1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nitritwert im Urin zu hoch!!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von billibob, 10. November 2005.

  1. billibob

    billibob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich hab da nochmal ne Frage!!!!

    Muß jetzt wegen MTX einnahme 1x wöchentlich zur Blutentnahme+ Urinuntersuchung. Bis jetzt ist das Blutbild OK:) . Aber die letzten beiden male war mein Nitrit im urin zu hoch. Kann es mit dem MTX zusammenhängen???, und was ist Nitrit genau???. Hat jemand erfahrungen damit ???. Mein Urin soll jetzt nächste Woche auch zum labor geschickt werden und genauer Untersucht werden, nicht nur mit einem Teststreifen.

    Danke, und Gruß aus Gelsenkirchen
    billibob;)
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo billibob,


    quelle: http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_nitrit_im_harn.htm

    alles gute!
     
  3. kate

    kate Guest

    hallo billibob!

    nitritwert zu hoch gibts nicht!
    normalerweise ist kein nitrit im urin nachweisbar,d.h. normal ist nur negativer wert, nur bei harnwegsinfekten (v.a. blasenentzündung) wandeln gramnegative bakterien (v.a. aus dem scheiden/darmbereich-e.coli) das nitrat, das im urin ist, in nitrit um.
    nitrit ist also ein indirekter beweis für eine blasenentzündung bzw. bei fehlenden weiteren infektzeichen wie leukos, erythros...ein hinweis darauf, dass die bakterien in deiner blase signifikant erhöht sind.
    das ist typisch bei einer immunsupprimierenden therapie. bei mir war das problem noch bei 5 mg cortison da....
    hast du denn schmerzen beim wasserlassen?
    auf jeden fall ganz viel trinken, damit die bakterien rausgeschwemmt werden und urin engmaschig untersuchen lassen. wenn du schmerzen bekommst, dann auf keinen fall bis nächste woche warten, denn die entzündung ist schnell an den nieren (vor allem unter MTX) und dann brauchst du schnell ein antibiotikum....frage mich, warum der arzt den urin nicht jetzt schon zur resistenzbestimmung/antibiogramm weggeschickt hat??
    man kann sich übrigens teststreifen (combur 5 test z. B.) in der apotheke kaufen und den urin daheim selber testen, zusätzlich zum test beim arzt.
    ich mach das (gezwungenermaßen) auch jede woche....
    gute besserung und lg von kate
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    kann mich nur meiner Vorschreiberin anschliessen. In jeder Hinsicht.

    Verlange von dem Arzt sofort ein Antibiogramm mit Erregern und Resistenzen.
    So heisst die Untersuchung um festzustellen welche Keime der Auslöser sind und welche Antibiotika noch helfen. (dazu braucht er von Dir eine bestimmte Art Urin, das wird aber erklärt...normalerweise.)
    Im Zweifelsfall oder mangelndem Vertrauen ging ich in die nächste Klinik mit urologischer Abteilung.
    Und gaaaanz wichtig: Trinken, Trinken, Trinken, Trinken
    das ständig durchspülen kann ein Hochsteigen der Keime in Richtung Nieren verhindern oder wenigstens aufhalten.
    Wenn es Dir schmeckt ist Blasen-Tee natürlich gut, aber das heilt nicht, sondern lindert höchstens.

    Gute Besserung.
     
  5. billibob

    billibob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , danke für die Antworten.

    @ Lilly, danke jetzt weiß ich wie es zustande kommt.Komisch finde ich, das ich keine probleme mit der blase und dem Wasserlassen habe.Hatte vor ein paar mMonaten immer mal wieder die probleme aber so seit 2 monaten habe ich ruhe.

    @ kate, danke für den tipp, werde mir gleich mal so Teststreifen besorgen!!!

    @ verena,war gestern beim Arzt, und mein urin wurde zum sediment ( oder s.ä.) zum Labor geschickt.

    danke und lg
    billlibob:)
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo billibob,

    wurdest du damals desswegen behandelt? nicht das die entzündung aufgestiegen ist!
     
  7. billibob

    billibob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly,

    ja,mit Monuril 3000. Die probleme hatte ich so den Sommer über. Wie gesagt es kam und ging. Die Ärztin im KH wo ich vor 2 Wochen war, sagte mir das es manchmal auch die Medikamente verursachen!Damals war im urin aber auch nichts festzustellen, das war ja das komische. Seit dem ich jetzt das quensyl nicht mehr nehme, sind die Blasenprobleme auch weg.nun nehme ich ja MTX.
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo :) ,

    durch rheuma kann es auch zu entzündungen in der blase kommen, die nichts mit bakterien zu tun haben. hatte ich schon ein paar mal. nur blut und eiweiss war zu finden, keine bakterien.
    hmmmm warum dann der nitrit wert erhöht ist, verstehe ich dann auch nicht. oder gehen die davon aus, das eine blasenentzündung immer von bakterien verursacht wird?

    aber fast immer heisst -nicht immer :) . darum könnte es sein, dass du keinen harnwegsinfekt hast (keine brennen beim wasserlassen usw.) und das der infekt schon höher sitzt (kann ich mir aber auch nicht gut vorstellen. hatte mal eine nieren - nierenbeckenentzündung. die ist mit schmerzen und hohem fieber einher gegangen) aber dein arzt wird das schon abklären ;)

    alles gute wünsche ich dir!
     
  9. kate

    kate Guest

    hallo billibob,

    hast du das monuril jetzt bekommen?
    das hilft ja immer recht schnell....nur bei MTX ist die einmaltherapie oft nicht ausreichend, weil das immunsystem ja nicht so fit ist.......wenn du aber keine schmerzen hast, ist das nicht so wild.
    viele frauen haben bakterien im urin und wenn keine aktive entzündung dazukommt mit blut, leukos und schmerzen, muss man die nur in der schwangerschaft behandeln bzw. bei MTX und co. aufpassen, dass es nich schlimmer wird.
    würde mich entspannen, tee trinken, auf das laborergebnis warten und meinen morgenurin (mittelstrahlurin, vorher gut "untenrum" waschen) mit Combur-Teststreifen (die 5er , d.h. 5 testfelder, heißt Combur HC Test, 10 stück drin, ca. 5 euro, hatte ich oben vergessen zu schreiben) alle paar tage mal nachgucken.......
    gute besserung von kate
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo kate,

    - das stimmt leider so nicht. normal ist der urin steril! nur im unteren drittel der harnröhre sind bakterien zu finden. bei katherderisieren schiebt man diese bakterien in die harnblase, so sterlil kann man garnicht arbeiten :( und setzt so eine harnwegsinfekt.
    bei gestörter immunabwehr (sei es durch medis, oder geschwächtes immunsystem) wandern diese bakterien aus der harnröhre in die blase und nieren und lösen so die entzündung aus.
    bei autoimmunerkrankungen kann es zu blasenentzündungen ohne bakterien kommen. das immunsytem greift ja sie zellen und strukturen des körpers an und versucht sie zu zerstören...
    hoffe, ich habe nicht zu verworren geschrieben, und ihr könnt verstehen, was ich sagen will :D
     
  11. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo ihrs,
    da habe ich doch auch gleich mal eine Frage zu, vielleicht wisst ihr da ja weiter:
    Bei mir sind superviele Bakterien(über 3facher Wert zum Referenzwert) im Urin. Nun sind wohl auch Leukos noch hinzugekommen. Aber Probleme habe ich keine, weder zu häufiger Druck, noch Brennen, noch sonst irgendwas.

    Muß ich da was gegen tun?
    Den Rheumadoc scheint es nicht zu interessieren.....

    danke für eure Ideen und anmerkungen im voraus
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo katrin,

    da ich kein doc bin, kann ich dir leider keine kompetente antwort schreiben, nur meine persönl. meinung :) . die leucos zeigen an, dass die bakterien deine blase entzündet haben. beim gesunden menschen kann man manchmal diesen infekt durch viel trinken beseitigen (bakterien werden dadurch ausgeschwämmt)
    bei pat. mit niedrigem immunsystem (durch medis ausgelöst usw.) würde ich sagen, dass eine antibiotikatherapie erfolgen sollte, da die gefahr besteht, dass die bakterien ungebremst weiter aufsteigt,
    nimmst du mtx und co?
     
  13. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    hallo lilly

    ich habe bis vor 4 wochen mtx genommen.
    seither bin ich medifrei! weil wohl wahrscheinl. in remission :D
    naja, ich wollte sowieso gleich zum HA weil ich mir ne fette Bronchitis eingefangen habe, da gibts dann sowieso Antibiest, dann hilft das wohl für beides :D
     
  14. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo katrin,

    da mtx noch sehr lange nachwirkt, kann dein immunsystem immer noch unterdrückt sein- zeigt ja auch jetzt deine bronchitis ;) . dein doc soll dir aber ein breitbandantibiotikum aufschreiben. besser wäre es allerding vom harn eine kultur (uricult) anlegen zu lassen, damit man genau weis, um welche erreger es sich hier handelt und auf welches antibiotikum sie empfindlich sind.
     
  15. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    danke dir lilly, du hast meine eigenen vermutungen jetzt noch bestärkt!

    mal schauen, wann hausdoc heut für mich zeit hat, die wollen anrufen, wenn ich kommen soll. da nehm ich ihm den ausdruck von den urinwerten dann gleich mal mit.
     
  16. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ja, mach das! wünsche dir gute besserung! :D
     
  17. kate

    kate Guest

    hallo!


    mit dem "viele frauen haben bakterien im urin" meinte ich, dass im mittelstrahl urin sehr oft in der kultur bakterien wachsen, die jedoch nicht behandelt werden wenn es bei 10 hoch 4 bist 10 hoch 5 bleibt und keine symptome sind (asymptomatische bakterieurie).(außer bei schwangeren). meist verschwindet das problem von alleine.

    wenn aber leukos dazukommen, spricht das schon für einen fluiden infekt und eine entzündung, auch ohne beschwerden, jeder ist in dem bereich ja unterschiedlich empfindlich.
    nach zig entzündungen merke ich mittlerweile schon, ob bei mir 3-4, oder 4-5 leukos im sediment gefunden werden allein am brennen meiner harnröhre....viele merken bei 10 leukos noch nix:o


    lg und gute besserung von kate
     
  18. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    also ich hab jetzt mein antibiest. Nehme es dann zum abendessen und morgen gehts mir wieder gut;)

    danke nochmal
     
  19. kate

    kate Guest

    gut gemacht:)

    gute besserung und viele grüße!!!
    von kate