1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu und ziemlich am Ende

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von balkongewaechs, 5. Januar 2006.

  1. ein hallo an euch alle,

    lange habe ich schon hier gelesen und nun traue ich mich mal was zu schreiben.
    ich bin micha, 38 und habe ziemliche probleme mit der schmerzbewältigung. nun würde ich gerne wissen was ihr macht um den schmerz in den griff zu kriegen. ich meine nicht nur mit medikamenten und mit dem tun was einem spass macht. denn ich habe tage wo ich das alles nicht mehr sehen kann und alles um mich herum nur noch düster wirkt. richtige depressionen habe ich nicht es hängt immer von der schmerzstärke des moments ab und ich buddel mich auch wieder nach oben, nur halten diese zustände immer länger an. und das gefällt mir selber alles nicht. mein schmerztherapeut macht nicht viel und ob ich kraft habe zu wechseln ist im moment nicht sicher. schreibt mir wenn ihr mit dem thema was anfangen könnt.
     
  2. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    guten morgen micha,


    erst einmal herzlich willkommen hier auf ro! ich bin 23 jahre alt und habe cp, welche krankheit hast du?
    ich nehme mtx und humira, welche medis nimmst du?

    da ich mit meinem mtx und humira sehr gut eingestellt bin und nur noch sehr wenig schmerzen habe, kann ich dir nur eines raten, finde eine für dich passede basistherapie und dann kommt die hilfe von alleine!

    erzähl doch noch mal ein bisschen, für mich hört sich das an als wenn du mitten in einem schub steckst, aber was sagst du dazu?

    lieben gruß und gute besserung
    bine
     
  3. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Micha,

    herzlich willkommen im Forum von rheuma-online. Schön, dass du dich angemeldet hast.

    Hast du eine Diagnose für deine Erkrankung? Du schreibst, du bist bei einem Schmerztherapeuten in Behandlung. Das würde dafür sprechen, dass du Fibromyalgie hast, oder liegt bei dir auch ein entzündliches Rheuma vor?

    Falls du Fibro hast, darfst du dich auf keinen Fall gegen die Medikamente wehren. Die Fibrobehandlung stützt sich auf 3 Säulen: Medikamente, Bewegung und psychologische Unterstützung. Ganz wichtig dabei ist auch, dass man sich entspannen kann.

    Erzähl doch noch ein bisschen mehr von dir.

    Herzliche Grüße
    pumuckl
     
  4. danke für eure nachrichten. ich habe Psoriasis-Arthritis und nehme Immunosporin. mein blutdruck ist dadurch viel zu hoch und ich nehme blutdrucksenker, ich glaube manchmal dadurch habe ich auch seelische tiefs. bin aber am montag beim arzt um das abzuklären. ist alles im moment schwer mit den schmerzen und versuche wie ihr alle immer das beste daraus zu machen. mal gelingt es mehr, im moment weniger.
    ich habe keine fibro, offiziell, aber manchmal denke ich es könnte so was noch mitspielen. viele ähnliche probleme die sie pso-a nicht machen können.
    danke für eure anteilnahme. ich freue mich wieder von euch zu lesen.
    Gruss, micha