1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier und heute 1.Termin beim Rheumatologen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von frida, 8. Mai 2007.

  1. frida

    frida Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,noch neu Neue. Mich quälen seit ca. 6 Wochen täglich heftige Gelenkschmerzen, die springen (innerhalb von Stunden), an manchen Tagen kann ich fast nicht laufen. Habe in der zeit auch schon öfter bei der Arbeit ganz gefehlt oder ging nur mit morgens erst mal starkes Schmerzzäpfchen, das schnell wirkt. Mein Hausarzt hat bei der 1. Blutuntersuchung einen erhöhten Entzündungwert und erhöhten Rheumafaktor festgesetellt und mir gleich überweisung zum Rheumatologen geschrieben, wo ich jetzt heute nach 6 Wochen Wartezeit meinen 1. Termin habe. Gleichzeitig nehme ich seit einigen Wochen prexige und soll Diclo 75 nehmen bei starken Schmerzen, aber die letzeren hauen mir gewaltig auf den Magen.irgendwie habe ich jetzt doch bisschen Muffensausen. kann mir jemand sagen, was mich da beim Ersttermin erwartet in der Rheumaambulanz. Ich gehe davon aus, dass ein längeres gespräch stattfinden wird und evtl. noch blutabnahme, dass ich aber zu evtl. weiteren Untersuchungen neuen Termin bekomme. Muss ich evtl. sogar gleich stationär aufgenommen werden. Habe zusätzlich leichte Probleme mit Panikattacken, deshalb auch meine Unruhe. Angst vor CT usw.Parallel habe ich mir übrigens auch noch Termin beim Zahnarzt geholt, weil ich gelesen habe im Netz, dass rheumatische Gelenkschmerzen unter Umständen auch von Zahnherden kommen können. Vielleicht kann mir ja jemand sagen, was einen da so beim ersten Besuch beim Rheumatologen in etwa erwartet. Ansonsten möcht ich noch sagen, dass das Forum richtig klasse ist und man sich mit diesen doch heftigen Schmerzen und ängsten nicht mehr so allein fühlt.Schönen Tag noch Frida
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Hallo Frida,

    erst einmal herzlich willkommen hier. Wie Du bereits fest gestellt hast, hilft hier wirklich einer dem anderen, Und das tut sooooooooooo gut.

    Zu Deiner Erstuntersuchung. Ich hatte meine zwar bei einem Rheumadok., aber so unterschiedlich wird es wohl nicht sein (denke ich). Bei mir war es also so:

    Blutabnahme
    Röntgen der Hände und Vorfüsse
    Ausfüllen eines Riesenfragebogens
    Gespräch mit Dok.

    Also nichts, vor dem man Angst haben mußte. Ich bin ja auch mit einem mulmigen Gefühl dahin gewackelt, weil ich auch nicht wußte, was auf mich zukam. Habe zudem noch das Glück gehabt, an einen guten Dok. zu kommen. Er hat bei mir noch nie etwas in Frage gestellt oder angezweifelt. War heute noch da. Mittlerweile gehe ich ganz zwanglos dorthin.

    Ich hoffe, dass sich das bei Dir auch so entwickelt. Toi, toi, toi.
     
  3. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frida :)

    Auch von mir ein herzliches willkommen.
    Mach dich nicht vor dem Rheumadoc bange, Beim ersten Termin will der Doc dich erstmal kennenlernen. Wahrscheinlich macht er einen Ultraschall,
    röntgen,Blutabnahme .Dann wirst du einen Fragebogen ausfüllen und ein Gespräch mit dem Doc führen.Alles harmlose Sachen.Bei den Medis die dir auf den Magen schlagen ist es sinnvoll sich einen Magenschutz aufschreiben zu lassen.Schreib mal ob es hilft,und wie der Termin abgelaufen ist.


    Alles Gute und wenig Schmerzen Kurt:)
     
  4. frida

    frida Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, da bin ich wieder. Hatte in den letzten beiden Tagen so starke Schmerzen in den Fingern, dass ich nicht mehr als nötig vorm PC gesessen habe. Also habe ja nun meinen 1. Termin hinter mir, war so durchwachsen. Also ich wurde befragt, dann wurde Ultraschall von den Gelenken gemacht, danach Schultern, Füße, Hände, Lunge geröntgt und dann Blut abgenommen für Laboruntersuchung und ich lass gleich einen Genetiktest machen, um die genetische Veranlagung für Rheuma zu testen. Fachlich soll "mein" Rheumatologe sehr guten Ruf haben, ansonsten war ich nicht so begeistert. Strahlte so dies Halbgott in Weiss aus nach dem Motto, Patient hat eh keine Ahnung. Na ja. Mir ging nur der Hut hoch, als ich ihn gefragt habe, ob ich denn jetzt erst mal das vom Hausarzt aufgeschriebene prexige weiternehmen soll, kriegte ich zu hören, dass es keinen Anspruch auf Schmerzfreiheit gebe usw.Also da hab ich mich den ganzen Tag noch drüber aufgeregt. Hallo, ich verlange keine Schmerzfreiheit, bin schon froh, wenn Schmerzen halbwegs erträglich sind. War so wütend. Was denkt der sich. Möchte ihn mal sehen, wenn er nicht mehr laufen kann oder vor Schmerzen in Schulter usw. kein Auge mehr zukriegt nachts und fast nicht mehr allein aufs Klo gehen kann. na gut. jetzt muss ich erst mal diese Ergebnisse abwarten. nebenher war ich heute noch beim ZA und beim Röntgen wurden Entzündungsherde gefunden, die operativ entfernt werden müssen. habe natürlich jetzt kleines bisschen Hoffnung, dass die plötzlichen massiven Gelenkentzündungen vielleicht auch daher kommen, aber das wird sich wohl alles noch nicht so schnell herausstellen. wünsche allen noch schönen und hoffentlich schmerzfreien Tag. Lieben Gruß Frida
     
  5. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    kriegte ich zu hören, dass es keinen Anspruch auf Schmerzfreiheit gebe usw.Also da hab ich mich den ganzen Tag noch drüber aufgeregt. Hallo, ich verlange keine Schmerzfreiheit, bin schon froh, wenn Schmerzen halbwegs erträglich sind. War so wütend. Was denkt der sich.

    ach, frida. Hast Du ihm das so gesagt? Vermutlich nicht, man will sichs ja nicht gleich verderben mit diesen Halbgöttern in Weiß, klar. Kommt mir sehr bekannt vor! Und irgendwie erwartet man ja doch, dass er einem hilft, der Doc. Reg Dich nicht so sehr auf; solche unschönen Erlebnisse gehören fast "dazu", die hat hier jeder schon mal gehabt. Warte mal die Untersuchungsergebnisse ab. Vielleicht bist Du am Ende mit der Behandlung ganz zufrieden. Ich wünsche es Dir sehr. Nur Geduld muss man haben. Bei den vielen verschiedenen rheumatischen Erkrankungen ist es nicht so leicht, gleich die richtige geeignete Therapie zu finden.
    lg
    Susanne