1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer Schub trotz MTX ???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Monic, 6. März 2006.

  1. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,
    ich spritze seit einiger Zeit MTX und dachte auch das es besser geworden ist. Ich habe erst 6 Spritzen a 10mg, und jetzt die zweite mit 15mg.
    Seit Donnerstag wurde es täglich schlimmer mit den Schmerzen und meine Hände sind immer mehr angeschwollen. :mad:
    Heute geht es mir ganz besch........ habe letzte Nacht fast gar nicht geschlafen und fühle mich jetzt dementsprechend. Möchte am liebsten zu meinem Chef sagen das ich doch lieber wieder nach Hause gehe, möchte aber auch nicht so oft fehlen...:confused:

    Ist es normal das man trotzt MTX Spritzen einen Rheuma-Schub bekommt??

    Gruß Monic
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Monic,

    zunächst einmal nimmst Du das Mtx ja noch nicht allzu lange, d.h. bis zur durchgreifenden Wirkung musst Du Dich noch etwas gedulden. Schübe sind auch unter einer funktionierenden Basistherapie noch möglich. Bei mir verlaufen sie seit der Basis vergleichsweise mild und halten auch nicht mehr so lange an.

    Die Monate bis zur vollen Wirkung eines Basismedikaments hab ich stets mit einer etwas höheren Dosis Cortison überbrückt.

    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Monsti
     
  3. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Monsti,
    vielen Dank für Deine Antwort. Was meinst Du denn wann wird die volle Wirkung vom MTX zur Geltung kommen? Ich hatte hier mal gelesen das es so nach ca. 6-8 Wochen zur vollen Wirkung kommen sollte, diese Zeit habe ich doch schon um?:confused:
    Ich hoffe einfach ganz stark das endlich der Frühling ausbricht und dann bei wärmeren Temperaturen alles besser wird.:)
    Lieben Gruß und alles Gute
    Monic
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Monic,

    bei den meisten ist die volle Mtx-Wirkung erst nach ca. 4 Monaten da. So war es auch bei mir. Von einigen wenigen weiß ich, dass es sogar noch länger dauerte.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    hi monic,
    stimme monsti da mal zu. da jeder anders reagiert auf mtx kann man nie exact sagen, dass es nach 6-8 wochen zur vollen wirkung kommt. bei einigen dauert es halt auch schon mal ein halbes jahr.

    ich habe seit anfang nov. einen kleineren schub und nehme mtx seit mitte nov. wieder (vorher ein halbes jahr gar nix), erfolg: erste wirkung bereits nach 2 wochen, aber volle wirkung erst nachdem ich auf spritzen umgestellt habe statt tabletten ( nach 6 wochen) und ausserdem 2 lokale entzündungen zusätzlich gespritzt wurden. der eigentliche schub ist bereits vorbei, ich fange jetzt an cortison zu reduzieren und nehme schon die zweite woche keine schmerzmedikamente mehr. du schreibst du nimmst jetzt 15 mg mtx, das wird dann sicher besser gehen. 10 mg ist bisschen wenig. also leider noch geduld haben.

    gruss kuki
     
  6. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Monic

    ;)
    bei mir ist es so, daß ich trotz 15 mgMTX und volle Dosis SUlfasalazin,
    immer mal wieder einen Schub kriege, mal mehr mal weniger stark.
    Da hilft dann nur noch Corti hochsetzen.
    Nehme MTX seit 2003.
    Aber körperlich fühle ich mich besser, wenn kein Schub.
    Und das ist schon mal was.
    Also, hab noch ein bisschen Geduld.
    Wünsche Dir gute Besserung und

    LG schirmchen
     
  7. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Vielen Dank an Euch, das macht ja doch wieder Mut, zur Zeit nehme ich noch zusätzlich zum MTX Diclac 75mg, mein Arzt meinte mit Cortison sollten wir noch mal abwarten. Zum Glück hielt so ein Schub bisher bei mir nie länger als ein paar Tage an. Hoffentlich ist es auch jetzt so, da ich auch die letzten zwei Nächte nicht viel geschlafen habe. :(

    Also vielen Dank, mir hilft es immer sehr hier nach Antworten zu suchen, da das alles noch sehr neu für mich ist.

    Gruß Monic
     
  8. hajomi

    hajomi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monic,

    es ist bei mir genau so, wie es einige beschrieben haben. Das MTX hat erst nach 4 Monaten richtig gewirkt. Ich habe sträflicherweise im letzten Jahr weil es mir gut ginge das MTX von 17,5 mg auf 10 mg runter gefahren, mit der Folge, daß der nächste Schub so schlimm war, daß ich seit 4 Monaten 25 mg nehme. Seit ein paar Tagen habe ich keine Schmerzen mehr. Werde das nie wieder machen. Sollte das MTX bei Dir keinen Erfolg bringen, erhöhe die Dosis nochmals. Als Tipp, damit Du die Dosis verträgst. Nimm zum Beistiel an zwei Tagen hintereinander jeweils 10 mg, 24 Stunden nach der letzten Einnahme Folsäure. Dann klappt es besser mit der Übelkeit,

    gute Besserung
    Hans-Josef