1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Noch eine neue mit PSA

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Nico73, 9. Oktober 2014.

  1. Nico73

    Nico73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo zusammen,
    da bin ich also. Seit Mai diesen Jahres diagnostiziert mit PSA. Beschwerden habe ich schon seit ca. 10 Jahren die habe ich aber nie ernst genommen da Schwellungen und Schwerzen immer nach 2-3 Tagen verschwinden.

    Tja nun bin ich also vom Rheumatologen diagnostiziert, haben zwar relativ oft in dieser Jahreszeit Beschwerden, mal schwillt der Zeh oder das Knie oder ein Finger aber wie schon egschrieben nach ein paar Tagen ist wieder Ruhe.

    Eingeschränkt fühle ich mich durch die PSA nicht. Ich spiele 2-3 mal wöchentlich Tennis, geh jeden Tag mit dem Hund raus, arbeite und habe zwei Kinder deren liebstes Spiel "Toben" ist.

    Schmerzmittel vertrage ich nicht ( Allergien ) ausser Paracetamol.

    Mein Rheumatologe ist der Meinung dass ich auf MTX gesetzt gehöre, ich sehe das anders ( auch wenn er der Fachmann ist ) deswegen bin ich auch dabei mir eine zweite Meinung zu holen.

    Ich bin gespannt.

    Jetzt lese ich mich erst mal durch´s Forum und wünsche allen einen guten und schmerzfreien Tag

    "die Nico"
     
  2. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    hallo nico,
    herzlich willkommen hier!
    ich habe auch psa, die beschwerden seit knapp 2 jahren, die diagnose ganz frisch.
    da ich dadurch mittlerweile sehr eingeschränkt bin, geht es nun mit humira los.


    viel spaß beim lesen und schreiben!
     
  3. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi nico,

    ich habe eine gesicherte spondylitis ankylosans + psoriasis diagnose seit 20 jahren mit verdacht auf peripherer gelenkbeteiligung seit einem halben jahr. wirbelsäulenbeteiligung ist seit 12 jahren im stillstand (wirbelsäule ist versteift). ich bin größtenteils medikamente frei, ab und an ibuprofen. blutwerte und szynthigrafie negativ. leichte entzündungen im rechten fuss nur auf der mrt sichtbar. (sehr wahrscheinlich schon seit 3 jahren)
    auch mir wurde gerade vom rheumatologen mtx mit option auf biologicals angeboten (oder sagen wir mal er war gerade zu verärgert, als ich es abgelehnt habe). das hätten sie mal vor 14 jahren tun sollen als ich mich nicht mehr bewegen konnte :D
    auch ich werde eine zweitmeinung einholen und wohl mit tcm (unter schulmedizinischer aufsicht) beginnen.
     
    #3 9. Oktober 2014
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2014
  4. JaMa

    JaMa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südpfalz
    Ich habe auch wahrscheinlich Psa und habe mir jetzt einen 2 Termin bei einem Rheumatologen gemacht. Leider mit Wartezeit bis nächstes Jahr. Im November auch wegen zusätzlicher medis zu predni. Ob ich was nehme kommt auf das Ergebnis vom MRT an ob es nötig ist.