1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Noch eine Neue...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von milchmädchen24, 10. September 2010.

  1. milchmädchen24

    milchmädchen24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich heiße Simone, bin fast 24 und bei mir besteht der Verdacht auf Rheuma. Ich bin ziemlich durcheinander und aufgewühlt und weiß überhaupt nicht was auf mich zukommt.
    Seit 2 Wochen plagen mich Schmerzen in den Gelenken.
    Erst hieß es ich hätte eine Sehenscheidenentzündung.
    Es kamen immer mehr schmerzende Gelenke dazu.
    Vor ein paar Wochen hatte ich ein sehr dickes Knie, das hat mich sehr gewundert, habe mir aber nichts weiter dabei gedacht und bin nicht zum Arzt gegangen...*im Nachhinein ärgere ich mich dafür*
    Seit ein paar Tagen sind meine Knöchel sehr schlimm und meine Beine fangen schnell an zu kribbeln.
    Ich fühle mich total gerädert und schwindelig.

    Am Montag wird eine Blutuntersuchung gemacht weil meine Ärztin nun auf Rheuma tippt. Dienstag weiß ich dann mehr.
    Es gibt KEINE Vorbelastung in meiner Familie.

    Ich habe große Angst und hoffe natürlich dass alles ok ist und vielleicht nur ein Nerv eingeklemmt ist oder so... Ich glaube aber nicht dran.
    Ich bin grad in der Ausbildung, es steht für mich viel auf dem Spiel weil ich auch körperlich viel arbeiten muss.
    WENN es Rheuma ist, befinde ich mich grad in einem akuten Schub.
    Ich gehe im Moment trotzdem arbeiten... ob ich nun zu Hause sitze und schmerzen habe oder arbeite... ?!
    Komischerweise tut Bewegung mir gut (und wenigestes nach Außen so zu tun, als wäre alles ok).
    Beim Radfahren habe ich keine Schmerzen in den Knöcheln.
    Ich mache nur schnell schlapp und sehe Sternchen.

    Als ich 12 oder 13 war, hatte ich unerträgliche Knieschmerzen.
    Das wurde als "Wachstumsschmerzen" abgetan.
    Ich konnte keine Treppe mehr laufen.
    Ich habe sinnlose Bestrahlungen und schmerzhafte Stromanwendungen bekommen, wenn ich nun zurück denke (was ich mit meiner Ärztin gestern getan habe) KÖNNTE das mein 1. Schub gewesen sein...

    Ich bin noch ganz durch den Wind und finde es bis Dienstag wirklich unerträglich lang. Wenn meine Entzündungswerte oben sind, werde ich an einen Rheumatologen überwiesen...

    Ich habe große Angst was nun wird...

    Ich habe einen 6 jährigen Sohn (er wurde grad eingeschult), bin allein erziehend und vollzeit Berufstätig (was ich auf keinen Fall aufgeben möchte).

    Wie soll ich das alles schaffen, wenn ich jetzt erst einen "kleinen süßen" Schub habe... das wird ja nicht besser... ganz im Gegenteil.
    Und mir gehts jetzt schon nicht gut :(

    Ich habe Angst und bin verzweifelt.
    Ich hoffe ich finde hier viele nette Menschen, Austausch und Rat.

    Vielen Dank fürs lesen!

    Simone
     
  2. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo simone,

    zuerst einmal: herzlich willkomen bei uns rheumis. hier wirst du immer jemanden finden, der dir zuhört bzw. dir ein paar gute tipps geben kann.
    und du wirst sehen/ lesen, daß es sehr gute medikamente gibt, die das rheuma so gut "einstellen", daß die meisten in ihrem alltag nicht oder nur wenig beeinträchtigt sind.
    wichtig ist, daß du recht bald zu einem internistischen rheumatologen gehst, da er spezielle blutuntersuchungen macht, die der hausarzt nicht machen kann, und somit eine differenzierte diangnose stellt.
    mein hausarzt hatte damals erstmal die diagnose chron. polyarthritis gestellt und mir für die wartezeit bis zum termin beim rheumadoc cortison verschrieben.
    das half sehr schnell, ist aber keine dauerlösung.:uhoh:
    es begann mit einem dicken sprunggelenk (schmerzlos). entzündetes kniegelenk (schmerzhaft).
    klar, wirft einen das erstmal aus der bahn. das ist wohl normal.
    kopf hoch, und alles gute.
    liebe grüße
    pablo56
     
  3. milchmädchen24

    milchmädchen24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke!
    Hier in der Stadt gibt es nur einen Rheumatologen (nebenbei auch Orthopäde) und der sagt mir gar nicht zu. Ich werde wohl lieber einen weiteren Weg auf mich nehmen, in der Nähe ist eine Rheuma-Ambulanz...
    Am Dienstag weiß ich mehr.
     
  4. milchmädchen24

    milchmädchen24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Weiß nun das Ergebnis von meiner Blutuntersuchung.
    Der Entzündungswert ist erhöht, ich werde nun an einen Rheumatologen überwiesen... da finden dann ja wahrscheinlich weitere Untersuchungen statt.
    Warte auf einen Rückruf für einen Termin.
     
  5. milchmädchen24

    milchmädchen24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Und eben DER ARZT, der mir damls gesagt hat: Ach Mädchen das ist nur Wachstum, ist u.a. Rheumatologe :mad:
    Deshalb möchte ich da nicht hin.
    Wir haben noch eine anderen Rheumatologen, da musste ich aufs Band sprechen weil ich einen Termin wollte (das war vorgestern) und seitdem habe ich nichts gehört...

    :(