1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu und noch ein wenig ratlos

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Anja68, 29. Oktober 2014.

  1. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    habe hier schon Einiges gelesen und möchte mich nun auch mal vorstellen. Ich bin 46J. alt und habe 2 erwachsene Söhne 18J. und 27J. Bei mir war bis vor 4 Jahren eigentlich alles prima (altersgerecht :)). Dann hatte ich morgens immer ein Unwohlsein nach dem Aufwachen, dauerte länger bis ich zu Pötte kam, dann viel mir Treppensteigen und Radfahren schwerer und schwerer. Zum Neurologen, Verdacht auf Myopathie (Muskelerkrankung) diagnostisch dann alles durch, viele Blutunters., NLG, EMG, MRT, Gen-Untersuchungen und Muskelbiopsie, Diagnosen: Hashimoto, Osteochondrose u. geringe Arthrose in HWS u. LWS. Hatte im letzten Jahr 9 Monate 2xwöchtl. Physio Doppelstd. alles wurde besser. Dann aus Budgetgründen keine Physio mehr, aber mir ging es weiterhin gut. Nun seit Anfang Juni, geschwollene Fingerendgelenke mit Schmerzen, Schmerzen in beiden Schultern und hin und wieder in den Ellenbogen, allgemein total schlapp. Ich stationär in die Neurologie, nichts gefunden, Blut ok auch Rheumalabor ok. Empfehlung: Vorstellung in der Rheumatologie, ansonsten alles psychosomatisch.

    War nun in der Rheumaambulanz, nach 3 Monaten Wartezeit. Es wurden Hände u. Füsse geröntgt,Blutabnahme, Überweisung MRT Schultern, dann der Befund aus der Ambulanz: Beginnende Fingerpolyarthrose, somatoforme Schmerzstörung möglich, Ausschluss entzündlich-rheumatische Erkrankung, Schulterschmerz li+re. unklare Myopathie eher Myotonie. Aber der Befund des MRT war da noch gar nicht dabei, weil der Bericht dort verschlammt wurde. Nun habe ich mir den per Post schicken lassen und nochmal dorthin faxen lassen und dort steht nun drin Floride Arthritis, geringe Arthrose, Synovitis mit Markraumödem, Bursitis subakromialis, geringe Kapsulitis. Das hört sich doch nicht nach psychosomatisch an oder? Ich habe nun noch mal mit der Ambulanz gemailt, aber leider von dem zuständigen Arzt noch nichts gehört. Was sagt ihr denn dazu?

    Sorry, ist etwas lang geworden :vb_cool:
    Lieben Gruß
    Anja
     
  2. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo Anja
    erstmal: Herzlich willkommen hier im Forum!

    Ist natürlich doof, wenn sich Berichte so widersprechen. Hast du einen guten Hausarzt, der sich den Überblick verschafft? Oder eben nochmal einen Termin in der Rheumaambulanz machen - auch mit Wartezeit, allerdings wartet man auf den zweiten Termin manchmal nicht so lange.

    Ich wünsche dir, dass du eine tragfähige Diagnose bekommst und die entsprechende Hilfe.

    LG
    Lächeln
     
  3. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lächeln,
    dein Name hat mir gleich eins entlockt :) ich maile gerade mit der Ambulanz hin und her. Fragte an ob der MRT-Bericht nun dort angekommen ist und wie es nun weiter geht mit meiner Diagnose von der Radiologie, das dort eine Floride Arthritis festgestellt wurde. Gerade kam die Antwort, der Bericht sei ja schon am 20.10. an mich und meinen Hausarzt gegangen :confused: habe nun nochmal zurück geschrieben, das ich den auch hätte, aber der MRT-Bericht dort ja noch gefehlt hätte und dort nun eine andere Diagnose drinnen steht, die ja sicherlich behandelt werden müsse, da ich ja schon seit Juni mit Schmerzen rumlaufe, Ibu nur kurzzeitig hilft und ich immer mehr eingeschränkt bin, besonders beruflich. Bin ja nun gespannt, hatte in der letzten Woche schon das Problem mit dem verloren gegangenen Bericht gemailt, da kam als Antwort, dass meine Mail an den Doc weitergeleitet wurde. :mad: Ich bin gar nicht scharf auf einen weiteren Termin in der Ambulanz, der hat mir gleich gesagt sie hätten pro Patient nur 12 Min. Zeit....ne ist klar. Aber ich möchte einen vernünftigen Entlassungsbericht in der auch eine Diagnose steht und eine Behandlungsempfehlung für meinen HA, dann kann ich mir einen Rheumatologentermin hier im Ort holen zur Weiterbehandlung. So wird mein HA sich freuen, denn der meint auch immer es ist alles psychosomatisch, wenn es dann so wäre, würde ich mich ja auch psychosomatisch behandeln lassen, kein Problem, aber das MRT sagt ja nun eindeutig etwas Anderes.

    Danke für deine Anteilnahme
    Liebe Grüße
    Anja
     
  4. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ....so nach einigem hin und her, bekomme ich nun ein Cortison-Rezept und einen Behandlungsplan, einen korrigierten Entlassungsbericht schreibt der Doc wohl nicht :(, aber damit kann ich dann ja nächste Woche zu meinem Hausarzt und mir einen Termin beim niedergelassenen Rheumatologen machen, außerdem habe ich ja auch den Bericht vom Radiologen. Bin ja gespannt ob das Cortison dann auch hilft. Drückt mir die Daumen, ich habe noch nie Cortison nehmen müssen, ich hoffe ich habe nicht so viele Nebenwirkungen.

    Liebe Grüsse
    Anja
     
  5. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Hallo und herzlich Willkommen Anja,
    jetzt musste ich doch echt erstmal nachlesen was floride Arthritis bedeutet.
    Floride - blühend - sprich.. eine Arthritis die gerade akute Symptome hat ?
    so ähnlich hab ich es verstanden.
    Also alles was der Bericht erwähnt spricht ja dafür, dass es tatsächlich physische Probleme gibt. Wobei ja psychosomatisch nicht heisst, dass man ne Macke hat.
    Hoffe ich jedenfalls ganz stark.
    Also einen RheumaDoc solltest du auf jeden Fall schnell aufsuchen - drücke dir die Daumen, dass das auch schnell klappt.
    Rheuma gibt es, wie du hier nachlesen kannst, auch seronegativ - man findet nicht viel im Blut. Ein guter und erfahrener Rheumatologe kann aber alle anderen Symptome und Veränderungen an deinem Körper richtig deuten und therapieren. Dazu braucht es aber Geduld - ich selber bin seit 1 1/2 Jahren auf der Suche nach dem richtigen Medis
    Cortison hilft bei Arthritis meistens gut und die die Schmerzen, Schwellungen etc verschwinden schnell ... Nebenwirkungen gibt es ja klar - aber wenn es gut dosiert und eingestellt ist, alles im Rahmen.
    Ich habe keine Nebenwirkungen - außer Gewichtszunahme -das kann aber auch an den Wechseljahren oder am nicht mehr Rauchen liegen:D -
    Ich hoffe das du ganz schnell eine gesicherte Diagnose bekommst, die dir diese Ungewissheit nimmt und dich nicht auf die Psycho-Schiene schiebt -
    liebe Grüße
    Tusch
     
  6. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tusch,
    ja...ein Diagnose.....seit 4 Jahren bin ich mit einer Myopathie ohne Diagnose, hatte mich nun damit abgefunden und arangiert, nun auf einmal diese Gelenksache und plötzlich kann doch alles zusammen hängen. Bin bisher zum Glück nur selten auf die psychosomatische Schiene geschoben worden, aber auch das hätte ich nie ganz ausgeschlossen, würde mir auch einen entsprechenden Arzt suchen und das entsprechend behandeln lassen, da hätte ich gar kein Problem mit, nur habe ich die ganzen Wochen gespürt, dass da etwas in den Schultern nicht stimmt, die Schmerzen waren immer an der gleichen Stelle nur wurden sie mit der Zeit schlimmer und an beiden Seiten gleichzeitig. Ich bin morgens aufgewacht und er war da, morgens geht es mir zwar immer erstmal schlecht, aber laufend Schmerzen und richtige Wärme die direkt aus dem Gelenk kam und ich war total platt, eigentlich wollten wir in den Urlaub fahren, wir sind dann zuhause geblieben, weil nichts ging. Die Hitze ist zwar wieder weg, allgemein fühle ich mich auch wieder besser, aber der Schmerz ist geblieben. Ich hoffe du hast recht und ich habe kaum Nebenwirkungen. Gewichtszunahme wäre eigentlich ganz schlecht, weil ich so schon Mühe habe eine Treppe hoch zukommen und meine Knie sind auch nicht ok, aber das warte ich jetzt erstmal ab, Hauptsache ich werde die Schmerzen wieder los.

    So nun weiter HSV gucken :rolleyes:

    Lieben Gruß
    Anja
     
  7. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ....was hast du denn für eine Diagnose? Und wieso gibt es für dich noch keine richtigen Medis?

    Nun steht es 0:3 da kann ich dich auch noch eben fragen :vb_cool:
     
  8. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Nah dann viel Spaß beim Fussball
    HSV kriegt ja gerade mal wieder ne Husche - 0:3 für die Bayern :D:mad::(

    Ich schau mal lieber Greys Anatomie - schöne schnulzig ---
    bis dann
    tusch
     
  9. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Hey Anja,
    ich habe chronische rheumatoide Arthritis - seropositiv.
    kannst du in meiner Krankvita nachlesen - wenn du magst;) klick unten einfach auf Tusch, dann kommst du ja dahin

    Ich habe mit MTX Spritzen begonnen - hatte aber starke NW - so dass ich das absetzten musste
    dann kam Leflumomid - Arava - wieder starke NW und auch keine Wirkung des Medi - Rheuma lief trotzdem weiter.
    Jetzt hab ich nur Cortison - und bin trotzdem gerade in einem heftigen Schub.
    Komme jetzt gerade von meinem RheumaDoc - und werde auf Humira, Embrel oderRoActemra eingestellt - steht noch nicht ganz fest, welches es wird, können aber alle als Monotherapie eingesetzt werden.
    Dafür war ich dann dort (Praxis Arries in HH Altona) im Ärztezentrum erst beim Pneumologen wegen TB Hauttest und danach zum ThoraxRöntgen - es wurden auch gleich Hände und Füße geröngt, weil das jetzt gerade ein Jahr her ist. Man will schauen ob sich etwas verschlechtert hat.
    Jetzt bin ich also gepikst, gequadelt und durchleuchtet :D:p
    und hoffe, dass die Ergebnisse schnell kommen und ich mit der Therapie starten kann
    Das aller Beste ist aber, das sie mich krankgeschrieben hat ... ich (kleine dumme Nuss) würde ja sonst arbeiten gehen - so rein nach dem Motto : geht schon!"
    War bis zum 19.10 schon mal AU - habe dann unbedingt eine Fobi machen wollen - also wieder gesund geschrieben - habe jetzt Montag, Dienstag und Mittwoch gearbeitet - trotz der Schmerzen -
    ja - wir Rheumis haben eben doch ne Macke :D

    Jetzt hab ich langeweile - und texte dich mal voll :D:D:cool:
    gruss
    Tusch
     
  10. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tusch,
    das hört sich ja auch alles nicht so toll an, ich hoffe das ich nicht so häufig Schübe bekomme oder am liebsten gar keinen mehr. Soll das Cortison jetzt erstmal 4 Wochen nehmen, inkl. Ausschleichen, ich hoffe die Schmerzen bleiben dann weg. Krank geschrieben war ich deshalb noch nie, außer wenn ich diagnostisch im KH war. Ich gehe auch immer los, mit Kopf unterm Arm und Schmerzmedis, eigentlich nicht richtig, aber so bin auch halt. Ich werde aber jetzt auf jeden Fall eine Reha beantragen, mir geht es seit 4 Jahren mit kleinen Unterbrechungen mehr oder weniger schlecht, da wird es Zeit. Ich hoffe sehr das du bald die richtige Medi-Mischung findest damit es dir dauerhaft besser geht, das stell ich mir auch schlimm vor, man bekommt neue Medis, ist voller Hoffnung und dann wieder nichts. Ich drücke dir fest die Daumen.

    Du kommst aus Hamburg :) in Altona bin ich geboren, bin aber vor 19 Jahren ein bisschen die Elbe weiter rauf gezogen. War jetzt aber auch in Hamburg in der Ambulanz des UKE´s und habe auch noch Freunde in HH. Wohne auch nur ca. 30min. entfernt.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, ich muss morgen dann nochmal los, habe dann aber bis Mittwoch frei :vb_cool:

    Lieben Gruß
    Anja
     
  11. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Anja - und ein gruseliges happy Halloween
    heute gehts besser - Cortsion sei Dank!
    Müde und schlapp - und etwas Kopfbrummen - aber konnte ja auch zu Hause bleiben. Wie schööön.
    Hier klingeln die Kiddi`s - süßes sonst saures - :D
    Ich wohne nicht direkt in HH - sondern auch 30 Min außerhalb in Pinneberg.
    Geboren bin ich in dem wunderschönen Himmelpforten, habe lange in Stade und später in Bremerhaven gelebt.
    Jetzt wohnen wir seit 5 Jahren im Hamburger Speckgürtel :o
    Bei Arries in Altona bin ich über meine Muddi gelandet, die hat ja auch RA und ist dort schon lange in Behandlung.
    tolle kompetente Praxis - gut organisiert - gut ausgebildet - bin total zufrieden. Mich betreut dort Frau Dr. Gödde. Die könnte ich immer knuddeln - hat immer Zeit, immer ein gutes Wort und gibt mir das Gefühl, in wirklich guten Händen zu sein.
    Dafür bin ich dankbar - denn gute Rheumadocs sind selten.
    Im UKE war ich noch nicht - mein Mann ist aber wegen seiner Psoriasis in der Poli-Klinik dort.
    Auch nicht schlecht - aber ein riesen Laden - eher unpersönlich..

    So - es klingelt - muss mal schnell die Geister vertreiben
    schönen Abend
    Tusch
     
  12. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Ich noch mal,
    alle Gespenster verjagt - mit Schoki und Gummibärchen
    wie bekommt dir denn das Cortison - schon etwas anders/besser geworden.
    Ich merke es immer sofort, wenn es höher dosiert wird.
    Schmerzen besser - und im Gesicht sehe ich aus wie das blühende Leben:D
    gute Nacht
    Tusch
     
  13. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tusch,
    unsere Geister habe ich auch erfolgreich verjagt :vb_cool: da waren einige kleine Monster dabei....total süß. Wir wohnen in Winsen und hier haben wir Dr. Schuart, der ist eigentlich super, wenn man denn einen Termin bekommt, das ist immer total schwierig. Da kann auch nur der HA einen Termin machen, mal sehen ob es zeitnah klappt. Ich habe bisher vom Kortison keine NB, habe aber heute morgen auch erst die zweite genommen. Der Bewegungsschmerz ist noch da, aber nicht mehr so schlimm, da gibt es aber auch noch andere Probleme in meinen Schultern. Insgesamt fühle ich mich besser, nicht mehr so steif und Ruheschmerz war gestern nur 2x und auch nur kurz. Ich warte mal weiter ab. Vielleicht reicht ja jetzt auch erstmal die 4 Wochen Therapie und dann ist wieder Ruhe. Wir haben für 3 Tage unseren 11jährigen Neffen zu besuch und mit ihm war ich gestern zu Fuß auf unserem großen Spielplatz und mir ging es 2 Std. später noch gut. Das finde ich schon mal klasse. Schön das es dir wieder besser geht. Hast du schon mal dein Vit-D testen lassen? Wenn das zu niedrig ist, ist die Haut auch viel empfindlicher wie z.B. Sonnenallergien. Mein Wert war nämlich voll im Keller und nun fülle ich gerade mit 20000 i.E. 14 tägig wieder auf. Außerdem ist Vit-D Mangel auch Arthritis-Auslöser. Da gibt es hier ja auch einen tollen Bericht von Dr.Langer. So muß nun mal Frühstück für den "Kleinen" machen. Ich wünsche dir eine schöne Woche.

    Liebe Grüße
    Anja :)
     
  14. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Hallo und guten Morgen,
    schön, dass das Corti auch bei dir funktioniert.
    Ich habe heute morgen früh um 6 Uhr die Dosis genommen und mich dann, nach dem Frühstück mit meinem Mann, wieder hingelegt. Welch ein Luxus :)
    Jetzt gehts gut:), habe einen Grundschmerz in den üblich verdächtigen Gelenken, aber gut zu ertragen. Ich muss ja nicht arbeiten:top:
    Ja der Artikel hier ist sehr interessant - ich wurde in meiner Reha in Bad Liebenwerda auf VitDMangel getestet - und war so wie bei dir, total im Keller,
    Ich nehme jetzt auch alle 14 Tage 20.000 Dekristol - kann allerdings nicht behaupten, dass das irgendwas verändert/verbessert hat. Trotzdem denke ich , dass die Einnahme richtig und wichtig ist.
    Ich trinke seit dem auch calciumreiches Mineralwasser und versuche Lebensmittel zu essen, die viel Calcium enthalten (siehe hier verschiedene Threads die tolle Tipps dazu haben)
    Wünsche dir ein schönes Frühstück und einen tollen Tag mit dem Kleenen
    Gruss
    Tusch
     
  15. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Tusch,
    heute wird sich zeigen ob das Cortison wirklich seine Dienste tut, denn ich muss heute wieder arbeiten. Allerdings hatte ich gestern schon wieder etwas mehr Schmerzen in der Schulter, heute morgen auch, aber wie gesagt, da sind ja noch andere Dinge nicht ok und ich denke ich brauche KG, habe am Montag einen Termin beim HA mal sehen was der meint. Einen Orthopädentermin habe ich erst im Januar, wollte dort eigentlich hin wegen der Arthrose und ich glaube, ich brauche Einlagen, irgendwie gehe ich neuerdings so X-Beinig, meine Sohlen sind auch innen abgelaufen und ich glaube da sollte er mal drauf gucken. Wir haben 3 Nächte auf der Schlafcouch im Wohnzimmer geschlafen wegen dem "Kleinen", der durfte Wasserbett schlafen :) und in der letzten Nacht wusste ich vor lauter Schmerzen in der Schulter gar nicht mehr wie ich liegen sollte und ich denke das sind noch immer die Nachwehen. Ich nehme das Cortison zur Zeit morgens um 3 Uhr, weil ich morgens 30min vor dem Essen Thyroxin nehmen muss und da müssen 4 Std. dazwischen sein. Auf Dauer geht das aber auch nicht, mein schöner Schlaf wird gestört. Wenn der Wecker klingelt stecke ich mir die Pille in den Mund, Wasser hinterher, umdrehen, weiterschlafen. Trotzdem nicht so toll. Mußt du das Vit-D denn jetzt dauerhaft nehmen? Das muß ich auch mit meinem HA besprechen wie das ist. Ich wünsche dir einen schönen schmerzfreien Tag.

    Liebe Grüsse
    Anja
     
  16. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Guten Morgen Anja,
    ich wünsch dir einen entspannten und schmerzfreien Arbeitstag.
    Ich hatte auch eine schei.. Nacht .
    Seit gestern Mittag nervt mich ein Grundschmerz, der den ganzen Körper quält...
    Ich habe versucht hier im Haus etwas zu tun - geht nicht..
    Dekristol nehme ich jetzt seit der Reha im Dez./Jan - bis jetzt hat die RheumaDoc nichts anderes gesagt, ich soll es durchgängig weiternehmen und Calciumreich essen.
    Habe gerade beschlossen doch noch mal ne IBU zu nehmen - langsam liegen meine Nerven blank..:eek:
    Morgen will ich mit einer Freundin ins Elbe-Einkaufszentrum - einfach mal bummeln, zum Depot ein bißchen Weihnachtsdeko schoppen - ich hab noch einen Gutschein :) - aber wenns so wie heute geht, kann ich mir das knicken.
    Mist
    Gruss
    Tusch
     
  17. Anja68

    Anja68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Tusch,
    das es dir nicht gut geht tut mir leid. Hoffentlich konntest du am nächsten Tag shoppen gehen. Gestern hatte ich auch so einen Tag, da wäre ich am liebsten von der Arbeit gleich wieder nachhause gegangen, ab Mittag wurde es dann besser und am Abend war es dann ok. Heute morgen ging es mir gleich gut. Komisch das die Tage so unterschiedlich sind. Das muss doch auch an irgendetwas liegen. Ich mache eigentlich fast jeden Tag das gleiche und dennoch ist die Tagesform mal so und mal so. Am Freitag war allerdings mein dritter Arbeitstag hintereinander, es ist besser für mich wenn ich nach 2 Tagen wieder einen Tag zur Erholung habe. Ich bin dann immer 11 Std. nur im Laden auf den Beinen und muss auch körperlich arbeiten und das macht es dann wohl aus. Gestern morgen waren meine Augen auch total schlecht, obwohl ich eigentlich keine Brille brauche, war letztes Jahr erst zur Untersuchung in der Augenklinik, Augen top, musste ich mir bei Rossmann eine Lesehilfe kaufen, weil ich die Zahlen auf den eingenähten Größenschildern in unseren Hosen nicht erkennen konnte. Normalerweise kommen meine Mitarbeiter damit zu mir, weil ich sie immer lesen kann. Kann das denn mit der Arthritis oder dem Kortison zusammen hängen? Habe im Januar eh einen Termin bei der Augenärztin mal sehen ob es sich verschlechtert hat. Ich hoffe du konntest shoppen gehen und wenn ja, das du schöne Deko gefunden hast und viel Spaß mit deiner Freundin hattest. Ich bin nicht so die Dekofrau, nur beruflich :) Die Deko hier im Haus bin ich :vb_cool: Ich kann sehr gut mit Farben und Wohnstilen, Renovieren und Einrichten, das ist meins, welche Bilder und wohin, meins, welche Wandfarbe zum Fußboden, meins, welche Fliese wo zu, meins, aber wenn dann die Deko Einzug halten soll, bin ich raus :) Den Weihnachtsbaum schmückt mein Mann, aber tolle Sachen dafür kaufen, das kann ich gut :D im Garten pflanze ich des öfteren mal die Blümchen um bis sie endlich zusammen passen wie es mir gefällt, da fehlt mir einfach die Vorstellungskraft und die Ideen fürs Detail, ich bin eher für das große Ganze zu gebrauchen. Aber ich bewundere es bei meinen Freundinnen, aber staubwischen möchte ich dort nicht müssen :rolleyes: So nun hoffe ich es geht dir schon viel besser und du kannst dein Wochenende genießen, die Sonne war ja schon da, aber sie soll ja nochmal rauskommen, dann gehe ich vielleicht nochmal in den Garten.

