1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Neuling"

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Siglinde, 24. Mai 2003.

  1. Siglinde

    Siglinde Guest

    Einen wunderschönen sonnigen Nachmittag von der Insel La Palma. Ich freue mich sehr, daß ich dieses Forum entdeckt habe.
    Ich habe mich seit Februar in den Foren "Infektionen" auf einer anderen Med. Seite herumgetrieben, aber jetzt habe ich das Gefühl, daß ich richtig bin.
    Bei mir fing alles im Okt. 02 mit einer vermeintlichen Grippe an.
    Hohes Fieber, wechselnd mit Kältewellen, dicken Drüsen, sehr starken Halsschmerzen, Herzrasen, Apetitlosigkeit und starke Gewichtsabnahme. Der ganze Körper schmerzte " wie bei Rheuma" und ich war psychisch nicht mehr belastbar. Trotz Antibiotikas änderte sich mein Zustand nicht. Die Blutwerte waren in Ordnung auch die Abwehrkräfte o.k. Als sich nach 3 Wochen noch nichts gebessert hatte, kam der Hausarzt auf die Idee, nach
    erhöhten CMV und EBV - Titern zu forschen. Und siehe da, wir wurden fündig. Es stellte sich heraus, daß ich einen sehr starken Schub dieser beiden Herpes-Viren hatte, allerdings nicht als frische Infektion, sondern diese muß schon länger zurückliegen.
    Selbstverständlich wurde auch ein HIV-Test gemacht (Sogar sicherheitshalber 3 x). Dieser war glücklicherweise in Ordnung.
    Der Hausarzt sagte mir, da müßte ich jetzt durch, das kann ein Jahr und mehr dauern, immer schonen, nicht arbeiten und abwarten ----- und das mit einer Frühstückspension!!!!!!!!!
    Die Leber war dick und auch die Milz angeschwollen, ich hatte einen Zustand, ich wäre am liebsten gestorben.
    Da meine Abwehrkräfte absolut in Ordnung waren, konnte sich der Arzt nicht erklären, wo diese hohen Werte herkamen, sie stiegen auch noch, trotz Ruhe in astronomische Höhen!
    Bis ich hier im Internet einen Heilpraktiker aus Herrsching fand, der sich hauptsächlich mit diesen Viruserkrankungen beschäftigt.
    Er schickte mir Tropfen, die ich mehrere Male am Tag nehmen mußte und mir ging es täglich ein bißchen besser.
    Sie werden fragen, was das alles mit Rheuma zutun hat, aber das kommt jetzt gleich.
    Eines Morgens bekam ich wie aus heiterem HImmel wieder sehr starken Schüttelfrost und in Minuten Fieber fast 40 Grad, die Glieder schmerzten, vorallem meine Hände und die Finger.
    Auf den Fingergelenken bekam ich dicke Knoten, welche wahnsinnig schmerzten. Meine Haut fühlte sich an, wie ein Sonnenbrand und ich konnte nicht mal ein leichtes Nachthemd ertragen.
    Ich rief den Heilpraktiker in Herrsching an und er meinte, ich solle doch mein Blut mal auf Streptokokken untersuchen lassen, und ob das schon gemacht wurde. Wurde natürlich nicht!!!!!!!!!!!
    Und siehe da, der Streptokokkenwert war 40 x höher als normal!!!!!!!!
    Seither schlucke ich am Tag 3x Augmentine 500 und fühle mich viel viel besser. Nur der Wert der Streptokokken steigt und steigt in astronomische Höhen!!!!!!!!!! Der Hausarzt ist ratlos.
    Meine Finger haben immer noch die dicken Knoten und auch an den Zehen wachsen sie.
    Danke für das lange Zuhören.
    Meine Frage lautet schlicht und einfach, habe ich Rheuma und wenn, wielange muß ich dieses Augmentine noch nehmen, jetzt sind es schon 3 Monate!
    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen. Ich bin inzwischen ziemlich ratlos.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    hallo neuling,

    herzlich willkommen erst einmal. ein infekt kann manchmal rheumatische beschwerden nach sich ziehen. allerdings wenn bei dir die werte trotz behandlung weiter steigen, dann ist irgendwas nicht ok. hast du eine möglichkeit, evtl. ins krankenhaus zu gehen zum nachprüfen?

    es kann sein dass du eine ganz andere behandlung benötigst. bei rheuma helfen auf dauer z.b. die homöopath. mittel nicht.

    alles guter erst einmal, gruss kuki
     
  3. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Siglinde,

    was Du da schreibst, hört sich schon recht übel an. Wie lange nimmst Du Augmentan? 3 Monate, ohne dass sich grundlegend was ändert? Ich würde Dir dringend empfehlen, Dich schleunigst ins Krankenhaus zu begeben. Sowas solltest Du nicht weiter zu Hause behandeln. Auch gehört solch etwas nicht unbedingt in die Hände eines Homöopathen, ohne vorher zu wissen, um was es sich genau handelt. Dass in Deinem Fall "vergessen" wurde, einen ASL-Titer (Anti-Streptolysintiter, ein Wert, der zeigt, dass sich Dein Körper mit Streptokokken auseinander setzt) zu bestimmen, würde ich schon fast als Fauxpas bezeichnen. Also: lass Dich in ein Krankenhaus einweisen, damit das mal richtig abgeklärt werden kann.

    Sonst bleibt mir nur noch Dich ganz vorsichtig zu knuddeln.

    Liebe Grüße Kathrin
     
  4. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    herzlich Willkommen

    Hallo Siglinde,
    erstmal herzlich Willkommen bei uns.

    Ich kann Dir auch nur raten möglichst schnell in eine Klinik zu gehen und das gründlich zu untersuchen zu lassen. Eigentlich ist es unverantwortlich von Deinem Hausarzt so lange zu zuschauen.

    Teilweise kommt mir ja Deine Geschichte bekannt vor. Allerdings hatte ich keine schmerzenden Knoten. Aber vielleicht alles von Anfang an.

    Ich bekam 1996 eine starke Mandelentzündung ( extrem starke Halsschmerzen, Fieber, alles was dazu gehört). Mein Hausarzt gab mir Antibiotika, das überhaupt nicht half (auch die vierte Packung nicht). Er kontrollierte das Blut und stellte fest das ich das Pfeiffersche Drüsenfieber (Eptein Barr Virus) habe. Nach ein paar Monaten bekam ich starke Gelenkschmerzen. Der Hausarzt vermutete das das von den Mandel und dem Pfeifferschen Drüsenfieber kommt. Und machte erstmal nichts. Damals war meine Milz ergrößert und die Lymphdrüsen angeschwollen. Dann ließ ich nach einiger Zeit die Mandeln entfernen. Die Gelenkschmerzen blieben und wurden stärker (waren auch irgendwann nicht mehr auszuhalten) . Mein Hausarzt meinte immer, ich habe keinen Rheuma-Faktor, also auch kein Rheuma.

    Nach einiger Zeit überwies er mich doch zu einem Rheumadoc und der hat dann festgestellt das ich Psoriasisarthritis ( CP ausgelöst durch Schuppernflechte) habe. Die Schuppenflechte, die ich schon seit 20 Jahren habe, kann CP auslösen. Allerdings haben viele, oder die meisten, die Psoriasisarthritis haben keinen Rheuma-Faktor.

    Was ich Dir damit sagen will, vertraue Dich einem großen Krankenhaus an und laß das abklären. Möglichst schnell.....

