1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu und verunsichert / Hashimoto, Arthrose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von dancingsandra, 22. Februar 2016.

  1. dancingsandra

    dancingsandra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    hallo,
    ich lese schon seit längerem immer mal im Forum mit - heute habe ich mich dazu durch gerungen mich anzumelden.
    Hier meine Geschichte:
    42 Jahre, 2 Kinder, Wien, Hashimoto seit ca 10 a, seit einigen Jahren immer mal wieder leichte bis starke Schmerzen in den Fingen. Mir fiel auf meist ab Herbst. Heuer hats mich ganz schön getroffen. Zum ersten Mal schmerzten auch die Ellenbogen. Ca 1 Wo danache kamen zum ersten Mal Schmerzen in den Vorderfüßen sowie Großzehengrundgelenk dazu. Es läuft jetzt seit 4 Wochen. Seit 3 Wochen hab ich immer mal wieder erhöhte Temperatur. Die Hände und Füßen kommen mir geschwollen vor.

    Bin nun krankgeschrieben. Hausarzt verschrieb mir NOAX 100 mg - half nix gegen die Schmerzen. Nach 1 Woche bekam ich Deflamat 75 mg 2x dazu. Ich war letzten Donnerstag im Hanusch KH auf der Rheumaambulanz. Leider hatte ich den Eindruck von starkem Desinteresse und es wurde gemeint, dass "Fieber" und die Schmerzen nicht zusammen hängen müsse. Lungenröntgen gemacht war natürlich voll in Ordnung. Lt Rö Vorfüße Ankylose des DIP V und Hand periphere Polyarthrosen und inzipiente Arthrosen im Bereich der Handwurzel bds.

    Blutwerte:
    CCP-AK 1.1 bei 0.0.-5.0
    CRP 5.3 bei 0.0. - 5.0
    Albumin Elpho 39.16 bei 10,2-47,60

    Ich hab erst am 11.3. einen Befundbesprechungstermin im Hanusch - ich bin mir aber unsicher ob ich dort gut aufgehoben bin und ob es besser wäre einen privaten Rheumatologen aufzusuchen - wenn denn die Befunde für eine RA sprechen!

    Ich würde mich über eure Einschätzung sehr freuen
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo dancingsandra, herzlich willkommen!

    so wie ich das als laie sehe steht arthrose im vordergrund.
    dein geplantes vorgehen ist sicher richtig, erstmal den
    besprechungstermin abwarten. unterrichte uns bitte weiter!

    lieben gruß marie
     
  3. dancingsandra

    dancingsandra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    War jetzt bei einer privaten Rheumatologin

    Die kann noch nicht so richtig ja oder nein zu Rheuma sagen - hab jetzt Cortison bekommen und sie meinte bei Beschwerdefreiheit ist es Rheuma
    Hab mal als Diag bekommen
    Polyarthralgie? Verd Kollagenose, Verd Fibromyalgie

    Beschwerden sind viel leichter nur hab ich's heut übertrieben jetzt ist's wiederein bisschen mehr war wohl zu viel
    Nur die erhöhte Temperatur ist noch unverändert - nahm 1x 20mg Cortison jetzt für 5 Tage 15 mg bin bei Tag 3 dieser Dosierung