noch ne neue

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Fata Morgana, 16. April 2017.

  1. Fata Morgana

    Fata Morgana Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo, bin an Psoriasisarthritis erkrankt und kann mich eigentlich glücklich schätzen das ich auf anhieb einen sehr guten internistischen Rheumatologen gefunden habe. Bei mir gingen die Beschwerden vor 2 Jahren im Handgelenk los. Momentan habe ich Probleme mit dem Sprunggelenk. Bis jetzt nahm ich Tabletten, Ibu und Celebrex, die helfen leider nicht mehr schmerzen sind zu groß. Werde ab Mai auf MTX als Pen eingestellt. Wollte mal wissen ob die Schübe dann immer noch so stark sind. Und ob und wie lange man schmerzfrei ist? Gibt es Betroffene die das Mittel schon länger spritzen? LG Fata Morgana
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.311
    Zustimmungen:
    162
    Hallo Fata Morgana!
    Herzlich Willkommen im Forum!
    MTX nehmen sehr viele hier im Forum, häufig kombiniert mit weiteren Basismedikamenten, falls das MTX nicht ausreicht.

    Erstmal kann es bis zu 6 Monaten dauern, bis man weiß, ob das MTX anschlägt oder nicht und eine Regel gibt es da ehrlich gesagt nicht, bei mir war es so, daß das MTX nicht ausgeeeicht hat und ich noch weitere Medikamente brauchen und ab und an auch mal eine Cortisonstoßtherapie.
     
  3. Fata Morgana

    Fata Morgana Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    vielen Dank werde sehen wie das MTX anschlägt. LG Fata Morgana
     
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.223
    Zustimmungen:
    625
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Fata Morgana,

    und Herzlich Willkommen im Forum. Gut, dass du hergefunden hast...

    Ich hatte ca. 4 Wochen nach der ersten MTX eine erste Wirkung - nach ca. 3 Monaten ging es mir erheblich besser.
    Mir hat immer ganz gut geholfen, wenn ich das Mittel (und andere, die irgedwann folgten) mit guten Gedanken auf die Reise geschickt habe... will heißen, dass ich mir bewusst vorgestellt habe, wie es im Körper aufräumt und hilft. Klingt vielleicht merkwürdig, aber es ist ja schon erstmal nicht so toll, auf so hochwirksame Medikamente angewiesen zu sein.

    Wichtig ist bei MTX die Einnahme von Folsäure ca. 24-48h nach der Spritze - aber das wird dir der Arzt erklärt haben.
    Ich habe es immer vor dem Schlafen gespritzt und dadurch so gut wie keine Nebenwirkungen mitbekommen.
    Wenn es mir mal mulmig war, hat mit das Kauen von getrockneter Ananas, viel Trinken und Nux vomica (D6 - 5 Globuli mehrfach am Tag) gut geholfen.

    Ich drücke feste die Daumen, damit es dir bald besser geht!
    Herzliche Grüße von
    anurju
     
  5. Fata Morgana

    Fata Morgana Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Vielen Dank für die Info, das mit der Folsäure hat mir mein Arzt noch nicht gesagt, werde es mir gleich aufschreiben und den Doc daraufhin ansprechen. Es macht mir Mut das zu lesen das es mit MTX besser wird. Ich denke diese Unwissenheit am Anfang der Krankheit habt ihr alle durchgemacht und ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. LG Fata Morgana
     
  6. Mummi

    Mummi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fata Morgana,

    bei mir hat das MTX nach ca 6 Wochen angefangen zu wirken.
    Ich habe immer noch Probleme aber, gottseidank, ist es trotz allem nicht mehr
    so schlimm wie vorher.
    Ich hoffe es hilft dir schnell und gut.

    Ciao

    Mummi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden