1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu mit CREST

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von felidae1nh, 27. Mai 2011.

  1. felidae1nh

    felidae1nh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mich hier angemeldet, weil ich heute eine Diagnose für meine starken Gelenkschmerzen bekommen habe und einfach sehen will, wie es nun weitergeht.

    Ich bin 37 und habe zwei Kinder. Seit ca. 1,5 Jahren habe ich mich immer müde und krank gefühlt, war im Winter 09/10 auch ständig krank. Kehlkopfentzündung, Lungenentzündung, Erkältungen, Nierenbeckenentzündung.

    Dabei wurden in recht rascher Folge eine Hausstaubmilbenallergie, Asthma und Schuppenflechte diagnostiziert. Starken Bluthochdruck habe ich schon seit Jahren.

    Wegen starker Gelenkbeschwerden und einen ANA Titer von 1:5600 wurde ich von meinem Hausarzt zum Rheumatologen geschickt, der erst auf Psoriasis Arthritis tippte, aber nach einer Untersuchung im Röntgeninstitut sagt er jetzt, ich habe das CREST-Syndrom.

    Die Gelenkschmerzen sind erst vor einem dreiviertel Jahr aufgetaucht, aber sie werden sehr rasch schlimmer. Vor allem der Schmerz in der Hüfte treibt mir zwischenzeitlich jeden Morgen die Tränen in die Augen. Zudem war der ANA Wert ja ganz schön hoch, heißt das jetzt, dass der Verlauf schwer sein wird?

    Der Rheumatologe schickt mir jetzt ein Rezept für Cortison und noch ein Medikament, zu meinem Hausarzt kann ich erst wieder in zwei Wochen.

    Bekomme ich Krankengymnastik? Was kann ich selbst tun, dass ich mich besser fühle? Ich bin immer so furchtbar müde. :vb_frown:

    Viele Grüße

    felidae
     
  2. felidae1nh

    felidae1nh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    *schubs* :(
     
  3. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Felidae,

    leider kann ich dir zu deinen Fragen keine konkrete Antwort geben, aber ich möchte dich hier herzlich Willkommen heißen ! Bestimmt werden dir einige noch antworten. Ich selbst habe Lupus, da gibt es einige Überlappungen, aber es ist doch eine andere Erkrankung. Ich wünsche dir hier im Forum einen regen Austausch ! Liebe Grüße, Tina
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wegen der Krankengymnastik frage mal deinen Arzt. Steht dir eigentlich zu. Also bitte da mal nachfragen.
    Die Höhe der ANA hat nichts mit der Krankheitsaktivität zu tun. Viele ANA heißt nicht automatisch, viel Beschwerden. Wichtig wäre zu wissen wie das Muster der ANA ist. Eine Röntgenuntersuchung sagt eigentlich nichts genaues aus. Bei Crest-Syndrom ist das Muster der ANA wichtig. Es kann z.B. auch im Rahmen einer Mischkollagenose vorkommen und da gäbe es auch spezifische Werte. Durch Cortsion kann sich vieles verbessern, egal ob nun Crest od. eine eine andere Kollagenose. Wenn es dir gut hilft, frage den Arzt, wie er weiter vorgehen möchte, denn Cortison wird eher nur anfangs od. zusätzlich zu einem anderen Basismedikament verschrieben. Als einzige Medikation ist es nicht so sinnvoll.
    Vermutlich hast du auch ein Raynaud-Syndrom. Also kalte Hände und/od. Füße. Dazu wurde hier schon viel geschrieben, denn es kommt bei vielen Kollagenosen vor. Gib oben in der Suche mal diesen Begriff ein, dann findest du die Beiträge dazu. Vllt. helfen dir da auch ein paar Tipps, vor allem für den Winter, wie Taschenwäremer, beheizbare Fußsohlen usw. Wünsche dir gute Besserung und dass dein od. deine Medikamente gut anschlagen.