1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu und ohne Diagnose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von jinjo, 8. November 2005.

  1. jinjo

    jinjo Guest

    Hallöchen!

    Bin ganz neu hier und freue mich, hier von so vielen Erfahrungen profitieren zu können.

    Ich habe viele Anzeichen, die laut meinem Arzt auch auf Rheuma schliessen könnten, aber im Blut ist leider gar nichts nachzuweisen. Einige meiner Symptome sind:

    - Morgensteifigkeit
    - tagsüber auch steife Füsse, Hände, Beine (z.B. nach 15 Minuten Sitzen auf dem Sofa stehe ich auf und kann nur noch wie eine alte Frau wackelnd von Seite zu Seite gehen, Abrollen und/oder Beugen der Knie und Füsse fast nicht möglich)
    - immer Rückenschmerzen im oberen/mittleren Rücken (konstant da)
    - starkes Brennen im Rücken beim Gehen und Laufen
    - extreme Empfindlichkeit der Hautoberfläche (sowohl auf Berührung wie auch auf Stoffe)
    - Triggerpoints schmerzen eigentlich immer (aber fragt mich nicht wieviele, es tut überall weh)

    Vor zwei Monaten kam noch ein weiteres Symptom dazu, nämlich eine Art Stechen im Bereich der Rippen hinten. Im Urlaub war es dann so schlimm, dass ich keine 10 Meter mehr gehen konnte und phasenweise fast nichts mehr essen, weil das Schlucken extrem weh tat. Auch Sitzen ging nicht mehr, konnte nur noch liegen und so wenig wie möglich atmen, damit der Schmerz wegging. Dieses akute Problem ist zum Glück jetzt wieder sehr gedämpft, habe dieses Stechen nur noch ab und zu und auch nicht mehr so stark.

    Ach ja: am allerwohlsten ist mir in 33 Grad warmem Wasser, wo ich mich wie schwerelos fühle. Leider habe ich noch keinen Job gefunden, bei dem ich 10 Stunden am Tag im Wasser sein kann... ;)

    Noch was zu mir: ich bin 30 Jahre alt, weiblich, komme aus der Schweiz und kämpfe seit Monaten mit meiner Krankenkasse, weil diese gewisse Behandlungskosten nicht mehr übernehmen wollen. Meine Krankheit (?) bringt mich noch an den Bettelstab... :mad:

    Ups! Jetzt hab ich einen halben Roman geschrieben... *schäm*. Hoffe dennoch, dass mir vielleicht die eine oder der andere ein paar Hinweise in die richtige Richtung geben kann, mit was für einer 'Krankheit' ich mich da herumplagen könnte...

    Ganz liebe Grüsse und bis bald!
    Gabriela
     
  2. India

    India Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Welt
    liebe gabriela

    eine diagnose kann ich dir nicht liefern, aber such dir unbedingt einen rheumatologen!!! wenn im blut nichts nachweisbar ist, heisst das leider noch überhupt nichts, ausser, dass man weiter suchen muss. lass dich nicht unterkreigen. manchmal muss man viel über sich ergehen lassen, bis man für seine auas einen namen hat. und auch verschiedene ärzte konsultieren.

    wichtig ist, das du dran bleibst.
    und das mit der KK ist schon ärgerlich. ich komm auch aus der schweiz und zum glück hatte ich aber noch nie problem mit meiner kasse, aber von dem problem hab ich schon häufig gehört!

    ich wünsch dir ales gute
    india:)
     
  3. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Herzlich WIllkommen bei R-O.

    Mit deinen Symptomen würde ich mal zu einem Rheumatologen gehen, davon haben wir ja reichlich in unserer Gegend. Wo wohnst du genauer?
    Wurden Blutuntersuchungen gemacht?
    Dein Arzt kann dir auch therapien verschreiben, dann bekommst du weniger Probleme mit der Krankenkasse und ein guter Teil wird dann meist übernommen.

    Also mein Tipp: AB ZUM RHEUMADOC!!

    Liebe Grüsse
    Inesmaus
     
  4. Rana

    Rana Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    liebe jinjo
    herzlich willkommen aus zürich auf ro! ich bin seit kurzem 40 und habe RA. ich hatte bis jetzt keinerlei probleme mit der krankenkasse. mir wurden alle vom rheumatologen verschiebenen medikamente und therapien bezahlt, obwohl ich "nur" HMO-versichert bin.
    liebi grüessli
    rana