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse
    Anja
     
  18. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Hallo und guten Abend Anja
    also 11 Std und länger arbeiten - das pack ich gar nicht mehr. 8 Std sind für mich eigntlich schon zu viel.
    Da kann ich verstehen, dass du nach 2 Tage Pause brauchst :D
    Keine Ahnung, ob die Verschlechterung der Augen mit unserer Erkrankung und den Medis zu tun haben - die Frage könnte man mal hier im Forum stellen - vielleicht gibt das ja auch schon. Das habe ich noch nicht nach gelesen.
    Kenne tu ich das auch - meine Augen sind so schlecht geworden, das ohne Lesebrille gar nichts mehr geht. Und manchmal nicht mal mehr mit Brille -
    Ich werde mal etwas recherieren ob und wie es da Zusammenhänge gibt.
    Ich habe es nicht ins ELBE geschafft - obwohl es mir besser geht, konnte ich mich nicht aufraffen. Habe dann mit meiner Freundin ein Käffchen getrunken, mehr ging nicht
    Gestern war ich zur Grippeimpfung - das hab ich gut überstanden:top:
    War bei euch auch so schönes Herbstwetter heute? Habe noch ein paar Blumen geschnitten und die Töpfe frostsicher gestellt. Und konnte auch etwas meinem Mann helfen.
    Er hat am Nachmittag die Beleuchtung für Weihnachten an unserer Terrassenüberdachung befestigt - das hab ich sonst gemacht - naja - er hat es echt toll gemacht und jetzt sieht es soooo schön aus, wenn ich in den Garten schaue.
    Ist ja noch ein bißchen hin bis Weihnachten - aber wenns so früh dunkel wird, ist es schön wenn das Licht an geht...:)
    Die Deko Queen bin ich auch nicht - dafür ist tatsächlich mein Mann zuständig - ich kaufe ein :p und er hat die Arbeit davon:vb_cool:
    Ich habe einen richtigen Schatz hier...
    Wenn du Lust hast, können wir ja auch mal PN austauschen....
    eine schöne freie Zeit wünsch ich dir und deiner Familie
    Gruss
    Tusch
    p.s. im TV ist irgendwie auch nur Müll oder ?
     
  19. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    [h=3]Kortison kann den Augeninnendruck erhöhen[/h] Zu den Arzneistoffen, welche die Augen am häufigsten beeinträchtigen, zählen Kortison*präparate. „Bei manchen Patienten steigt der Augeninnendruck nach lokaler oder systemischer Kortikoidgabe stark an", warnt Dr. Georg Eckert, Augenarzt in Senden bei Ulm und Sprecher des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands. Systemische Therapie bedeutet, dass das Medikament – zum Beispiel in Form von Tabletten – im ganzen Körper wirkt. „Das kann den Sehnerv irreversibel schädigen und zum Verlust des Augenlichts führen“, erklärt Eckert weiter. Auch Linsentrübungen seien möglich. „Wer **regelmäßig Kortikoide nimmt, sollte die Augen zwei Wochen nach Therapiebeginn und später alle drei bis vier Monate untersuchen lassen“, be*tont Eckert.
    http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Medikamente-Nebenwirkungen-am-Auge-200463.html

    Also das war mir auch nicht wirklich bewusst - dann wohl auch noch mal ab zum Augenarzt -haben ja schonst nichts zu tun