Neuling

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Ophalexian, 29. März 2017.

  1. Ophalexian

    Ophalexian Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend
    Gerade ganz neu hier und die mich sozusagen so gut wie gar nicht mit dem Thema Rheuma beschäftigt.
    Zu meiner Person
    28 Jahre alt weiblich bisher keine krankheitsbilder.
    Mein Vater hat seit 17 Jahren hochfloride polyarthritis... Diverse Einschränkungen durch gelenksversteifung etc.

    Ich habe seit ca. Fast einem Jahr des öfteren heftigere Infekte, die sehr lange anhalten.
    Seit 3 Monaten aus heiterem Himmel nach dem Duschen an oberarmen und gesucht roten heißen Ausschlag.
    Abends im Gesicht rote heiße Wangen, Nase und Stirn. Immer gegen Abend
    Im Januar 2017 zweimal kurz hintereinander einen Hexenschuss.
    Extrem müde und extrem viel Krusten auf der kopfhaut. Die keine schuppen sind und sich mit Apotheken haarshampoo in den Griff zu bekommen sind.
    Trockene Handrücken und innenflächen
    Das zu den letzten Monaten
    Aktuell
    Habe ich dauerhaft geschwollene rote heiße Hände die schmerzen und durch kribbeln und stechen mich nachts wach machen. Mir fehlt die Kraft um. Eine Sprudel Flasche auszudrehen. Links die Hand ist schlimmer geschwollen als rechts.
    Heute hat meine Hausärztin mich angerufen das meine laborwerte inordnung sind. Keine entzündungen im blut etc. Die speziellen Werte was Rheuma betreffen kommen erst am Montag. Sie nannte Lupus als eventuelle Diagnose aber wird mich wohl weiter überweisen
    Was könnte es sein? Hat jemand ähnliches? Oder Erfahrungen?
    Liebe Grüße
    Tina
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.318
    Zustimmungen:
    169
    Hallo Tina!
    Herzlich Willkommen im Forum!
    Das könnte auch eine Psoriasis/Schuppenflechte sein und dazu würde dann die Psoriasis Arthritis passen und dort gibt es sehr häufig im Anfangsstadium keine auffälligen Blutwerte, es gibt eben auch seronegatives Rheuma (einfach li unter Rheuma A-Z) mal nachlesen.
    Ich würde mich auf alle Fälle beim Rheumatologen vorstellen, auch wenn es keine auffälligen Blutwerte gibt
     
  3. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    75
    Hi Tina,
    Lupus muss nicht sein, da kommen noch andere Dinge in Betracht. Aber da sie dich ja weiter überweisen will, kümmere dich schon Mal um einen Termin beim internistischen Rheumatologen. Die Wartezeiten sind lang!

    Viele Grüße von der KnieFee
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.318
    Zustimmungen:
    169
    Hallo Tina!
    Wenn Du hier Laborwerte einstellst, dann wäre es gut, wenn Du die Normwerte dazuschreibst, nur so kann man es beurteilen.
    Hier ist zumindest ein + dabei, da müßten die Werte erhöht sein, bei Cr weiß ich nicht, ob das eigentlich CRP heißen soll, kann das sein?
    Mit Tro kann ich garnichts anfangen, vielleicht meldet sich noch jemand
     
  5. Ophalexian

    Ophalexian Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe

    Habe ausversehen meinen Kommentar mit den Werten gelöscht obwohl ich ihn nur editieren wollte
     
  6. Ophalexian

    Ophalexian Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Tro denke ich sind die thrombozyten
    Tro 150-400/nl 449+
    Cr <1.1mg/dl 1.03+ was Cr ist weiß ich nicht?!
    Bsg1| 2-11mm 5
    Fols 3.1-17.5 ng/ 3.0-
    Ccp <1.0 mU/1 <7
    Crplg <5.0mg/l 1.3


     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden