1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von scharfi2, 10. März 2004.

  1. scharfi2

    scharfi2 Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Habe schon viel gutes und hilfreiches von Euch gelesen. Ich weiß gar nicht richtig wie ich anfangen soll!? Ich bin 24 Jahre alt. Im November letzten Jahres habe ich von heute auf mogen Gelenkschmerzen bekommen. (Zehengelenke, linkes Zeigefingergelenk). Im Februar diagnostizierte mir man dann Psoriasis Arthritis (hoffentlich richtig geschrieben), weil ich seit ein paar Jahren auch an einer starken Schuppenflechte (Kopf und Ohrenbereich) leide. Habe ja nie und nimmer daran gedacht, das das zusammen hängen könnte. Bin im Moment mit dieser Diagnose total überfordert. Im Augenblick geht es mit den Schmerzen. Ich bekomme MTX, Prednisolon, Diclofenac. Mit den Nebenwirkungen habe ich mich auch schon angefreundet. Ab nächste Woche will ich wieder arbeiten gehen. Habe allerdings Angst das die Schmerzen genauso stark werden wie sie mal waren. Oder hat evtl. die Basistherapie schon angeschlagen? Villeicht hat jemand von Euch ein paar Erfahrungen damit.
    Ich bin froh, das ich diese Seite gefunden habe. Habe mich bis jetzt irgendwie allein fefühlt, weil ich niemanden kenne, der an Rheuma leidet. Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    Hoi Scharfi, Mensch deine Beschreibung erinnert mich an meine eignen Probs vor nem Jahr....
    Laß dich mal knuddeln und herzlich willkommen heißen.

    Ich bin auch 24, hab zwar wahrscheinlich eher cP als Psoriasis arthritis, aber wer weiß das schon so genau

    Die Diagnose haut einen natürlich erstmal um, aber laß dir gesagt sein, es ist nicht das Ende der Welt, obwohl du vielleicht einiges umstellen mußt, don´t panic.
    Du bist zu viel mehr fähig als du jetzt vielleicht glaubst.

    Also in diesem Sinne, herzlich willkommen, fühl dich hier wohl
     
  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo scharfi2,
    erstmal auch von mir ein herzliches Willkommen. Du bist hier schon richtig gelandet.

    Ich bin zwar etwas älter (43 Jahre), aber als ich vor 5 Jahren die Diagnose CP-ähnliche Psoriasisarthritis bekam, war ich auch erstmal fix und foxi. Denn ich wußte auch nicht, das man, wenn man Schuppenflechte hat, Rheuma bekommen kann. Vor allem dachte ich damals, nicht im Traum daran, das es mir wieder so gut wie im Moment gehen würde. Ich arbeite immer noch Vollzeit und ich bin davon überzeugt, ohne meine Medis (MTX, Cortison, Ibuprofen als Schmerzmittel) hätte ich das alles nicht geschafft.

    Ich soll sogar, weil es mir im Moment so gut geht, ab April das Cortison (bin im Moment auf 5mg ) ausschleichen.

    Also nur Mut, das wird schon. Wenn das Basismedi erstmal richtig wirkt, dann gehts Bergauf.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  4. bocico

    bocico Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Mainz (Rheinhessen, Rhld-Pfalz)
    Hallo Scharfi2,

    sei erst mal herzlichst willkommen im RO. Hier bist du bestens aufgehoben. Ein gewisser Sucht-Faktor ist allerdings wahrscheinlich.

    Ich kann dich gut verstehen, wie es dir zur Zeit ergeht, denn ich mache das gleiche durch. Ich (weibl.) bin 47 Jahre alt und war bis vor kurzem noch ziemlich fit (Walking, Fitness). Urplötzlich überfielen mich Mitte Dez.03 höllische Schmerzen im Knie und Handgelenken, ohne die Jahre vorher auch nur die geringsten Beschwerden zu haben.
    Es folgten 4 Wochen Hausarzt, Blutwerte mies, Rheumafaktor negativ, von Beginn an tägl. Einnahme von Cortison und Schmerzmittel. Dann Überweisung zum intern. Rheumadoc (netter und kompetenter Mensch): Szintigraphie etc. Vor zwei Wochen dann die niederschmetternde Diagnose: chron. Polyarthritis. Seitdem Basistherapie mit 15mg Mtx/Wo. Jetzt die Angst, dass die Therapie nicht anschlägt oder dass ich sie nicht vertrage. Hoffentlich kann ich in ein paar Wochen endlich die 10mg-Dosis Cortison reduzieren.

    Seit zwei Monaten bin ich durch die Medis zwar relativ schmerzfrei, doch es vergeht kein Tag an dem ich mich nicht mit dem Monster "Rheuma" gedanklich auseinandersetze. Die Umgebung kann sich nur schwer in meine Ängste hineinversetzen. Aber für mich ist der Gedanke, wahrscheinlich den Rest meines Lebens nur aufgrund der tägl. Chemiekeule schmerzfrei zu sein, noch sehr beängstigend.

    Du siehst, hier bist du richtig, denn wir machen oder machten alle mehr oder weniger das gleiche durch.

    Kopf hoch und bis bald. Schmerzfreie Zeit wünscht dir


    bocico
     
  5. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo Scharfi ,

    herzlichen Willkommen ...

    Ich bin 27 und habe cP und Morbus Chron. Ich war echt deprimiert , wo man mir mit 16 Jahren mitgeteilt hat, das ich cP habe.

    Aber Scharfi, ich denke mir immer, es geht so vielen Leuten viel mieser wie uns. Ich weis das tröstet dich vielleicht net grad, aber denk mal drüber nach *zwinker..*fühl dich geknuddelt


    Janine
     

    Anhänge:

  6. Bleffi

    Bleffi Guest

    hallo

    ...sei herzlich willkommen hier. wie du sicher schon mitbekommen hast, geht es uns allen ähnlich. das schöne ist nur, daß wir uns hier alle verstanden fühlen. was deine medikation anbetrifft, möchte ich dir sagen, daß es heutzutage sehr viele super-basistherapien auf dem markt gibt...*es wird auch eine für dich dabei sein*.

    alles gute und weniger schmerzen wünscht

    Bleffi