1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Noch eine Neue

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Kira73, 17. April 2006.

  1. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,
    hab Euch doch noch gefunden. Bin neu in diesem Forum. Möchte mich kurz vorstellen.
    Habe Bechti seit 25 Jahren, hat schon acht Jahren angefangen, habe allerdings erst mit 21 eine gesicherte Diagnose bekommen. Solange war nur klar "irgendetwas rheumatisches".
    Habe periphäre Gelenkbeteiligung und Osteoporose. In den letzten Jahren sind meine Augen allerdings immer mehr in der Vordergrund gerückt ( Katarakt und Glaukom), solange die "zwacken" stört mich weder das eingeschränkte Lungenvolumen noch die steife B+HWS. Bei der Versteifungist die LWS irgendwie übersprungen worden.
    Hab also doch Glück. :)
    Freu mich auf regen Austausch.
    grüß Euch Kira
     
  2. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Herzlich Willkommen Kira,

    ich nehme an du bist 32 Jahre, wie ich halt auch.... habe Spodarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung (wohl schon seit ca. 16 Jahren....Diagnose leider erst Anfang diesen Jahres). Ich habe 2 Kinder und einen Göttergatten. Und lasse mich nicht unterkriegen :D

    Alles Liebe

     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    neu

    Hallo Mimi,
    schön Dich zu treffen, stimmt hätt mich auch gleich deutlicher ausdrücken können. Hätteste nicht rechnen müssen.
    Wir haben leider keine Kinder ich kann es mir nicht leisten das MTX abzusetzen, wegen der Augen.
    Setzt uns ziemlich zu, versuchen meist nicht dran zu denken.
    Aber wir geben die Hoffnung nicht auf.
    Dank Dir für die Begrüßung.
    Kira