    Liebe Grüße und gute Besserung
    gisela
     
  5. Siglinde

    Siglinde Guest

    Ich habe mich sehr über Eure liebevolle Aufnahme in diesem Forum gefreut.
    Der Arzt des Labors hier sagte mir, daß sich die beiden Viren der Streptokokken-Infektion angehängt haben. Er sagte mir auch, daß durch die Antibiotika der Streptokokkenwert hoch steigt bis zum "Anschlag" und dann erst abfällt. Er sagte mir auch, daß ich das Augmentine nehmen müßte, bis die Werte wieder normal sind und das könnte bis zu 3!!!!!!!!! Jahren dauern. Ich habe zuerst gedacht, ich habe das spanische nicht richtig verstanden, aber ich habe bei "google" eine Medizinische Seite entdeckt, da steht es genauso geschrieben, es wären die neuesten Erkenntnisse, steht da. Wenn es Euch interessiert, suche ich das nochmal raus.
    Das Verrückte ist eben, daß die EBV und CMV-Werte um die Hälfte zurückgegangen sind und die Streptokokken ins Uferlose.
    Ich fühle mich so wohl, wie seit langem nicht mehr bis auf die dicken Finger und Zehen.
    Ich gehe in der Woche dreimal zum Schwimmen im Thermalwasser (tausend Meter) und dann in die Sauna und fühle mich wie neugeboren!!!Trotz Augmentine!!!
    Scheint doch zu helfen. Ich weiß nicht, was passiert, wenn ich es absetze!
    Liebe Grüße Siglinde
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Siglinde,
    ich würde das Augmentin im Moment auch nicht absetzen, aber die Probleme mit den Fingern und den Zehen müßen ja irgendwo herkommen. Also ich würde das einfach nochmal abklären lassen. Sicher ist sicher.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  7. Siglinde

    Siglinde Guest

    Hallo liebe Gisela (ich bin übrigens auch aus Nürnberg, vor 15 Jahren nach La Palma ausgewandert), vielen Dank für Deine Antwort. Bei mir wurde ja auch der Epstein Barr Virus festgestellt, aber eben als alte Infektion mit all seinen scheußlichen Nebenerscheinungen, die Du ja auch kennst. Einen Rheumafaktor kann man bei mir bis heute nicht feststellen , trotz dicker Fingerknoten und Zehenknöchel. Der hohe Streptokokkenwert zeigt aber auf Rheuma. Das habe ich in mehreren Erklärungen über Streptokokken gelesen. Hast Du Dich daraufhin schon mal untersuchen lassen? Eine Epstein Barr Virus-Infekt. hat man als Kind wie Mumps oder Masern. Nur daß dieser Virus ein Herpesvirus ist und im Körper schlummert, bis man durch irgendetwas z.B. Streptokokken, Aids oder eine psych. Erkrankung geschwächt ist, dann schlägt er zu. So war das bei mir, nur daß ich auch den Zytomegalie-Virus anscheinend in der Kindheit hatte, der auch ein Herpesvirus ist und sich in meinem Falle mit dem EBV zusammengetan hat, um mich zu ärgern.
    Wenn man die Mütter fragt, sagen die oft, das arme Kind hatte zweimal Mumps, aber es war einmal Mumps und einmal der Pfeiffer!! Anhand der Blutwerte kann man sehen, ob es eine frische oder alte Infektion ist, die sich dann so aufführt, wie oben erwähnt.
    Eine gute Nacht wünsche ich Dir, liebe Grüße Siglinde
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    guten morgen aus köln,

    der böse ebv also ist mit schuld. nunja, den hatte ich auch erwischt und zwar 1998 und das kurz nach einer grippe. danach hat mein immunsystem überreagiert.

    wenn du nun auch noch dazu den cytomegalie intus hast, dann kann ich schon verstehen, dass deine werte so hochspringen. da drücke ich dir die daumen, dass die medikamente auch auf dauer helfen.

    wie hats dich denn von nürnberg nach la palma getrieben, wars das wetter oder die liebe? ich bin dank eines "männlichen missgeschicks" in köln hängengeblieben, komme eigentlich aus schleswig holstein. bin übrigens 47 und habe seit 2000 diagnose mit cp. zum glück ohne beschwerdebild zur zeit, dank mtx.

    liebe grüsse und schönes weekend,

    susi/ kuki
     
  9. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Nämberch grüßt La Palma

    Hallo Siglinde,
    das sind schon manchmal Zufälle. Das Du auch aus Nürnberg bist. Toll.

    Tja, das mit dem Drüsen Fieber war schon heftig , allerdings war es bei uns (mein Mann hatte es zur gleichen Zeit) eine frische Infektion und im Alter von 36 Jahren. Ich hatte zwar als Kind Mumps, aber nur einmal.

    Wenn wir damals nicht das Internet als Informationquelle gahabt hätten, wären wir total aufgeschmischen gewesen. Der Hausarzt war heillos überfordert. Wir waren anscheinend die Ersten in seiner Praxis, die das Drüsen Fieber hatten. Der einzige Arzt, der sich super auskannte, war unser HNO , der uns auch damals geraten hat, die Mandeln entfernen zu lassen. Da der Virus die Mandeln vollkommen zerstört, obwohl sie rein äußerlich ganz normal aussahen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    gisela
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Siglinde,

    herzlich willkommen bei uns Rheumis und liebe Grüße nach La Palma. Wo wohnst Du denn dort? Meine Eltern leben in Brena Baja an der Ostküste.

    Habe einen ganz ähnlichen Weg wie Gisela hinter mir. Hab schon seit über 10 Jahren immer wieder mit Gelenkbeschwerden zu tun, einmal war es eine reaktive Arthritis infolge einer Streptokokkeninfektion. 1999 kam es schließlich zu einer heftigen Verschlechterung nach einer EBV-Infektion (die ich fälschlicherweise für eine fette Erkältung gehalten hatte). Inzwischen lautet die Diagnose: Psoriasisarthritis vom cP-Typ. Offensichtlich waren die EBV-Infektion, zusammen mit damals ziemlich Stress die entscheidenden Auslöser.

    An Deiner Stelle würde ich mich unbedingt in eine Rheumaklinik einweisen lassen, auch wenn Du dafür vermeintlich keine Zeit hast. Aber meinst nicht, dass die Gesundheit immer vorgehen sollte?

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  11. BB

    BB Guest

    Hallo Siglinde,

    kann Dir nichts sagen,über die Infektionen oder die Medikamente,wollte Dich hier willkommen heißen,
    schöne Grüße auf die Insel (da ist das Wetter bestimmt bessser,als hier)

    BB
     
  12. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallöchen,

    dir Siglinde kann ich nur empfehlen das genau abchecken zu lassen. Gesundheit ist das höchste Gut. Das merkt mann dann besonders, wenn sie nicht mehr so ist, wei sie sein sollte. Viel. findest du eine Möglichkeit für eine Vertretung.Dir alles Gute!!

    Hab auch gleich noch ne Frage zu den anderen Postings. Siglinde schreibt:" wenn man Mütter nach Mumps Ihrer Kinder fragt, sagen sie sie hätten 2 mal Mumps gehabt, dabei war es das 2. Mal das Pfeifersche Drüsenfieber"(Habe es mit dem Zitieren nicht hinbekommen).
    Aber was hat das mir Rheuma zu tun? Kann das Pferfersche Drüsenfieber Rheuma auslösen oder gibt es da einen Zusammenahng?? Oder habe ich das falsch verstanden?
    Wäre für mich sehr interessannt, weil ich angeblich auch 2 mal Mumps hatte . Das zweite Mal hatte ich angebl. Mumps nach der Geburt meines zweiten Kindes. Einige Zeit fingen meine ersten Gelenkprobleme an.

    Hofi
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    herzliche willkommen

    liebe siglinde,


    leider kann auch ich dir zu den infektionen rein garnichts sagen. aber einen kleinen willkommensgruß auf die insel zu dir rüberschicken, dass ist schon okay.

    bin 38,habe psoriasisarthritis m.komp.spondarth, arthrose und fibro.....!

    wünsche dir viel erfolg bei der suche nach der richtigen therapie.
     

    Anhänge:

  14. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    @Hofi

    Hallo Hofi,
    ich hatte 1996 das Pfeiffersche Drüsenfieber.

    Leichte Gelenkbeschwerden hatte ich schon davor immer mal wieder. Gingen aber immer wieder weg. Es lagen manchmal Jahre zwischen den Problemen.

    Allerdings 1 oder 2 Monate nach dem Drüsenfieber, hat es mit den Gelenkproblemen erst so richtig angefangen und die sind dann auch sehr schnell schlimmer geworden. Ich sehe den Auslöser eigentlich schon beim Drüsenfieber. Aber ich vermute irgendwann wäre das Rheuma eh ausgebrochen.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  15. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hallo Siglinde!

    Erstmal ganz herzlich willkommen bei unserem naerrischen Haufen!!!
    Ich selbst bin 35, verh., habe drei Toechter, wohne im italienischen Friaul nahe der Adria und habe cP.
    So wie Hofi glaube ich, ist auch bei mir sicher eine Infektion der Ausloeser fuer meine Krankheit gewesen. Ich bin am Anfang meiner letzten Schwangerschaft an Ringelroeteln erkrankt und die Schmerzen fingen genau damals an. Aber frueher oder spaeter waere die Krankheit sicher auch ohne Ringelroeteln ausgebrochen. Heute geht's mir dank Sulfasalazin, Quensil und Cortison recht gut.

    Ganz liebe Gruesse aus Italien
    Trudi
     
  16. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Herzlich Willkommen!

    Hallo Siglinde,

    herzlich Willkommen beim Forum mit dem Suchtfaktor ...

    Was Deine Beschwerden angeht, so kann ich Dir nur soviel dazu sagen:

    1.) für Rheuma braucht es keine Rheumafaktoren im Blut, ich habe selber eine seronegative cP.

    2.) bei mir gab es zunächst (zwei Jahre lang) die Diagnose infektassoziierte Polyarthritis - bevor man sich auf chronisch geeinigt hat.

    Es gibt jede Menge Infektionen, die diese Symptome verursachen (Yersinien, Borrhellien), also von daher wäre es sicherlich hilfreich, in einer guten Klinik mal alles abchecken zu lassen (auch wenn die Untersuchungen teilweise recht teuer sind und auch in Deutschland nicht von jedem Arzt gemacht werden), denn wenn es Rheuma ist, dann ist es wichtig, so schnell wie möglich mit einer geeigneten Therapie anzufangen ...

    In diesem Sinne alles Liebe und Gute

    Robert
     
  17. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo Siglinde,

    auch von mir ein

    HERZLICHES WILLKOMMEN im Suchtclub.

    Bin 45, verh. und hab 2 Kinder.

    Habe CP und Wirbelsäulenrheuma, nehme Sulfasalazin, Korti und Vioxx.Im Moment gehts mir nich so gut.

    Bis dann

    LG

    Lilli
     

    Anhänge:

  18. Siglinde

    Siglinde Guest

    Hallo Ihr lieben "Rheumis" alle, ich bin richtig überwältigt von den lieben Zuschriften, ich muß sagen, ich habe manchmal sogar Gänsehaut bekommen. Es ist schön, endlich von jemanden ernst genommen zu werden, ich dachte schon, jetzt mit 59 fängt es an!!!!!!!!!!! Ich fühlte mich bis Oktober so fit, aber wenn ich jetzt so nachdenke, habe ich diese Schmerzen auch schon öfter gehabt, immer wieder kurz aber viele Jahre.
    Außerdem wurde mir vor 14 Jahren ein Stück vom Dickdarm entfernt wegen eines durchgebrochenen Divertikels. Das war eine OP auf Leben und Tod. Die Ärzte in Großhadern sagten mir, daß ich an meinem Leben etwas ändern müßte und so habe ich kurz entschlossen nach 27 Jahren Ehe meinen Mann nur mit der Handtasche verlassen. Die beiden Söhne 25 und 26 bedankten sich bei mir, daß ich solange ausgehalten hatte.
    Ich stand von einer Stunde auf die andere auf der Straße und wußte nicht wohin. Ein guter Bekannter unserer Familie hatte gerade auf La Palma in El Paso ein kleines Bauernhäuschen ohne Wasser und Strom gekauft und da durfte ich wohnen und hoffen, daß ich in zwei Jahren noch lebe, denn das wußten die Ärzte nicht so genau. Aus der Bekanntschaft wurde Liebe, wir sind seit 12 Jahren verheiratet, haben uns hier eine Existenz gegründet mit der Pension und wohnen immer noch in dem kleinen Bauernhäuschen - allerdings jetzt mit Wasser und Strom und 8 Hunden, ca. 20 Katzen. Im Augenblick habe ich im Esszimmer 7 Welpen (6Wochen) und genieße jeden Tag, daß ich immer noch lebe
    und noch nie so glücklich war in meinem Leben vorher!!!!
    So, jetzt kennen die, die sich dafür interessiert haben, meine Geschichte. Ich habe mir gedacht, wir könnten doch einmal ein "Rheumitreffen" machen bei mir. 16 Betten habe ich. In einer Zeit, in der fast nichts los ist, könnten wir uns auf eine Woche einigen und Ihr beteiligt Euch nur an den Kosten wie saubermachen und Frühstück. Wir haben hier einen sehr guten Physiotherapeuten aus Deutschland, der auch ins Haus kommt. Im Garten haben wir eine Blockhaussauna und auch einen winzigkleinen Pool mit Gegenstromanlage. Wenn das eine gute Idee ist, können wir ja mal schauen, ob wir das alle Jahre einmal machen können.
    Übrigens, um das Thema EBV und VMV - Viren noch einmal anzusprechen, ich habe gestern noch viel im Internet geschmökert und interessante Dinge gefunden.
    In der Abteilung "Rheuma von A-Z" , Kapitel 5. E steht der Zusammenhang von Pfeifferschen Drüsenfieber(EBV) und Rheuma. Außerdem hat diese Krankheit die selben Beschwerden wie Rheuma!
    In derselben Abteilung unter Kapiitel 3.C steht dasselbe für den Cytomegalie-Virus (CMV).
    Außerdem habe ich gestern Augmentan abgesetzt, nachdem ich gelesen habe, daß das ein chemoterapeutisches Mittel ist, und nirgendwo steht, daß man es gegen Streptokokken einsetzt.
    Außerdem ist es noch garnicht richtig erforscht und 30% verlassen den Körper ohne aufgenommen zu werden.
    Außerdem werde ich Ende Juni im Nürnberger Raum eine Rheumaklinik suchen, vielleicht kann mir ja Gisela einen Tip geben!!
    So, jetzt habe ich ziemlich viel losgelassen, aber ich dachte, ich beantworte alle Eure Fragen auf einmal, das ist einfacher!
    NOchmal vielen Dank für Eure Hilfe
    Eure Sigi
    www.lapalma-pension.de
    da könnt Ihr mal schnuppern
     
  19. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    kaum hier und........

    solche angebote.
    liebe sigi, ich sag jetzt schon einfach mal zu.
    bin immer noch ganz hin und wech,als ich das gelesen habe. konnte es garnicht glauben und habe direkt nochmal gelesen, ob ich mich vertan habe. ob du allerdings mit 16 BETTEN auskommst, wag ich zu bezweifeln. aber bei interesse können ja LUMAS mitgebracht werden (daran sind wir user schon gewohnt).und in der sauna ist es ja auch kuschelig warm;) :p

    da hast du damals ja einen gewaltigen schritt gewagt. du kannst stolz auf dich sein.und vor allen dingen "HUT AB" vor solch einem mut.

    aber wie man nun sieht, bremst die angst uns oftmals nur.




    also ich froi mich schonmal sehr auf dich.:D :D :D

    gisela wird dir sicherlich sehr gerne behilflich sein. wünsche dir viel glück für die suche und dann natürlich auch für die behandlung.
     

    Anhänge:

  20. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hab gerade mal einen.....

    durch die PENION LA TIENDA gemacht und möchte am liebsten sofort losfliegen.

    das du dich(ihr euch) dort wohl fühlt, kann ich gut nachempfinden.

    also, ich nehme das app. mit frühstück.;) :p :D und für meine ausflüge hätte ich gerne noch das auto.:rolleyes:

    und wer holt mich jetzt hier ab*grübelfragstirngrins*

    euch eine schöne zeit........................


    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #20 26. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2003