1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Noch keine Diagnose...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von asia, 5. September 2006.

  1. asia

    asia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wegen meinen Schmerzen in den Händen und Füßen (seit April)war ich jetzt erstmal beim Rheumadoc. Ich weiß noch eigentlich nichts genaues, am Donnerstag werden weitere Untersuchungen gemacht und Befundbesprechung findet in 2 Wochen statt. Nur Ultraschall wurde schon gemacht. Da konnte man leichte Entzündungen an den Gelenken sehen und Sehnenscheidenentzündung und Wassereinlagerungen.
    Was bedeutet das? Spricht es für Rheuma?
    Mein Arzt wollte erst alle Befunde abwarten, hat mir gesagt, er hat für mich seine teuerste Untersuchungsreihe angeordnet.
    Jetzt habe ich ein wenig bammel, bin aber auch froh, daß ich hoffentlich bald weiß, was ich habe.
    Habe vom Doc Ibuprofen gekriegt, hilft mir stundenweise, genauso, wie einmal eine Cortisonspritze von meinem HA.
    Was mein Ihr zu dem Ultraschall Ergebnis?
    LG
    Asia
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Sicherlich kann auch das Vorhandensein von Sehnen- und Sehnenansatzentzündungen für eine entzündlich rheumatische Erkrankung sprechen - für sich allein genommen ist das jedoch noch nicht ausreichend genug um wirklich eine def. Diagnose auszusprechen. Die Wassereinlagerungen, die im Ultraschall gesehen wurden, können je nach deren Lage für eine Gelenkentzündung mit Erguss sprechen.
     
  3. asia

    asia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Birgit,
    ja klar, vom Ultraschall alleine kann man keine Diagnose stellen. Ich wollte nur wissen, ob es "ins Bild" passen würde. Die Definitive Diagnose kriege ich in einer Woche. Bald habe ich auch keine Geduld mehr, auch wenn das gerade das ist, was ich brauche.
    Und danke für Deinen Beitrag:)
    LG
    Asia
     
  4. Bernd80

    Bernd80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auch keine Diagnose

    Hallo zusammen. Habe da mal ein paar Fragen.
    Und zwar ist das bei mir so. Habe seit 12 Monaten das rechte Knie leicht geschwollen. War schon überall, zuletzt in Sendenhorst auf der Rheumatologie.
    Synovektomie schon hinter mir, jetzt das linke Knie auch leicht dick. Aber fast keine Schmerzen, eher Muskelkater.
    Meine Befunde waren immer sehr unauffällig: Crp, BSG alles unauffällig.
    Borellien, Clamydien, Yersinien alles Negativ. HLA-B27 negativ, Rheumafaktor negativ. ANA waren unter 160. Radio S. wurde auch schon am rechten Knie gemacht.
    Die Ärzte in Sendenhorst meinten hinterher: Undifferenzierte Arthritis.
    Jetzt wird mit Sulfasalazin behandelt. 4x 500mg pro Tag. Seit 2 Monaten. Keine Besserung.
    Kennt irgendwer das? Oder nen Godfahter of Rheuma???