...nicht in den Griff...

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von sisu-natascha, 9. Januar 2018.

  1. Dieser Inhalt wurde vom User gelöscht.
     
    #1 9. Januar 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juni 2020
  2. evi61

    evi61 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. April 2013
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bergisches Land
    Hallo Natascha,
    ich bin seit 8 Jahren Uveitis Patient (leider)
    das mit dem Cortison stimmt ist nur eine lösung beim Schub.
    nehme zur zeit MTX & Cimzia... Humira hat leider nach 6 monaten nicht mehr geholfen..
    Weiss ja nicht wie heftig deine Uveitis ist aber man soll nicht leichtfertig damit umgehen.
    die Schübe kosten immer etwas seh qualität..
    wünsch dir das alles klappt
    LG
    Evi
     
  3. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.743
    Zustimmungen:
    3.788
    Ort:
    Rheinland
    Natscha, zu Leflu ein Zitat von Dr. Langer:
    "Aufgrund des Wirkmechanismus ist eine Wirkung von Leflunomid darüber hinaus bei anderen chronischen entzündlichen und immunologischen Erkrankungen zu vermuten, so unter anderem bei M. Crohn, der Psoriasis der Haut und der Regenbogenhautentzündung (Iritis, Uveitis)."
     
  4. evi61

    evi61 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. April 2013
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bergisches Land
    Hallo,
    Quensyl hat bei mir nicht geholfen, mehr kann ich leider nicht melden.
    LG evi
     
  5. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    703
    Hallo Natascha,
    in der Fachinformation für Quensyl wird unter Warnhinweise (4.4) besonders auf die (dosisabhängige) Toxizität in Bezug auf Augen hingewiesen, die somit mindestens alle 3 Monate Kontrollen beim Augenarzt erforderlich machen.
    Guckst Du hier: https://mein.sanofi.de/produkte/Quensyl/Downloads?id=1e8a9f80-25e3
    Ob nicht doch eine Rückkehr zu Arava besser wäre??
    Oder ein anderes Mittel, welches nicht gerade auf die Augen geht?
    Alles Gute.
    o-häsin
     
  6. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Hallo sisu
    Ich weiß nicht ob dir das weiterhilft aber ich bekam als Kind Sulfasalazin zur Prophylaxe der Uveitis. Ich hatte nachdem ich das abgesetzt habe nur einmal eine sehr hartnäckige Uveitis.
    Ich wünsche dir viel Glück dass die Uveitis fernbleibt.
     
  7. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Oh das freut mich für dich. Augentropfen mit Euphrasia finde ich auch super gegen trockene und gereizte Augen aber da nutze ich nur die Einzeldosispipetten damit keine Konservierungastoffe drin sind. Oder befeuchtende Tropfen mit hoher Viskosität. Ich nutze Geltropfen zur Nacht da ich auch Pollenallergikerin bin. Ich drück dir die Daumen dass du das Richtige findest.
     
  8. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Huhu :)
    Ich schicke dir eine PN ;)
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.245
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Was sagt dein Arzt denn zur Netzhaut, ist da alles ok?

    Flecken die hin und her schweben sind kleine Teilchen innerhalb des Auges und harmlos.

    Dunkle Flecken die von unten nach oben schweben mit gleichzeitigem verschwommen Sehen können auch kleinste Blutungen in der Netzhaut sein, würde ich sofort abklären lassen.

    Bin grad selbst wieder in der Augenklinik in Behandlung mit so einem Problem mit neuen Gefäßen, Blutung und Ödem Bildung in der makula.

    Du kannst auch im Internet mal dem amsler-test machen. Wenn da nicht alle Linien gerade sind dann ab zum Augenarzt
     
  10. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    183
    Moin,
    das läßt mich auch grade fragen:
    letzte Augen-Ko. war ok., aber ich hab immer wieder im Sehbereich rechts einen dunklen Fleck an der Wand (fällt mir abends besonders auf), so als wäre da ein dicker Brummer oder eine dicke Spinne.
    Wenn ich dann voll drauf schaue ist das weg.

