1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neurologische störungen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 15. Juni 2008.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ist den usern hier evt. bekannt, ob die rheuma basis medis neurologische störungen hervorrufen könn(t)en?
    ich denke dabei an:
    arava, mtx, remicade, enbrel, humira.....

    welcher art von neurologischen störungen könn(t)en sich entwickeln?

    gruss
     
  2. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo bise,
    unter arava kann sich eine polyneuropathie entwickeln,unter den tnf wird als seltene nw demyelinisierungsstörungen aufgeführt.
    das habe ich zumindest sicher bei enbrel und remicade gelesen.will mich aber nicht festlegen,ob das auch für die anderen tnf gilt.

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
    #2 15. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2008
  3. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Hallo Bise,

    Polyneuropathien sind wohl auch unter MTX bekannt.

    Ich weiß aus dem Bereich Krebserkrankungen, dass viele Chemotherapeutika in entsprechend hohen Dosen zu neurologischen Begleitsymptomen führen können. Diese können sowohl reversibel , als auch irreversibel sein.

    Gehe ich nun davon aus, dass viele Immunsuppressiva (z.B. MTX, Sandimmun, usw.) ursprünglich aus der Krebstherapie stammen.
    Bei Rheuma zwar nicht so hoch wie bei Krebs angewendet werden. Dafür eben über einen viel, viel längeren Zeitraum.
    Kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es bei entsprechend sensiblen Personen zu neurologischer Symptomatik kommen kann.

    Gruß.
    Lupinchen
     
  4. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Bise,

    ich habe eine toxische sensible Polyneuropathie unter Arava entwickelt, die trotz relativ schnellem Absetzen und Auswaschen noch nicht besser geworden ist.

    Unter Enbrel oder Humira können sich Krankheiten wie Multiple Sklerose entwickeln, so weit ich weiß.

    Darf ich fragen, wieso du dich für diese Nebenwirkungen interessierst?

    LG, Britta
     
  5. wolka

    wolka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im nordosten
    Hallo Bise,
    vorab muß ich sagen das ich "immer" "alle" Nebenwirkungen in Bezug auf Hirn und Nervensystem einsammele, die möglich sind. Also bitte keinen Schreck bekommen, so ausgeprägt wie bei mir ist es sicher nicht immer.
    MTX: Angst- und Panikattacken, schwere Depressionen, Wahnvorstellungen,
    Alpträume, Mißempfindungen vor allem in den Beinen, migräneähnliche Kopfschmerzen mit Bewußtseinstrübung und blitzenden Sehstörungen.
    Arava: Depressionen, Mißempfindungen - Ameisenlaufen, Kribbeln in Armen, Beinen und Brustkorb
    Beide: Libido und sexuelle Empfindungsfähigkeit gleich null

    Liebe Grüsse und wenig Nebenwirkungen
    Susanne