1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neueste Nebenwirkung - Wellen!!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von charlyM, 27. Juli 2006.

  1. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, alle zusammen
    wir hatten ja schon oft das Thema Kortison, Imurek und Nebenwirkungen.
    Okay, die Haut wird schrecklich dünn, wir selbst dagegen immer pummliger....diese ewigen blauen Flecken. Doch jetzt ruft bitte nicht gleich die netten Typen mit der unförmigen Weste -wenn meine Frage folgt - doch können diese Mittel etwa auch die Haare wellig werden lassen??
    Mensch, ich glaubs nicht - von KLEIN auf hab ich gaanz glattes Haar und seit einiger Zeit werden sie immer welliger....wie nach ner Dauerwelle. Immer mehr Strähnen kräuseln sich....
    WAS tut sich da?? von ALLEINE passiert doch sowas nicht ....habt Ihr ne Antwort darauf??
    Mist, das Handy kündigt nen Anruf an....
    Macht es gut und wenn 1ner von Euch was weiß, bitte melden.....charly
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Chaly,

    " Krause Haare -- krauser Sinn" ? Die alten R-O-Hasen wissen bestimmt Rat. LG von Elke.
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet

    Habe ich meine Haare frisch gewaschen, sind sie wellig und mein Verstand durchschnittlich.
    [​IMG]

    Ist es draußen feucht und nieselig, weicht mein Verstand und meine Gelenke werden müde.
    [​IMG]

    Bin ich morgens ausgeruht, meine Locken sind plattgelegen und meine Gelenke wach, bin ich auch bei Klarem verstand.....

    [​IMG]


    Aaaaah danke für den Hinweis...jetzt erklärt sich einiges....:D :D :p *gg*

    LG
    Sabinerin
     
  4. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Wellen- im Haar, nicht im Kopf !!

    Na, super - also über nen " krausen Verstand" , soweit überhaupt noch vorhanden......wunder ich mich schon lange nicht mehr....paßt ja auch zu dem nachlassenden Gedächtnis....oder?? Doch eigentlich hatte ich die Mähne gemeint.
    Und meine Frage war kein verspäteter Aprilscherz....:confused:
    charly
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Charly,

    das habe ich auch nicht als Aprilscherz verstanden, wenn dann als Julischerz *g*

    Ab und an darf man doch wohl noch einen Scherz machen oder ist das im Kaffeklatsch nicht mehr möglich? ;) *schmunzel*


    Falls man nicht scherzen darf, schau mal hier nach:

    http://www.rheuma-online.de/medikamente/cortison/was-ist-cortison.html

    Cortison ist ein körpereigenes Hormon, vielleicht hängt es damit zusammen?

    LG
    Sabinerin
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hey,

    ich habe unter MTX Haarausfall gehabt, der sich allerdings gab. Das nachwachsende Haar war superdünn, weich wie Babyhaar und neigte dazu sich zu kringeln. Das gibt sich nach einer Weile aber wieder.

    Eine Kollegin hat nach einer Krebs OP mit anschliessender Chemo und totalem Haarausfall das gleiche gehabt: süße Kringellocken zu Anfang, die jetzt allmählich wieder normal glatt werden.

    Ich vermute, es liebt an den Chemo Mitteln, wie MTX, Imurek und Co.

    Gruss Kuki
     
  7. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Krauskopp...

    Hallo, ich nochX....

    Nee, Sabinerin - ich hab`s weder "bös" aufgefasst, noch so gemeint,....ich muß gestehen, ich war nur total baff, als ich eben wieder diese krausen Locken auf`m Kopf sah. ....
    Okay, die ganzen anderen Nebenwirkungen waren bzw,. sind mir ja leider bekannt.....doch sowas??

    aber stimmt - wie kukana schreibt,handelt es sich bei Imurek ja um ein Mittel, welches auch bei Krebs gegeben wird.....da wär ich evtl drauf gek., wenn mir die Haare ausgeangen wären...doch Locken?? Nee, da hab ich keinen Zusammenhang herstellen können, sorry.
    Mensch, da rennt man erst ne Zeitlang am Spiegel vorbei und kommt sich fremd vor, weil man plötzlich Pustebacken vom Kortison bek. und nun dazu auch noch Locken?? - also :
    als "Rauschgoldengel " grüßt Euch - charly
     
  8. casandra1

    casandra1 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    locken

    hallo charly,
    du wirst lachen mir geht es genauso,
    aber ich habe das auf das zunehmende alter geschoben.
    als kleines kind hatte ich locken, dann wurden die haare glatt, jetzt werden sie immer lockiger, besonders nach dem waschen.
    dachte so man wird ja im aler wieder zum kind:o .
    nehme seit januar imurek, habe dollen haarausfall, hoffe, aber das es sich wieder legt, aber die locken tja die sind da.
    lg
    casandra1
     
  9. Chipsy

    Chipsy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    bei mir ist es mit den Haaren genauso. Ich hatte immer lange glatte Haare. Als mir das Kämmen schwer viel habe ich sie mir ganz kurz schneiden lassen. Unter Mtx hatte ich einen ziemlichen Haarausfall. Vor ca. 2 Jahre hatte ich wieder den Wunsch, die Haare wachsen zu lassen. Fast gleichzeitig änderte sich meine Theraphie und der Haarausfall war weg. Im Gegenteil: meine Haare wachsen wie wild und lockig!!! Meine Bekannte, Freunde und selbst mein Friseur können sich das nicht erklären. Ich kanns ja selbst nicht. Also ich denke, es liegt an den Medikamenten. Aber schlimm ist's nicht, sieht ja gut aus.

