Noch immer auf der Suche nach weiteren Diagnosen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kaschu, 24. August 2020.

  1. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    255
    Ort:
    bei Aachen
    Liebe @Kaschu, ich kann mich Hibiskus14 nur anschließen.
    Im Moment kriegst du es wirklich arg und da wäre KH vielleicht das beste....
    Schnelle Besserung und alles Gute wünsche ich dir...
     
    Kaschu gefällt das.
  2. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Danke @Hibiskus14, ich hab gestern auch gedacht, das kann doch alles nicht wahr sein.

    An die Uniklinik Dresden hab ich auch schon gedacht. Da wo ich Patientin der Stoffwechselambulanz bin, befindet sich ja auch die Rheumaambulanz. Vielleicht sollte ich mich da einmal vorstellen. Oder ich gehe wieder in unser brandenburger Rheumazentrum nach Treuenbrietzen.

    Nur vom Zeitpunkt her ist es denkbar ungünstig. Aktuell ist da ja die blöde Geschichte mit den Stenosen und dem Aneurysma im Kopf. Auf die Auswertung vom Langzeit-EKG warte ich noch.

    Meine Orthopädin beginnt heute erst Mittag mit der Sprechstunde. Da werde ich sie mal anrufen und fragen, wie wir am besten weiter vorgehen.

    Edit: Fehlerteufel
     
  3. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    6.058
    Zustimmungen:
    4.186
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Kashu,

    das klingt wirklich übel und vor allem schmerzhaft, beschreibt in der Schulter aber das, was Du schon seit November spürst. Du hast es schon eine Zeit lang und nun hat es einen Namen. Ostitis ist blöd, lässt sich aber relativ gut behandeln.

    Hast Du Osteoporose? Rippen kann man sich schnell mal (an)brechen, da reicht eine Türklinke. Sie werden so gut von der Interkostalmuskulatur gehalten, dass sie mit der Zeit von allein verheilen. (Bei Dir haben die Muskeln reagiert. So verstehe ich diesen Befund.)

    Obwohl Du eine Rheumatologie hast, würde ich in Dresden anfragen, ob Du dort in die Rheuma-Ambulanz gehen solltest. Stoffwechsel und rheumatische Erkrankungen können sich beeinflussen.

    Gute Besserung, Hibiskus hat es so gut gesagt, dem schieße ich mich an!
     
    #43 23. Februar 2021 um 09:47 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021 um 09:54 Uhr
    Kaschu gefällt das.
  4. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Ja, teamplayer, Osteoporose wurde bei mir Anfang Dezember 2019 festgestellt. Eigentlich wurde die Untersuchung damals nur wegen der Vollständigkeit im Rahmen der Diagnostik in der Rheumaklinik in Treuenbrietzen angeordnet. Die Ärzte gingen eigentlich davon aus, dass sich da kein krankhafter Befund ergeben würde. Wollten nur "Vergleichswerte für später" haben. Und dann kam die Überraschung...
     
  5. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    6.058
    Zustimmungen:
    4.186
    Ort:
    Norddeutschland
    Dann kann es gut sein, dass Du die Rippenbrüche gar nicht mitbekommen hast.
     
  6. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Inzwischen halte ich fast alles für möglich.
    Diese Entzündungen in der Schulter kamen ja auch "einfach so". Ich mach ja kaum etwas, durch Corona noch nichtmal Funktionstrainig. Also scheidet Überlastung ja wohl aus...
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    9.741
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich denke, du solltest dich schnellstmöglich in der Rheumaambulanz anmelden. Da du ja schon in einer anderen Abteilung bekannt bist, müsstest du wahrscheinlich recht schnell einen Termin kriegen. Und falls doch tatsächlich das Eine mit dem Anderen zusammenhängt, wäre es praktisch, wenn alles in einer Mappe gesammelt wird. Wenn du in verschiedene Praxen /Kliniken gehst, ist nicht gewährleistet, dass die auch zusammenarbeiten bzw sich austauschen.

    Entzündungen in der Schulter tun sooo weh! Frag mal nach, ob du eine Spritze ins Gelenk kriegen kannst, mir hat die sehr geholfen. Ich glaube, das war ein Schmerzmittel mit Cortison oder sowas, jedenfalls war ich danach so gut wie schmerzfrei und das war das Beste, was man mir antun konnte!
    Ich wünsche dir, dass die Schmerzen schnell behoben werden können!
     
    stray cat und Kaschu gefällt das.
  8. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Ich habe jetzt für nächsten Montag einen vorgezogenen Termin bei meiner Orthopädin ( wäre eigentlich erst wieder am 12. März dort). Dann werden wir das weitere Vorgehen besprechen.

    Meine Orthopädin hatte sowas schon angesprochen, wollte vorher aber abklären, wie es in der Schulter überhaupt aussieht.
    Cortison ist halt auch so eine Sache, wenn man bereits Osteoporose hat...
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    9.741
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich drück dir die Daumen, dass deine Ärztin dir helfen kann.
     
    Kaschu gefällt das.
  10. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Danke @Maggy63.

    Ich habe mir gerade noch die CD mit den Röntgenbildern von meinem linken Sprunggelenk geholt. Der Gutachter hatte ja das Röntgen angeordnet, den Befund darf er mir angeblich nicht geben. Ich würde aber jetzt schon wissen wollen, ob es da vielleicht einen Befund ähnlich dem von der Schulter gibt. Entzündungen in mehreren Gelenken, die quasi aus dem Nichts kommen, das erschiene mir doch verdächtig...
    Ich lass' die Aufnahmen mal meine Orthopädin nächsten Montag mit anschauen.
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    9.741
    Ort:
    Niedersachsen
    Ist das eigentlich rechtens, dass der Gutachter nichts mitteilen darf? Es geht doch immerhin um deinen eigenen Körper...
     
  12. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Gute Frage :aeh:
    Angeblich darf er mir keinen Befund mitteilen, solange mein Antrag auf EM-Rente noch bearbeitet wird.
    Um mir den ganzen Stress zu ersparen lasse ich jetzt meine Orthopädin die Röntgenbilder anschauen. Sollte sie da was Auffälliges entdecken, dann wird sie sicher weitere Untersuchungen anordnen, wie sie es ja schon bei meiner Schulter getan hat.
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    9.741
    Ort:
    Niedersachsen
    Guter Plan.
    Ich finds aber trotzdem merkwürdig. Okay, dass im Vorfeld der Bericht und die Empfehlung des Gutachters nicht weitergegeben werden, ist klar, aber ein Befund?... Aber gut, wenn dir deine Ärztin Aufklärung geben kann, ist es ja okay.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden