1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier und sicher Fragen, die sicher schon 1000 x diskutiert wurden, sorry?!?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sandy76, 22. Mai 2007.

  1. Sandy76

    Sandy76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Mitte April fing es an dass ich morgens nicht mehr richtig aufstehen konnte, Gesäss, Rücken und Oberschenkel schmerzten - anfangs wie Muskelkater. Danach ging es an den Fersen und Fuss-"Sohlen" weiter - ich konnte kaum draufstehen.
    In der nacht fingen dann die Handgelenke an.

    Arzt-Termine, Rheumaklinik, Blutabnahmen etc.
    Fazit: Entwündungswerte im Blut - aber keiner kann sich erklären - wo/was fehlt???

    Mich irritiert, dass meine Arbeitskollegin letztes Jahr zur gleichen Zeit dasselbe hatte und auch da nichts rausgefunden wurde (wir arbeiten beide im Gartenmarkt in unserem Betrieb), ausser Enzündungswerte im Blut; sie über sieben Wochen zu Hause war, sich als "Versuchskaninchen" gefühlt hat und nichts weiter rausgekommen ist, sie heute nichts mehr hat und auch keine Medis mehr nimmt?!?

    Nun weiter zum Thema:
    Medikation mit Prednisolon 15 mg, Antibiotika und Ibuprofen 800 (mittlerweile 4 Stück am Tag)
    1,5 Wochen krankgeschrieben; 1 Woche versucht zu arbeiten; 1 Woche mit 5h-Attest gearbeitet und nun wieder die zweite Woche zu Hause.

    Das linke Handgelenk ist am schlimmsten (pocht, rumort, zieht und sticht...) ein Dauerschmerz, der sich in die Finger und zur Elle hinzieht (Finger schlafen gelegentlich ein); die Schmerzen im Gesäss, Rücken und Oberschenkeln sind besser, Fussgelenke mal mehr mal weniger Schmerzen

    Rheumaklinik-Ärztin meint zwar, Symptome und Blutwerte weisen nicht wirklich darauf hin, aber man müsste jetzt was tun und sie vermutet chronische Polyarthritis und hat nun Methotrexat 15 mg sowie Folsäure verschrieben!

    Ich weiss einfach nicht was ich jetzt tun soll???
    Ich habe Angst vor der Einnahme bzw. den Nebenwirkungen - vor allem wenn es nun vielleicht wirklich kein Rheuma ist?!?
    Viele raten mir zu einer Heilpraktikerin zu gehen - was meint IHR???

    Danke im voraus für Eure Geduld, meinen "Roman" zu lesen und für Eure Antworten und Tipps.

    Und allen hier GUTE BESSERUNG.

    LG
    Sandy7976
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sandy,

    ich denke, ein Versuch ist es wert. Du musst nur dabei bedenken, dass es dauern kann, bis ein Medikament die volle Wirkung erreicht. Solange musst Du mit den anderen Schmerzmedis überbrücken.

    Schau mal hier unter Posting Nr. 3:

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=24413

    Da gibt es jede Menge Tipps und Infos zu MTX....

    Homöopathie kannst Du gleichzeitig laufen lassen, jedoch niemals allein, denn die rheum Erkrankungen gehen ja auch auf die Knochen, die sich deformieren können.... Daher nur nebenher...

    viele Grüße
    Colana
     
  3. farfalla

    farfalla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    hallo Sandy:)
    herzlich willkommen im ro. Du wirst dich sicher genauso wohl fühlen wie ich , die Leute hier sind wahnsinnig nett und die Infos toll.
    Ein Platz wo man endlich jammern, fragen, heulen, fachsimpeln darf, ohne schräg angeschaut oder abgestempelt zu werden...

    Dass deine Kollegin auch sowas hatte macht mich stutzig. Vielleicht wäre die Tropenklinik für dich auch eine Idee... da du sagtest Gartenmarkt...
    man weiß nie ... Spinnchen, Mücken.... etc...??

    Fühl dich rundum wohl hier
    und gute Besserung

    liebe Grüße
    :) :) :)