1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuling (Verdacht auf MB)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Jake, 26. November 2003.

  1. Jake

    Jake Guest

    Hallo erst mal,

    eigentlich will ich nur sagen, daß ich mich freue dieses Forum (bzw. R-O) gefunden zu haben.

    Ich hab mich schon für eingebildet Krank gehalten. Echt.
    Jeden Morgen (4:00h – 5:00h) mit/durch Rückschmerzen aufwachen kann doch nicht normal sein. Wobei es mir dann schon nach 15-30 Minuten und etwas Bewegung wesentlich besser geht.
    Zuerst dachte ich an eine Verspannung oder sonst ein mechanisches Problem an der Wirbelsäule, aber das müsste doch eigentlich bei Bewegung schlimmer statt besser werden.
    Gestern hatte ich endlich einen Termin beim Orthopäden, der hat nach dem Röntgen und einigen anderen Untersuchungen was von "Verdacht auf Morbus Bechterew" gemurmelt.
    Jetzt soll noch das Blut auf 'HLA B-27' untersucht werden. ...
    Ich habe etwas im Internet rumgesurft und immer gelesen, daß die Rückenschmerzen bei MB zu Begin fast immer tiefsitzend (Kreuzdarmbeingelenk) sind. Bei mir sind die Schmerzen aber immer in der mittleren/oberen Hälfte der Wirbelsäule. – Weiß jemand wie das evtl. zu deuten ist?

    Gruß

    Jake,
    der erst mal froh ist, nicht der Einzige mit diesen komischen Symptomen zu sein.
     
  2. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Jake

    herzlich willkommen hier bei RO, ich kann dir zu Morbus Bechterew leider nichts sagen, aber ich weiß, dass es hier im Forum einige mit dieser Erkrankung gibt.
    Ich habe CP und Fibro und da sind die Beschwerden und Symptome auch bei vielen ganz unterschiedlich.
    Vielleicht wäre es besser, wenn der Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung besteht, einen Rheumatologen aufzusuchen.

    Alles Gute

    Gruß
    Samira
     
  3. Sunflower

    Sunflower Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jake!!!

    Auch wenn der Grund, wegen dem du hier bist, alles andere als erfreulich ist, so ist es doch schön, dass du wenigstens zu uns gefunden hast ;). Herzlich Willkommen bei R-O!!!

    Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein wenig weiterhelfe kann. Ich habe eine Spondarthritis, die klassische Beschwerden in den ISG zeigt. Ich habe gehört, dass der Morbus Bechterew die BWS angreifen kann.

    Alles Gute!!!

    Ramona
     
    #3 27. November 2003
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2007
  4. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    hier biste genau richtig herzlich willkommen

    hallo jake

    ich habe auch mb und mein krankheitsgeschicht fing vor ca.12 jahren genau so an wie du sie beschreibst ,nach ca.5 stunden schlaf wahnsinnige schmerzen 1 stündchen durch die wohnung laufen oder stehen und ab ins bett und das ganze 2 lange jahre lang.
    war damals 26 jahre alt und wurde von einem artzt zum anderen geschickt bis einer entlich das blut untersuche und HLA-B27 positiv .der ortop.verschrieb mir dan piroreum taps um 17 uhr nehmen und ich konnte mal wieder ausschlafen.:)
    zwischenzeitlich geht es mir recht gut aber die krankheit hat einen fest im griff:mad:

    aber das leben geht eben weiter und auch wirst den kopf nicht in den sand stecken:D :D :D





    PS:DENK DRAN RO MACHT SÜCHTIG!!!!!
     

    Anhänge:

  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus Jake,

    schön, dass Du hergefunden hast - sei herzlich willkommen!

    Zu MB kann ich Dir leider nicht viel sagen. Ich kenne 2 Männer, bei denen die Erkrankung schon weit fortgeschritten ist. Bei beiden hatte es vor vielen Jahren im Bereich des Kreuzbeins begonnen und kroch dann langsam die WS hoch. Beide bekamen die Erkrankung im Alter von Ende 20 und sind heute knapp 60. Leider wurden sie viele Jahre lang nicht richtig therapiert, so dass deren Rücken heute stocksteif sind :(. Sie haben allerdings beide keine Beteiligung irgendwelcher peripherer Gelenke (wenigstens das!).

    Falls Du tatsächlich MB haben solltest, hast Du wenigstens das große Glück, dass heute entsprechend wirksame Medis zur Verfügung stehen, so dass es erst gar nicht soweit kommen muss.

    Alles Gute und liebe Grüße!
    Monsti
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    @bond

    Hi bond,

    bedauerlicherweise habe ich auch mächtige Probleme mit der WS - allerdings ist bei mir die Psoriasisarthritis der Grund. Für sämtliche periphere Gelenke ist meine Gold-Therapie sehr hilfreich, so dass ich eigentlich das tägliche Cortison ausschleichen könnte. Kann ich aber wegen der von Gold unbeeindruckten WS leider nicht.
    Will damit nur sagen, dass Probleme mit dem Rücken auch andere Ursachen als MB haben können - sofern es sich nicht um sowas wie Bandscheibenvorfall und dgl. handelt. Aber sowas wird ja eigentlich immer zu allererst abgeklärt ...
    Dass r-o mit einer gewissen Suchtgefahr verbunden ist, da hast Du wohl recht :D :D :D

    Grüßle von
    Monsti