    Was soll ich davon halten?
    Demnächst steht eine Augen- Angio an, wenn die negativ ist - ist alles ok?
    lg jule.
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.245
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Köln
    Bei der angio kann man den Augenhintergrund darstellen mit allen Gefäßen. Man kann dann sehen ob es an deiner dunklen Stelle eine vermehrte Bildung gibt oder eine Aufwölbung, die evtl. mal ein Ödem werden könnte.
     
  12. Luna-Mona

    Luna-Mona Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.784
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo sisu-natscha!

    Ich bin seit Jahren Uveitis-Patient und zurzeit in enger augenärztl. Behandlung. Nach monatelanger Lidrandentzündung beidseits hat meine Augenärztin vorgeschlagen, die Augentropfen wegzulassen und auch keine Umschläge mit Augentrost oder grüner Tonerde mehr zu machen. Zur Reinigung soll ich nur noch Wasser verwenden, also auch kein Belphasol und keine anderen Reinigungsmittel und keine Creme. Seit gut einer Woche halte ich mich daran und jetzt kann ich viel besser sehen als vorher und auch die Entzündung der Lidränder ist völlig verschwunden. Ein paar Flusen und Haken sind geblieben. Ich bin ziemlich baff, dass keine Medikation so eine Wirkung haben kann. Sehr erstaunlich, dass die Augentropfen ein unscharfes Sehen und eine Lidrandentzündung verursacht haben!
    Seitdem ich Metex-Spritzen verwende, hat sich auch keine Uveitis oder Iritis mehr eingestellt, ich bin auch unter Kontrolle eines internistischen Rheumatologen, es ist sehr wichtig, dass er die internistische Richtung hat, denn orthopädische Rheumatologen wissen oft nicht, dass Rheuma die Augen betreffen kann und schicken einen dann zum Augenarzt, der aber keine Rheuma-Medis aufschreiben darf (weil zu teuer).
    Übermorgen ist nun die Kontrolle des Augendrucks. Für mich besonders spannend.

    Ich wünsche Dir, dass auch bei Dir das verschwommene Sehen therapiert werden kann. Wegen dem getrübten Rand am re. Auge würde ich an Deiner Stelle nochmal den Augenarzt fragen, Du kannst das ja vlt. bereits am Telefon der Sprechstundenhilfe sagen.

    Gute Besserung
    wünscht Luna-Mona
     
    Lavendel14 gefällt das.
  13. Luna-Mona

    Luna-Mona Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.784
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Mittelhessen
    Liebe Natascha!

    Ja, dass die Sicht mal klarer, mal getrübter ist, kenne ich auch. Ich vermute bei mir eine Minderdurchblutung der Augen, aber bewiesen ist das nicht. Es geht nämlich besser, wenn ich die warmen Hände lose auf die Augen lege und somit eine kleine Pause einlege. Das hat auch gut geklappt, als ich noch gearbeitet habe, z.B. in der Mittagspause. Deine Physiotherapeutin, die die HWS behandelt, sorgt damit auch für eine bessere Durchblutung des Kopfes, schätze ich mal.
    Hast Du jetzt immer noch gerötete Augen? Da könnte man auch an eine Allergie (z.B. Gräserpollen) denken.

    Heute Druckmessung bei meinem AA: rechts 16, links 18. Ich bin sehr glücklich.

    Liebe Grüße
    Luna-Mona
     
  14. Luna-Mona

    Luna-Mona Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.784
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Mittelhessen
    Liebe Natascha!

    Danke für Deine lieben Grüße.
    Eine Brille für die Computerarbeit ist ziemlich teuer, aber die KK kann sie zahlen, wenn ein Arzt ein Attest schreibt, also etwa "Frau .... benötigt für die Computerarbeit eine Kantenfilterbrille, damit krankheitsbedingte Ausfälle bei der Arbeit durch ihre Augenerkrankung vermieden werden". Für mich hat das ein Arzt in der Reha gemacht.

    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung.
    Luna-Mona
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden