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen allerseits,

    entschuldigt, wenn ich schon wieder mit diesem für viele hier so banalem Problem anfange.

    Gestern war ich zu spät im Bett und bin heute morgen in der gleichen Position, in der ich eingeschlafen war, aufgewacht (ohne Amitr.!). Ich war gleich so wach, dass ich ohne mich zu Bewegen erstmal "in meinen Körper reinfühlen" konnte, ob irgendwo etwas schmerzt oder kribbelt. Es war nichts - himmlische Ruhe! Dann habe ich vorsichtig angefangen die Hände zu bewegen und dann erst kam das Kribbeln und leichte Schmerzen. Eine besondere Steifigkeit war nicht dabei, alle Finger waren gut zu bewegen.

    Passt das so zu Euren Beschwerden am Morgen (in der Anfangszeit)?

    Ich frage mich ja immer noch, ob ich nicht irgendetwas ganz anderes habe.

    Euch einen schönen Tag!
    Gruß
    Sonnenaufgang
     
  2. redstarlight

    redstarlight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Bei mir ist das so, dass ich -solange ich mich nach dem Aufwachen nicht bewege- eigentlich auch nichts merke. Erst wenn ich meine Finger bewege merke ich dann die Steifigkeit.
    Dass äußert sich so, dass ich dann nicht alle Finger einknicken kann, also auch keine Faust machen kann weil es dann irgendwann stoppt und nicht mehr weiter geht (zumindest nicht ohne Schmerzen). Schwer zu beschreiben aber ich hoffe Du verstehst was ich meine....
    Das dauert dann immer so gut 15Min an, dann geht es langsam bergauf bis ich dann nichts mehr spüre und dann auch wieder eine Faust machen könnte. Wobei ich kurz nach dem Aufstehen auch immer mein Corti nehme, vielleicht liegts daran dass es dann besser wird??? Ich weiß es nicht...
     
  3. eva59

    eva59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo SOnnenaufgang,
    auf mich treffen die klassischen Schilderungen von Morgensteifigkeit trotz eindeutig diagnostizierter cP nicht zu, ich hab das nur ganz selten. Sehr oft wache ich enorm zeitig auf, weil ich Schmerzen in den Händen habe, aber diese Unbeweglichkeit und keine Faust machen können etc. hab ich fast nie. Außerdem werden bei mir die Schmerzen durch Bewegung stärker. Mein Rheumatologe antwortete mir auf diesbezügliche Fragen mit einem Zitat seines "Lehrmeisters": Jeder Patient hat seine eigene cP.
    lg Eva
     
  4. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Sonnenschein,

    bei mir ist es so das ich schon in der zweiten Nachthälfte von den Schmerzen geweckt werde und erst einmal Aufstehen muß, eine kleine Anlaufrunde drehe und dann wieder hinlege. Morgens brauche ich nach dem Aufstehen so gut und gerne 1,5 - 3 Std bis die Steifigkeit raus ist.
    Du siehst es ist bei jedem anders.

    LG

    Michael
     
  5. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Sonnenaufgang
    Die Sogenannte Morgensteifigkeit enthält viele Komponenten
    Der eine hat unbewegliche Finger,Hände,Knie,Füße usw.
    ich bezeichne das bei mir als eine Gewisse Unbeweglichkeimt
    die nach längerer Bewegung etwas besser wird und sich im Laufe des Tages
    meistens verliert (aber nicht immer) Schub
    Die Unbeweglichkeit ist auch nicht immer vorhanden
     
  6. Sonnenaufgang

    Sonnenaufgang Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Rückmeldungen.
    Noch 2 Wochen, dann habe ich MRT und erneuten Besuch bei der Rheumadoc hinter mir und hoffentlich endlich eine Diagnose... das werde ich jetzt auch noch aushalten.
    Allen einen schönen Tag!
    Gruß
    Sonnenaufgang