1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu,verzweifelt, Aua wie ihr alle / Fibromyalgie, Arthrose u.a.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sonnenfänger, 20. Dezember 2015.

  1. sonnenfänger

    sonnenfänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Ich wohne auf dem Land, Termine Monate später, seit 12 Jahren Schmerzen und keine Therapie außer Ibuprofen, Akupunktur, Stoßwelle, Homöopathie.
    Bisherige Diagnose: Fibromyalgie, Arthrose (auch aktiviert) an allen Stellen im Körper: Wirbelsäule, Kreutzbein, Knie,Finger, Füße, Kiefer!
    Seit 8 Jahren an einer Seite im Hals Eagle Syndrom mit Kalkablagerung, seit diesem Jahr an der anderen Seite im Hals eine Megaablagerung am Styloid.(Kalkablagerungen in den Schultern,immer wieder Fersensporn, Kalk in den Brüsten und in den Schultern.("Alles normal für 57 Jahre)
    Osteolytisch, osteosklerotischer Larynx mit Schluck- und Sprechbeschwerden.
    Jetzt Regenbogenhautentzündung und Schmerzen im Kiefer, geschwollene Nase, geschwollene Ohren, die ich kühlen muß.
    Gott sei Dank vom Hausarzt Cortison, denn trotz mehrmaligem Anrufen erst Mitte Februar Wartetermin beim Rheumatologen.Ich kann seit 2 Jahren nicht mehr Auto fahren und weiß kaum noch wie ich unseren Hund Gassi führen soll.
    Ist das normal für 57?
    Dann sage ich: Alt werden ist nichts für Feiglinge:vb_confused:
     
  2. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Herzlich Willkommen im Forum.
    Trägst du eine Aufbiss-Schiene?
    Kieferschmerzen können auch vom Zahne-Knirschen kommen...
     
  3. Motzi

    Motzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sonnenfänger,
    herzlich willkommen bei RO.
    Warst Du jemals zuvor bei einem Rheumatologen? Nach allem was ich über die rheumatoide Arthritis weiß,
    kann sie auch eine Regenbogenhautentzündung machen und auch das Kiefergelenk kann betroffen sein. Also wichtig ist der Termin beim Rheumatologen. Wenn es so schlimm ist, kann dich der Hausarzt auch in eine Klinik einweisen. Ich wünsche Dir gute Besserung. Hier im Forum findest Du immer Menschen, die Dich trösten und unterstützen.
    Ganz liebe Grüße
    Motzi
     
  4. sonnenfänger

    sonnenfänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Muskelschmerzen durch Kortison

    Hallo Flocke,
    danke, trage schon lange wegen Arthrose im Kiefer eine Aufbissschiene, aber vom Kiefer bekommt man sicher keine dicke geschwollene Nase und entzündete abstehende Ohren:) und keine Augenentzündung.
    Hab Angst jetzt über Weihnachten in eine Klinik zu gehen- die machen doch über die Feiertage auch nichts.
    Muss gleich noch wieder zum Augenarzt und sehen ob das Cortison und die Tropfen helfen.
    Hab jetzt weniger Schmerzen in der Schulter, im Knie und im Kiefer, aber ganz arge Muskelschmerzen . Weisst du wie man die weg bekommt? Magnesium hilft nicht und vor Arcoxia (was ich nehmen soll)hab ich etwas Bammel.
     
  5. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    herlich willkommen
    hört sich nicht gut an bei dir. Sowas braucht man vor den Feiertagen besonders nicht, dass alles geschwollen ist. Wo was genau hast du denn Bammel beim Arcoxia? Wegen Magen? Wenn du nix am Magen hast dann ist das sehr verträglich. Ich nehme selbst mit meiner Gastritis 60 mg. Wie hochdosiert hast du es denn verschrieben bekommen? Aber du nimmst ja auch ibu, da krieg ich mehr Magenschmerzen von. Natürlich gibt es auch noch so Muskelentspannungsmittel ortoton, aber das muss ein Arzt entscheiden. Ob das bei dir sinnvoll ist und da bei dir gerade einiges wohl aus dem Ruder läuft wäre ich da auch vorsichtig. Ist natürlich blöd jetzt vor den Feiertagen und versteh dich dass du da nicht in eine Klinik willst, aber vielleicht wäre es doch sinnvoll da vorstellig zu werden gerade auch weil ja deine Beschwerden nun auch so offensichtlich sind. Lass dich mal ganz lieb drücken.
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  6. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Sonnenfänger,

    herzlich willkommen im Forum.

    Tja, so ist das mit dem Rheuma. Wenn man nicht zu jung ist, dann ist man schnell zu alt dafür. Das ist auch so meine Erfahrung.

    Nee, nö, nicht über Weihnachten und Neujahr so eine fiese Krankenhaus-Entzündung kriegen. Ich drück dir ganz fest die Daumen. 12 Jahre hast du geschafft, jetzt braucht es noch einen guten Monat. Auweia, aber da kommt bei mir immer die Ironie hoch. Ich musste 45 Jahre auf Behandlung warten. Dass etwas anschwillt oder zuschwillt kenne ich. Es gibt wohl reichlich Ursachen für solche Reaktionen, auch Rheuma. Für die alltäglichen Probleme mit Arbeit, Haushalt, Hund (und Familie) bietet das Forum neben Tipps vor allem tröstende Worte. Was neben Medikamenten noch so helfen kann oder eher nicht wurde auch schon viel getextet.

    Ach, ich wünsche dir, dass dein Körper sich jetzt wieder beruhigt, damit du feiern und in Ruhe mit Gassi gehen auf deinen Rheumatologentermin warten kannst. Der macht dann wohl einige Tests, an deren Ende ihr beide schlauer seid.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  7. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Moin moin.

    Bei mir hilft viel Ruhe und liegen bzw moderates Bewegen wenn die Muskeln schmerzen. Wärmeflasche in den Rücken und Tee. Zur Ruhe kommen.

    Aber Wärme kann auch kontraproduktiv sein. Kommt immer darauf an. Bei ist es von Körperpartie zu Körperpartie unterschiedlich. Mal Wärme mal Icepack.

    Gute Besserung von mir :)
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Sonnenfänger,

    herzlich willkommen bei rheuma-online.

    Mit den Jahren bekommt ja so gut wie jeder mehr oder weniger Verschleiss und Arthrose.

    Wenn ich deinen Beitrag so lese, so denke ich aber da könnte mehr und noch was anderes dahinterstecken. Deshalb finde ich es ganz wichtig das dich ein internistischer Rheumatologe mal genau ansieht und untersucht.

    Ich bin auch länger mit Symptomen und Beschwerden unterwegs gewesen, letztendlich stellte sich raus das ich eine Mischkollagenose (MCTD) vergesellschaftet mit einer c-Anca assoziierten Vaskulitis habe. Ich wünschte man hätte das früher rausgefunden, in der der ungewissen Zeit mit vielen falschen Diagnosen und falscher Behandlung musste ich viel schreckliches ertragen und aushalten, es war grausam und lange hätte ich nicht mehr durchgehalten.............Leider war mein damaliger Hausarzt, ehrlich gesagt eine Niete! Er hielt alles für psychosomatisch, trotz einiger auffälliger Blutwerte und sichtbaren körperlichen Hinweisen hat er mich nicht an dementspechende Fachärzte oder Kliniken verwiesen, nur an die Psychiatrie! Es war grausam und letztendlich war ich dem Tod nahe durch fasche Behandlung und Therapie! Eine Kollagenose und Vaskulitis lässt sich nun mal nicht allein mit Psychopharmaka und Psychotherapie behandeln und ausbremsen!
     
    #8 22. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2015
  9. sonnenfänger

    sonnenfänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Hallo Lagune,

    du armes Mäuschen,
    drück dich ganz fest und wünsch dir ein ruhiges schmerzfreies Weihnachtsfest.
    Ähnlich ist es mir auch gegangen. Bin von Neurologe (wegen Schwindel und Schmerzen) und von Rheumatologen psychosomatisch abgestempelt worden. Da zweifelt dann auch die Familie und man fühlt sich einfach ...KÄSE.
    Dann kam Diagnose Fybromyalgie.... nach einer Woche Rheumaklinik, war so irgendwie befreiend: Das Kind hat einen Namen! Aber geholfen hat es nicht, weil mir das Vioxx nur Probleme bereitet hat und ich es dann sehr schnell abgesetzt habe.
    Hab mich jahrelang mit Weihrauch, Rheumatonikum, Magnesium, Akupunktur..... am Laufen gehalten. Jetzt sind durch Arthrose? fast alle Gelenke angegriffen.
    3 Jahre bin ich von Arzt zu Arzt wegen meinen Schmerzen im Hals und den Schluckproblemen bis mir endlich ein HNO- Arzt mit dem Finger in den Hals fühlte und sagte : Verkalkung am Styloid, Eagle Syndrom.
    Ist extrem selten,lässt sich bei mir leider nicht operieren (laut Klinik Bochum) Aber vorher haben Ärzte gesagt: Wie kann man sich nur in den Hals fühlen, das können nur Frauen LACHEN zu meinem Mann rüber. Wenn sie meinen, da wäre was, dann müssen wir ihnen eben mal den Hals aufschneidenLachen von HNO
    Mein Vertrauen in Weißkittel ist nicht sehr groß. Mein Papa hatte alle Knochen kaputt, konnte nur noch Suppe essen.Ist mit 61 gestorben. Er ist jahrelang auf Nagelpilz statt auf Schuppenflechte behandelt worden. Und kurz vor seinem Tod stand endlich die Diagnose Psoriasis Arthritis.
    Es ist schwer, aber ich lass mich nicht unterkriegen: Und du auch nicht!!!
    Frohes Fest
     
  10. sonnenfänger

    sonnenfänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Hallo Berghexe,


    Drück dich auch und wünsch dir ein frohes, ruhiges schmerzfreies Fest.
    Ich hab Angst vor neuen Medis, weil ich so allergisch bin, hab ne riesenlange Liste.
    Ibuprofen vertrag ich leider Gottes und egal warum nur die billige Sorte aus Holland, die ich mir im Urlaub dann "zentnerweise" mitbringe.
    Hab Arcoxia jetzt 2 Tage genommen zu dem Kortison: Haben gut geholfen aber dann Nesselfieber mit Ausschlag im Gesicht, am Bauch und den Beinen.
    Schade
    Wenn es irgendwie geht, hangel ich mich so über die Feiertage. Bringt ja jetzt ales nichts. Bis bald
     
  11. sonnenfänger

    sonnenfänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Hallo Clara, behalt deine Ironie

     
  12. sonnenfänger

    sonnenfänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Hallo Clara, behalt deine Ironie

    Kann dich gut verstehen und behalt deine Ironie, sonst kommt man nicht weiter.
    Clara ist ein toller Name, so wollte ich eine meiner Töchter nennen, ist aber Jana daraus geworden.
    Was nervt sind so viele Menschen, die Rheuma nur mit krummen Gliedmassen in Verbindung bringen. " Du bist doch noch so jung- komm mal in mein Alter!"
    Du siehst doch blühend aus! - gerade wenn man Prednison nimmt und dicke Wangen bekommt!
    Fibromyalgie-(erinnert an Virusinfekt), jetzt modern die Faszien! Aktivierte Arthrose?
    Egal- Es tut weh und ich möchte eigentlich noch mal Auto fahren, tanzen, auf Konzerte gehen und mich nicht von Arzt zu Arzt quälen ( einziges Highlight?!)
    ohne Ergebnis und ohne adäquate Therapie.
    Ich wünsch dir ein ganz tolles Weihnachtsfest, ohne Schmerzen und mit vielen schönen Kleinigkeiten!
    Schreib mir bald noch mal, was du ast und wie du dich behandelst.
    VLG
     
  13. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo Sonnenfänger,
    ach das ist ja blöd mit dem Arcoxia. So ne Litanei an Allergien kenne ich auch Gott sei Dank aber nicht bei Arzneimitteln. Ich hab auch sekundäre Fibromyalgie zu meiner rheumatologischen Erkrankung dazu und finde es schlimm vor allem weil oft nicht weiß kommt es nun von der Fibromyalgie oder vom Rheuma.
    ich versteh dich ich hab es auch satt mit meinen 36 Jahren ständig von Arzt zu Arzt zu rennen und was absagen zu müssen weil es mir schlecht geht. Ich möchte auch nur das endlich mal was wirkt und Ruhe einkehrt. Naja aber das wird schon. Ich wünsche dir, dass du trotz der Einschränkungen es noch gut über die Feiertage schaffst und wünsche dir ein schmerzarmen ruhiges Weihnachtsfest, dass du hoffentlich trotzdem noch ein bißchen genießen kannst. Alles Liebe,
    Berghexe