1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neues Grundgelenk Zeigefinger

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von claudia-dd, 7. April 2003.

  1. claudia-dd

    claudia-dd Guest

    Ich habe da mal eine Frage,

    ich bin fast 32 und habe eine ´Cp seit 12 Jahren.

    Ich muß mich schon einige Zeit mit dem Gedanken rumschlagen,ein neues Gelenk am Zeigefinger mir einbauen zu lassen.

    Jetzt meine Frage.......

    Nach Erfahrungen ist der Ersatz nicht so gut wie Hüften und Knie.
    Wer hat Erfahrungen mit einem neuen Grundgelenk und wie lange wurde gewartet?

    Gab es Komplikationen?
    Wie ist die Arbeitsfahigkeit danach?


    usw.

    Ich wäre über Antworten dankbar.

    Claudia






    Ich wäre für antworten dankbar
     
  2. Maria

    Maria Guest

    Hallo Claudia,

    ich hab vor ca 1 Jahr mal nen Bericht im WDR über eine Klinik und dabei ein Interview mit einer frisch operierten jungen Frau am Zeigefinger gesehen und die war voll begeistert. Ich meine mich an Sendenhorst zu erinnern. Und hier in Bad Oeynhausen gibts die Auguste-Viktoria-Klinik. Ein Bekannter meiner Eltern hatte sich dort ein neues Knie einbauen lassen und war gut zufrieden- auch mit der Reha. Guck mal unter auguste-viktoria-klinik.de. Soll aber keine Werbung sein, aus eigener Erfahrung weiss ich nix! Nur von Kliniken am eigenen Wohnort oder in der Nähe hört man ja öfter mal was. Vielleicht einfach mal Kontakt aufnehmen?
    Alles Gute für Dich
    Maria
     
  3. Astrid

    Astrid Guest

    hallo claudia,
    meine situation ist mit deiner vergleichbar: bin 34 jahre alt und habe seit 10 jahren cp. auch bei mir sind die fingergrundgelenke am meisten belastet, aber ich habe es bisher vermieden, mich operieren zu lassen, da ich schon zwei op´s an den füssen (bad oeyenhausen, dafür sehr gut) und eine am handgelenk habe (handchirurgie in vreden, dr. lehmköster, auch sehr gut und will nicht gleich die rabiateste methode wählen).
    ich finde, dass man immer abwägen sollte, ob es noch andere möglichkeiten gibt, als ein neues gelenk. sie halten nur ca. zehn jahre und dafür sind wir doch noch ein bischen jung. ich habe die erfahrung gemacht, dass es gut ist sich mehrere meinungen anzuhören und dann in aller ruhe nach seinem gefühl zu entscheiden. sendenhorst kann ich persönlich nicht empfehlen, sind sicher gute operateure, aber menschlich katatrophal. ich hoffe, dass ich keine verwirrung bei dir gestiftet habe und würde gerne von deinen erfahrungen hören.
    alles gute
    astrid