1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer Wegener Patient

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von chickenfield1973, 18. Oktober 2006.

  1. chickenfield1973

    chickenfield1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an das gesamte Forum,
    Ich bin Martin aus dem kleinen Saarland. Ich kämpfe seid März mit anfänglichen Ohrenschmerzen. Die snd nun eine weile icht mehr da, dafür hab ich nun Wegernersche Granulomatose oder Morbus Wegener.
    Aber ich leb das Leben nun Positiver als früher. Ich lass mich nicht unterkriegen.
    Mein Krankheitsschwerpunkt liegt im Lungenbereich. Niere und sonstiges ist nicht betroffen. Auf einem Ohr fast taub und das andere Ohr ist auch eingeschränkt. An beiden prangt nun ein Hörgerät. Aber ich hab mich schnell daran gewöhnt.
    Ich nehme Cortison, Endoxsan, Magentabl. Blasenschutz und noch ein paar sachen.
    Bin männlich und 33 jahre alt. Über Nachrichten von euch freue ich mich.
    Gruss Martin
     
  2. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Martin,
    herzlich willkommen hier bei R-O. Hab von dir schon in vaskulitis-org. gelesen. Du hast eine gute Einstellung - wir lassen uns nicht unterkriegen - vom Wegener schon gar nicht. Wie du vielleicht schon gesehen hast, ich habs ja auch im Vaskulitis-Arbeitskreis geschrieben, ist immer montags ab ca. 21 Uhr ein Wegener-Chat. Aber auch sonst kannst du dich hier auslassen - Antworten bekommst du immer. Also viel Spaß hier bei uns.
    Zu mir: Ich bin 45, w, habe den Wegener seit 1988 und zwar in den Ohren (rechts taub), Nasen-Neben-Höhlen, Stirnhöhlen, Kieferhöhlen, Augen, Haut, Muskeln, Gelenken und Nieren. Leider kann ich aufgrund der immer wiederkehrenden Schübe seit 1997 nicht mehr arbeiten und bin berentet. Aber auch wie du finde ich das Leben lebenswert und lasse mich nicht unterkriegen. In diesem Sinne - einen schönen Tag
     
  3. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, martin!

    herzlich willkommen hier bei RO!
    deine einstellung finde ich gut! es lebt sich einfach besser, wenn man den mut nicht verliert.
    ich habe ein churg-strauss-syndrom, das ist ähnlich wie der wegener eine nekrotisierende vaskulitis. die diagnose bekam ich im sommer 2002, wurde erst mit endoxan-infusionen und hochdosiertem cortison behandelt, inzwischen nehme ich mtx, nur noch 6 mg cortison, asthmaspray, magenschoner etc. ausserdem krankengymnastik (weil durch den churg-strauss eine nervenentzündung gekommen ist). meine "schwerpunkte" waren lunge und nase, ausserdem fand man auch was bei der beckenstanze. aber mit meinen medikamenten bin ich bisher gut eingestellt und komme gut damit zurecht.
    alles gute und viele grüsse
    ruth
     
  4. Majon

    Majon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Oldenburg (Niedersachsen )
    Hallo

    auch ich heiße Dich nochmals herzlich

    [​IMG]

    kennen uns ja schon kurz aus dem Chat.
     
  5. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo Martin

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Bin seit Anfang dieses Jahres hier mit dabei und fühle mich gut aufgehoben und informiert :) .

    Ich habe ebenfalls eine Vaskulitis :rolleyes: - Großgefäßvaskulitis oder auch Riesenzellenarteritis genannt - der Hauptaterie (Schlagader) im unteren Bauchbereich.

    Bin auch im Vaskulitis-Forum, wenn ich ganz spezielle Fragen habe und habe da auch schon von Dir gelesen.

    Alles Liebe
    ingrid-anna
     
  6. chickenfield1973

    chickenfield1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Vielen Danke für die netten antworten und die aufnahme in eure Runde.
    Hoffe das wir uns gegenseitig helfen können über die ein oder anderen Missstände hinweg. Bin bereit mein möglichstes zu tun.
    Ich stelle gerne fragen und beantworte auch gern welche.

    Wieso weshalb Warum, wer nicht fragt bleibt Dumm
    Gruss Martin