    Liebe Grüße

    Chipsy:)
     
  10. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Nein Charly,

    diese Frage ist sicher kein Aprilscherz!!

    Ich kann es nachfühlen, denn mir ist es genauso ergangen!! Bin von - bis gelaufen um zu erfahren was da bei mir los ist, bzw. was da wohl Schuld hat.

    Nun, heute weiß ich es: es ist NICHT irgendein Medikament, sondern - tja, eh ganz einfach - die Krankheit selbst.

    Wenn man krank ist, dann reagieren auch die Haare. Meine Haare waren immer lange und glatt (nur ein ganz bißchen "Schwung") und jetzt? Jetzt seh ich aus wie ein Christkindl wenn ich sie mir nach dem Waschen nicht glatt föne. Meine Rheumatologin erklärte mir schließlich, dass dies eben einfach die Krankheit selbst ist, auf die meine Haare so reagieren. Toll, nicht?

    Also ich denke, dass bei Dir dies auch so sein wird. Manche reagieren eben da sehr empfindlich. Ich weiß dies auch von meiner Schwester. Sie war immer von Natur aus beinah so hellblond wie ich und als sie ihre Zwillinge entbunden hat, war sie (beinah über Nacht) um X Nuancen dunkler. Also, da sag mir nochmal einer sowas gibts nicht...............

    Ces`t la vie

    alles Liebe aus Österreich​
     
  11. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ist doch eine schöne Sache. Auch meine Haare werden seid Jahren immer dunkler und leichte Locken bekomme ich nun auch. Ich finde es ist eine schöne Nebenwirkung.
    Liebe Grüße Poldi
     
  12. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Locken...

    hallo, alle zusammen
    tjaaa. ....ansich könnt man ja sagen, ne tolle Sache, kann man sich ne Dauerwelle sparen.... Doch irgendwie kommt man sich fremd vor....eben wegen der Insuliin-abhängigen Pausbäckchen und nun noch Locken...
    Haare werden dunkler ...wär klasse!!! - doch bei mir ist`s genau umgekehrt - war immer so "Strassenköter Aschblond" mit hellen Strähen....und im letzten Jahr bin ich während meines KH-Aufenthaltes - innerhalb einiger Wochen - nicht NUR grau, sondern stellenweise weiß!! geworden - is nix mehr mit Strähnen!! Die haare nehmen es nicht mehr an. ( der Compi bringt mich noch um, bin dauernd am Verbessern....Miststück!) Hab jetzt fast die gleiche Farbe wie meine Schw. Mutter und die ist über 80!! - klasse oder, Einheitslook in der Fam!!
    Aber, wie Dani schreibt - wenns nicht an den Mitteln liegt, sondern an der Krankheit selbst - dann wird sich ja wohl auch nix mehr daran ändern lassen.... Okay, wenn es bei den momentanen Locken bleibt, ist ja hinnehmbar - doch wenn es sich irgendwann zu kringellöckchen formt, neee- dann muß ein Glätteisen her...das paßt nun überhaupt nicht zu den Pustebacken!
    Na, vielleicht nehmen DIE ja wenigstens die normale Form wieder an, wenn das Kortison endlich mal reduz. werden kann...wenn....
    Ein schönes Wochenende und ne schmerzfreie Zeit wünscht Euch - charly
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hab

    auch leichte wellen erhalten..und an den seiten meine kotteletten ;) haben sich immer eingedreht...ich konnte nichts tun..weder mit haarlack noch mit megahartgel usw.

    auch am pony hatte ich diese erscheinung.

    einiges ist geblieben, mal mehr mal weniger.

    bei mir fing es nach arava an...ob es da einen zusammenhang gibt...keine ahnung.

    viel freude mit den locken oder leichten wellen....

    es ist wie es ist.....

    liebe grüße

    liebi
     
  14. Biggy1960

    Biggy1960 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Charly, :)

    ich fand deinen Beitrag sehr interessant.

    Meine Haare fangen auch an sich seit geraumer Zeit zu wellen und sie wachsen wie verrückt. Muß dauernd zum Friseur meine Haare schneiden lassen. Allerdings konnten sie mir bisher auch nicht sagen, woran das liegt. Nun bin ich aber beruhigt, das es anderen Leuten auch so geht.

    Mein Farbton ist auch etwas dunkler geworden, allerdings schleichen sich nun auch ein paar graue Strähnen dazwischen. Darauf könnte ich nun aber wirklich verzichten, zumal sie nicht richtig abzudecken sind.

    Dann wünsche ich euch allen eine schöne Zeit mit vielen "neuen Wellen".

    Liebe Grüße

    Renate
     
  15. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Leute,

    seid froh, dass Ihr Locken und Wellen habt. Bei mir ist es umgekehrt. Ich hatte früher als Kind ein "Lockenköpfchen", später immer Naturwellen und seit geraumer Zeit fallen mir die Haare aus und wachsen nicht mehr nach (leider auch nicht als dünner Flaum):( . Seit einiger Zeit trage ich eine Perücke, wenn ich mich unter's Volk mische - - - und ich muß Euch sagen, ich wäre froh, wenn ich mich wieder über Wellen und Locken freuen dürfte.

    Alles Liebe und ein schönes WE