1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Never Ending Story!!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von aggie_s, 16. April 2011.

  1. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo liebe Rheumis,

    würde gerne wissen, wem es ähnlich geht wie mir! Seit Monaten befinde ich mich in einem "Dauerschub"!! Das heißt, ich habe starke Schmerzen in den Händen, Fingern, Füßen, Zehen und in den Schultern, dabei auch immer ein stark erhöhtes CRP bis 40! Nebenbei bin ich auch noch Arthrose belastet!
    Wenn ich dann Corti als Schub einsetze, angefangen mit 60 mg, verschwinden die Schmerzen nach 1 1/2 Tagen fast vollständig :D, außer die Arthroseschmerzen an den Knien und der Hüfte!
    Nach Ausschleichen des Corti's geht es mir vielleicht 2 Wochen ganz gut, dann fängt der ganze Mist von vorne an, zwar langsam, aber stetig!! :(
    Selbst eine Erhaltungsdosis mit 10 mg Corti bringt nix, jede höhere Cortidosis wird mit allen Nebenwirkungen "bestraft"!!!
    Weil ich erst Ende Mai wieder einen Termin bei einem neuen Rheumatologen habe, muss ich mich gedulden!
    Möchte wissen, wer das vielleicht auch noch hat, dieser immer an einem nagende, dauernde Schmerz!! Und gibt es wirklich so was wie einen Dauerschub oder spinnt einem der Kopf etwas vor???:eek:
    Danke schon mal für eure Antworten!!
    LG
     
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo aggie_s,

    ich hatte auch so einen Dauerschub von Dezember bis März. Dann Termin beim Rheumatologen ausser der Reihe gemacht, weil ich einfach nicht mehr konnte.....

    Der stellte dann relativ schnell fest, dass meine bisherige Medikation nicht mehr ausreicht und hat dann Humira verordnet. Auch bei mir war es unter erhöhte Corti-Stösse immer gut, keine Schmerzen und nach absetzen wurde es nach und nach wieder schlimmer.

    Ich vertrage das Humira sehr gut und die Wirkung trat auch sehr schnell ein.

    Ich würde sagen: Ruf Deinen Rheumatologen an und vereinbare einen Termin mit ihm. Ich würde nicht warten bis der reguläre Termin dran wäre. Es sind Deine Knochen und Schmerzen.

    Ich wünsche Dir viel Glück

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    tja. ich glaube, ich habe seit jahren einen dauerschub. ich habe immer sehr starke schmerzen, manchmal hab ich dann noch einen extra heftigen schmerzschub obendrauf...

    durch die jahrzehntelange cortisoneinnahme hab ich mittlerweile eine heftige osteoporose. mir brechen knochen, ohne das ich mich stoße, ohne das ich falle...

    thats life!
     
  4. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Oje Puffelhexe, das ist ja schlimm, das tut mir so leid! Helfen denn deine Basismedis gar nicht?? Ich nehme nun schon das 3te Basismedi und meine Schübe hören nicht auf, nur das Corti macht mich schmerzfrei, das ist doch zum Heulen!!

    Was machst du denn sonst noch gegen die andauernden Schmerzen???

    LG
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    das cortison ist auch das einzige, das mir gegen schmerzen hilft. auch bei den nichtentzündlichen. das glaubt mir zwar kein mensch, ist mir mittlerweile aber auch egal.

    bloß nutzen tuts mir nix. meine knochen gehen davon trotzdem in arsch.

    was mach ich sonst gegen schmerzen? hhm.

    ich hangel mich von tag zu tag. morgens aufwachen. tag überstehen. ins bett. einschlafen....morgens aufwachen.tag überstehen.....

    hört sich theatralisch an. is aber momentan (seit jahren) so.
     
  6. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Das hab ich bei mir auch schon festgestellt! Sobald ich das Cortison erhöhe, werden auch meine Arthrose-Schmerzen besser! Ich fragte mich schon, ob ich mir das einbilde ...
     
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    die ärzte sagen immer, das kann nicht sein.

    cortison hilft nur gegen entzündungen. okay, und somit auch gegen schmerzen.

    aber warum meine arthroseschmerzen und meine osteoporoseschmerzen besser werden, weiß kein mensch.

    oft hieß es schon: das bilden sie sich ein...

    aha! na denn! manchmal denke ich, nach 30 jahren krank, habe ich mehr ahnung, als die ärzte...
     
  8. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo ihr Lieben,

    komisch, dass das bei mir so ganz anders ist! Wie gesagt, habe ich die Verpaarung cP und Arthrose, wenn ich aber hochdosiertes Corti nehme, dann hören leider, oder Gott sei Dank, nur die Arthritisschmerzen auf, die Arthrose wütet weiter! Momentan macht meine rechte Hüfte ziemlich "aua"!! Besonders nach dem Aufstehen, da könnt ich glatt ein paar Tränchen verdrücken:(!! Da wirkt das Cortison überhaupt gar nicht! Wenn ihr aber durch Corti schmerzfrei seid, ist es doch sowieso egal, ob entzündlich oder nicht, Hauptsache schmerzfrei!!

    Aber lustig finde ich die Aussagen der Ärzte! Haben wir Schmerzen und sie finden nix, "bilden" wir uns die Schmerzen ein, nehmen wir Medis, die uns schmerzfrei machen, sagen die wieder, kann gar nicht sein!! Was denn nun??:eek:

    Vielleicht "bilden" wir uns ja auch ein, schmerzfrei zu sein:D:D:D!!!!

    LG
     
  9. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo nochmal,

    Corti kann nur bei Arthritis helfen - itis = Entzündung! Arthrose heißt: Endzustand einer Arthritis oder Verschleiß - da ist nichts oder kaum mehr was entzündet, Knorpel ist kaputt, Knochen reiben aufeinander...

    Gute Besserung
     
  10. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Aber durch das reiben der Knochen entstehen wieder kleine Entzündungen die das Rheuma immer wieder anschiebt.

    Ein paar mg Corti kommt auch nicht unbedingt in der Hüfte an. Ich hatte mal Corti-infusionen gehabt, anfangs 250, damit gingen fast alle schmerzen weg und ich war mal schmerzfrei darunter, bis auf die Hüfte die brauchte 500 mg!

    Wenn nur ein Gelenk solche Probleme macht, dann würde ich eine Synovektomie oder RSO in erwägung ziehen, dann ist mal ruhe, für eine Zeit, und das Rheuma kann auch besser zur Ruhe kommen.

    Meerli