1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuraltherapie bei Morbus Raynaud

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von mojagsmama, 29. Oktober 2012.

  1. mojagsmama

    mojagsmama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stelle
    Hallo,

    ich leide seit gut 30 Jahren an einem prim�ren Raynaud-Syndrom, das sich st�ndig verschlechterte. Hatte ich anfangs ab dem Gefrierpunkt blaue und wei�e Finger, so begann das Elend in den letzten Jahren schon bei etwa 15 �C.

    Seit ein paar Wochen bekomme ich von meinem Hausarzt eine Neuraltherapie, bei der mir Procain an die Nervenknoten an den Gef��aufzweigungen gespritzt wird. Nicht grade lustig - aber: ES WIRKT WUNDER!!!
    Ich h�tte nicht mehr geglaubt, dass ich das noch erleben w�rde: strahlender, knackig kalter Herbstmorgen, Rauhreif, ich mit meinem Hund in den Feldern, gr��ten Teils ohne Handschuhe wg. Leckerchen verteilen & Ball spielen. Hab hinterher nur noch in der K�che gesessen und vor Gl�ck geheult!

    Leider war meine Krankenkasse nicht auf Anhieb bereit, die Kosten zu �bernehmen, da es angeblich kein anerkanntes Therapieverfahren ist. Erfreulicherweise hat sich aber mein Arzt sehr daf�r eingesetzt, und nun klappt es doch.

    Gl�ckliche Gr�sse
    Mojagsmama
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    das freut mich,
    dass die die methode so gut hilft :)

    und einen guten doc scheinst du obendrein erwischt zu haben :)