1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neues Mittel (Biologicals) - Secukinumab

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von ~bernd~, 15. April 2015.

  1. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Hallo Freunde,

    ich stelle um von Enbrel auf Secukinumab.
    Ich war in Berlin Buch zu meiner Rheumatologin und
    sie hat mir von dem neuen Mittel erzählt und ich kann an einer Studie
    teilnehmen. Nehme ja Enbrel und bei mir wirkt es ganz gut.
    Hab trotzdem zugesagt, weil ich das Angebot schon annehmen möchte.
    Vielleicht wirkt es ja noch besser und wenn nicht, kann ich ja jederzeit
    wieder zu Enbrel zurück. Ich werde dann hier über meine Erfahrungen
    berichten. Wenn jemand mehr wissen möchte, schreibt mich einfach an.

    Liebe Grüße von Bernd
     
  2. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Bernd ich wünsche dir viel Erfolg und finde es gut das du an der Studie leilnehmen kannst.
    Ich freue mich mehr davon zu lesen.

    Alles Gute sagt dir Johanna








     
  3. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Wer ist denn deine ärztin in Berlin buch ? Bin. Dort auch in Behandlung
     
  4. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Sandra Burger

    Hi Frieda,

    Sandra Burger ist die Ärztin.
    Ich war vorher bei Dr. Natusch, aber er ist kürzlich an Darmkrebs verstorben.
    Wer behandelt Dich denn dort in Buch und bist Du zufrieden :aeh:

    Gruß Bernd
     
  5. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

     
  6. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernd
    Ich bin bei Frau seipelt in Behandlung.
    Bekommst du das Medikament noch?
     
  7. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    neues Medi

    Seit vorigem Jahr wurde das Medikament für die Behandlung von Psoriasis-Arthritis oder ankylosierender Spondylitis (11/2015) in der EU zugelassen.
    In Studien zeigte sich nach 2 Jahren kein progressives Fortschreiten der Psoriasis-Arthritis oder der ankylosierenden Spondylitis. Also wenn man so will kein Fortschreiten der "Verkalkung" der WS bei MB.
    Die Nebenwirkungen scheinen mir ähnlich wie bei den bisherigen TNF-Blockern zu sein, aber dieses Medikament zeigt sich z.B. zu Enbrel "überlegen".
    Weiteres wird sich sicher in Studien zeigen, aber die bisher positiven Aussagen zu diesem Medikament scheinen Hoffnung zu geben.
    "merre"
     
  8. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo merre das hört sich ja gut an wen man es erreichen würde, das der MB zum Stillstand gebracht wird.


    Viel Glück, ich selbst bin leider soweit in der Verkrümmung das nichts mehr hilft.

    Alles Liebe von Joe aus Hamburg