1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue ebotextrat (methotrexat) Therapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Manuela14879, 3. September 2008.

  1. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    Hallo an alle!

    Ich muss mir schnell noch was von der seele schreiben ich hab ja heute meine erste tablette (Methotrexat) geschluckt in der früh ich brauch ja nur einmal in der woche nehmen 1 10mg 2 15 mg 3 20 mg .

    Aber mir war so übel von der ersten schon:eek: so zum:uhoh:

    Auserdem war ich vorrmittag so müde das ich fast nciht arbeiten konnt

    Jetzt gehts mir wieder gut.

    eine frage nimmt das wer von euch gehts euch auch so damit oder bin ich schon wiedermal ein wunder!!!

    gruß Manuela
     
  2. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Manuela ,

    übel vom MTX wird mir nicht , aber müde bin ich auch immer danach .
    Deswegen lass ich sie mir immer abends spritzen .

    Versuch es mal....vielleicht hilft es auch bei dir .

    LG Tina
     
  3. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Manuela!

    Erstmal willkommen hier im Forum.

    Ich nehme auch Ebetraxat in Tablettenform seit knapp 2 Jahren.

    Einige Hinweise für dich:
    1) Nimm die Tabeletten abends ein dann verschläfst du sozusagen die schlimmsten Nebenwirkungen falls welche autreten
    2) Weiters ist es gut möglich dass die Nebenwirkungen langsam - also nach ein paar Wochen - abnehmen, so war es jedenfalls bei mir
    3) Nutze die Suchfunktion (in der blauen Leiste rechts oben) es gibt hier in Forum ungemein viel Infos u. Erfahrungsberichte mit Metrotexat
    4) u.U. hilft dir auch ein Umstieg auf MTX-Injektionen statt Tabletten, das wird a) besser vom Körper aufgenommen u. b) ist ev. mit weniger Nebenwirkungen behaftet.

    Alles Gute für dich u. wenn gar nix hilft musst du halt nochmals ein anderes Basismedi versuchen...
     
  4. linda13

    linda13 linda13

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    servus manuela!

    schade, dass du nw vom mtx hast...:o
    ich selbst nehm es jetzt seit 3 monaten und hab "gottseidank" nur leichte übelkeit und müdigkeit für 3 tage.
    hat dir der doc folsan (=mtx-antagonist) verschrieben?
    das kannst 24 oder 48 stunden nach der mtx einnahme schlucken, dann gehts auch wieder besser! :top:
    bei richtig starker übelkeit gibts noch ein paar andere mittelchen, schau mal in der suchfunktion!
    ich wünsch dir baldige besserung, halte durch es lohnt sich!
    lg
    linda
     
  5. mandoline

    mandoline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Manuela !:)
    Ich nehme 20 mg Ebetrexat auch zum schlafen gehen (lt. Doc.), so verschläft man die Nebenwirkungen. Etwas schlecht ist mit auch am nächsten Tag. Ich habe auch einmal Durchfall und dann ist es meistens besser. Ich nehme es jetzt schon vier Monate , mir geht es schon viel besser. Die Nebenwirkungen sind auch weniger geworden. Liebe Grüße Mandoline!