1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer Arzt bezweifelt meine Diagnose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Yogibaer, 13. August 2014.

  1. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nun war ich ja eigentlich irgendwie ganz glücklich mit meiner "sek. Fibromyalgie" auch wenn die seltsamerweise auf Prednisolon anspricht. Durch meinen Umzug musste ich natürlich auch meinen Schmerztherapeuten wechseln und hatte nun bei einem neuen heute meinen ersten Termin.
    Sehr netter Arzt, der sich viel Zeit genommen hat und gründlich untersuchte. Hat sich alle alten Befunde in Ruhe angesehen und meinte dann, er sei mit dem Cortison nicht glücklich. Ich hätte zwar keine Osteoporose, aber gesund sei das ja trotzdem nicht. Außerdem glaubte er nicht nur an Fibro, dann würde das Predni nicht so gut wirken. Also Überweisung zur Skelettszintigrafie und erneut zum Rheumatologen. Als ich sagte, ich wäre schon bei zweien gewesen, hat er geguckt und gemeint: Arrogante Idioten?:D Ich musste so lachen , echt, denn er hatte natürlich ins Schwarze getroffen. Er hat mir dann drei genannt, die wirklich nett und kompetent seien und die habe ich jetzt abtelefoniert. Keiner nimmt neue Patienten auf und alle, die mir von diesen Praxen genannt wurden, entweder ebenfalls nicht, oder ihre Bewertung im Net ist so grottenschlecht, dass ich da lieber gar nicht erst hingehe. Mit dem Hausarztfinden war es hier genau so schlimm, selbst die TK hat keinen gefunden. Wo sind denn eigentlich? Was mache ich denn nun? Habt Ihr da einen Tipp?
    LG
    Bellavista
     
  2. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Bellavista,

    guck doch mal ob Du nochmal mit dem Schmerztherapeuten reden kannst, der dir die ersten drei Namen genannt hat.
    Entweder er weiß noch jemanden, oder er kann vielleicht einen der Kollegen überreden mal nach Dir zu schauen…
    Schließlich hast Du doch genug "Versuche" gehabt, brauchst doch nicht nochmal jemanden der sich dann als "arroganter Idiot" entpuppt.
    Außerdem müsstest Du wissen ob die "freien Ärzte" frei sind, weil alle davonlaufen, oder nur weil sie vielleicht, so wie Du, nur neu zugezogen sind. Letzteren würde ich dann ne Chance geben...

    (Für Frau Meier eine Richtigstellung, bevor ich eine Diskussion lostrete: ich glaube nicht, dass alle Ärzte arrogante Idioten sind!:D Aber: es gibt recht viele Idioten, nicht nur in der Ärztekategorie, die auch Arrogant sind!).

    Ich wünsch Dir, dass Du bald irgendjemanden findest, der Dir wirklich hilft,
    alles Gute!

    Kati
     
  3. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kati, ich habe Hoffnung, vielleicht im Rheumatismus HD einen Termin zu kriegen. Erreiche ich aber erst morgen


    LG
    Bellavistas
     
  4. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Ich wünsche dir das du bald den richtigen Arzt findest, übrigens ehrlich die Bewertung im Internet, nicht alles sollte man glauben ich schaue mir diese Ärzte vor Ort an, das ist meine Einstellung dazu.
    Allerdings habe ich lange suchen müßen , aber nun bin ich angekommen und auch sehr froh darrüber.

    Wie gesagt viel Glück, sowie alles Gute für dich!



    Grüße aus Hamburg von Johanna-Beate aus Hamburg!
     
  5. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön und mit den Bewertungen ist das natürlich so eine Sache, aber wenn von 27 gleich 25 ein krass negatives Urteil abgeben und immer die Worte Unfreundlich, Arrogant, Desinteressiert vorkommen.
    Das brauche ich nicht wirklich

    LG
    BV
     
  6. Doegi

    Doegi Der Alex
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Am Niederrhein
    Hallo Bellavistas,

    das können auch "Fake"-Bewertungen von Konkurrenten sein, die damit ihren Mitbewerber schaden wollen. Gibt es auf solchen Bewertungsportalen (nicht nur bei Ärzten) sehr häufig. Insbesondere, wenn bei allen Bewertungen mehr oder weniger das Gleiche steht, ist das schon sehr verdächtig. Guck Dir mal an, wann diese Bewertungen abgegeben wurden - normal ist, dass diese über mehrere Jahre gleich verteilt sind. Wenn sie stattdessen innerhalb eines recht kurzen Zeitraums sind (z.B. ein halbes Jahr oder ein Jahr), dann sieht das schon fast nach Manipulation aus. Hier würde ich ggfs. versuchen, mir selbst ein Bild zu machen.
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Kati

    Ich weiß - das Eine und das Andere :D

    @Bellavistas

    Viel Glück bei der Suche nach dem für Dich richtigen Rheumatologen ;)
     
  8. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Bellavista,

    ich würde Dir raten das Cortison schon einige Wochen vor dem Termin bei einem hoffentlich "netten" bzw. hauptsächlich fähigen Rheumatologen völlig ausgeschlichen zu haben. Logischerweise ist es nicht leicht etwas zu finden, wenn Du kaum Schmerzen hast. Bei mir sieht man dann etwas, wenn ich meine Hände nicht mehr bewegen kann… damals habe ich Cortison langsam ausgeschlichen und habe mich 2 Monate mit Paracetamol über Wasser gehalten (meine Leber war entsprechend begeistert), so habe ich es dann zu einer Diagnose "geschafft".
    Leider ist die Medizin noch nicht so weit unsere Krankheiten auch dann zu diagnostizieren, wenn - wie durch das Cortison - die Entzündungen kaum oder gar nicht mehr vorhanden sind…kommt vielleicht in Zukunft mal…:)D).

    Kati
     
  9. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    @Doegi...kurzer Einwurf zu "Fake-Bewertungen"...ich glaube nicht, dass ein Arzt es (zum eigenen Vorteil) nötig hat, so etwas zu tun. Die meisten Ärzte bestimmter Fachrichtungen sind total überlaufen und wohl eher froh, wenn KEIN neuer Patient einen Termin möchte, weil er/sie nicht mehr weiß wie terminlich zu bewerkstelligen.
    Aus eigener (leidvoller) Erfahrung muss ich sagen, dass die allermeisten Netz-Einträge stimmen und ich finde es gut, dass es diese Möglichkeit gibt!!
    Ich bin trotz super-schlechter Bewertung zu einer Fachärztin gegangen, wollte mir selber ein Bild machen und habe es schwer bereut. Unmögliche Frau mit verschrobenen Ansichten und "gefährlichen" Empfehlungen ("Einfach ab morgen Betablocker weglassen, der Rest wird von alleine. Sie haben keine BHD, auch sonst fehlt ihnen nichts, sie belasten das Gesundheitssystem mit ihren Arztbesuchen"------O-Ton!!)....selbstredend, dass die von mir auch ne Bewertung bekommen hat. Der "Nachfolgearzt" meinte, es sei bekannt, dass die "spinnt" (und weiter praktizieren darf:mad:)....

    Es gibt hier auch einen Facharzt im größeren Umkreis, der fast nur schlecht bewertet wird, fachlich als auch menschlich. Der hat sogar die Zeit sich als Betroffener gegen fast jeden Eintrag schriftlich zu wehren...und geht sogar so weit, Dinge zu schreiben wie (habe ich selber gelesen..bei der Suche nach dieser Fachrichtung)....

    ....."Hallo Frau M.....ich weiß genau, wer Sie sind und mir diesen Eintrag verpasst haben, sie sollten ...(dann Beleidigungen)...ich werden in den nächsten Tagen ihren Namen und Adresse hier veröffentlichen, damit Sie endlich aus der Anonymität auftauchen, darauf können Sie sich verlassen".

    Diese Frau hatte lediglich geschrieben, dass sie grob behandelt wurde, er sie in der Praxis angeschrien hat, ihr bei der Untersuchung weh getan hat, mangelndes Einfühlungsvermögen gezeigt hat und sich am Schluss noch über ihre Beschwerden und ihre Figur lustig machte.
    Also ich würde da auch wütend werden als Patient....