1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Hoffnung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von cecile.verne, 1. April 2006.

  1. cecile.verne

    cecile.verne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Fribourg, Schweiz
    Hallo ihr alle zusammen

    ich hab Euch am letzten Sonntag vom tragischen Verlust meines Pferdes erzählt und mein Herz bei Euch ausgeschüttet. Ich habe Euch auch versprochen, zu erzählen, wie es mir bei der Pferdesuche ergeht: Obwohl ich seit dem Tod von Atlanta kaum eine Nacht schlafen konnte wie es eigentlich nötig wäre um möglichst leistungsfähig zu sein, bin ich seit letzten Dienstag jeden Nachmittag von einem Stall zum andern gefahren (mehr oder weniger alles Adressen auf Empfehlung). Mir wurde so ziemlich alles gezeigt, was 4 Beine, einen Kopf und einen Schwanz hat! An einem Ort fand ich ein 4 jähriges Stütchen der Rasse Freiberger (Schweizer Rasse). Sie hat mir recht gut gefallen. Da ich noch mehrere andere Adressen hatte, klapperte ich an den 2 darauffolgenden Nachmittagen mehrere weitere Ställe ab. Keines der mir angebotenen Tieren entsprach der Qualität dieser kleinen Stute. Auf der Heimreise am Donnerstag hielt ich dann auch beim Präsidenten unserer Warmblutpferde-zuchtgenossenschaft an (wo ich seit über 8 Jahren das Sekretariat betreue). Er zeigte mir eine 6 jährige Warmblutstute. Ich setzte mich gleich auch einmal auf ihren Rücken und..... fühlte mich schon sehr wohl. Um keinen Fehler zu machen, war ich dann gestern auch nochmals bei der kleinen Freibergerstute: Beim reiten entsprach sie aber bei weitem nicht meinem Wunsch und, fast etwas schweren Herzens, liess ich die Idee sie zu kaufen, mehr oder weniger fallen. Heute war ich nochmals bei der Warmblutstute und habe sie draussen im Freien auf dem Dressurviereck und anschliessend auch im Gelände ausprobiert: Noch sind wir nicht ganz eine Einheit, aber ich fühle mich sehr, sehr wohl mit und auf ihr. Sie ist unheimlich liebenswürdig, trotzdem temperamentvoll und leistungsbereit. Sie hat eine hervorragende Abstammung und hat das Prädikat "Prämienzuchtstute" erreicht, das nur etwa 15 Stuten pro Jahr in der Schweiz erhalten. Es sieht fast aus, dass da das Schicksal mir einen Wink gegeben hat! Nun werde ich sie am Montag Abend zu mir nach Hause holen und sie dann bei mir pflegen und reiten. Wenn sich das gute Gefühl weiter ausweitet, werde ich den Tierarzt zu einer Ankaufsuntersuchung anfordern. Wenn sie dann den "TüV" auch noch als gesund übersteht, wird sie wohl meine Pferdefreundin werden!!
    Bitte drückt mir ganz fest die Daumen, dass alles o.k. ist bei ihr, denn ich habe mich schon fast einwenig in sie verliebt...
    Jetzt werde ich wohl hier meinen Bericht schliessen, denn ich bin hundemüde, nach all dem erlebten. Vielleicht krieg ich es ja hin, diese Nacht einmal gut zu schlafen!!

    Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag
    Liebe Grüsse
    cecile.verne

    P.S. erzähl Euch später wieder von meiner Pferdegeschichte!
     
  2. Claire

    Claire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Pferd

    Hi Cecile,
    deine Pferdesuche hat mich sehr berührt, da ich früher selbst geritten habe.
    All das, was du beschreibst, kann ich sehr gut nachempfinden. Ich habe seit ca. 10 Jahren nicht mehr geritten, habe nach dem Lesen deines Berichtes den Wunsch, es wieder einmal zu versuchen.
    Übergewicht und fehlende Beweglichkeit führen allerdings dazu, dass ich da noch sehr zurückhaltend bin.
    Dir aber wünsche ich, dass du bei der Suche nach einem Pferd viel Erfolg hast.
    Danke für deinen Bericht.
    Gruß
    Claire
     
  3. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Huhu Cecile

    Das ist schön das du ein geeignetes Pferdchen evtl. gefunden hast. Ich denke auch mal das du so besser über den Schmerz hinweg kommst. Ich habe echt ganz schön mitgefühlt mit dir und will mir gar nicht ausmalen wenn meine Verone oder eines der anderen sterben würde. Viel Glück mit deinem Stütchen

    gruss bebe
     
  4. Equuleus

    Equuleus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich wünsch dir alles Glück der Welt für deine neue vierbeinige Freundin.
    Ich weiß wie das ist eine sehr gute Freundin zu verlieren. Letztes Jahr ist meine Stute vier Tage vor meiner Reha, am Gehirnschlag gestorben. Es war
    das schlimmste was mir passieren konnte. Sie hatte mich immer begleitet, wir waren nie getrennt ( war Bereiter ).Sie hat mich auf Turnieren begleitet,hat sich mit mir unterhalten und ging sehr behutsam mit mir um,als das Rheuma losging und ich sie nur noch an der Mähne führen konnte,weil ich das Halfter nich mehr drauf bekam. Mein Glück ist, das ich sie vor knapp 5Jahren decken lies und somit lebt sie in ihrem Sohn weiter.
    Er hat sehr viel von ihr und das hilft mir sehr darüber weg zu kommen.
    Ich hoffe es klappt alles so wie du dir das vorstellst.
    liebe Grüße
    Equuleus