1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier (Sohn 10 Jahre)

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von grizu99, 7. November 2012.

  1. grizu99

    grizu99 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier!
    Wie waren heute mit unserem Sohn (10) beim Kinderrheumatologen in der Schönklinik in HH-Eilbek.
    Irgendwie bin ich total verunsichert.
    Mein Sohn wurde zwar lange untersucht (von einer angehenden Kinderrheumatologin, sowie vom Chefarzt) aber die Diagnosestellung fand ich irgendwie "komisch"

    Von vorne...mein Sohn hatte Anfang September unerklärliche Fußschmerzen beidseits, keine Rötung oder Schwellung.
    Der Schmerz war über den Tag verteilt sehr verschieden, auf einer Scala von 1-5 (5 ist ganz starke Schmerzen) lagen sie immer zwischen 1-3 und waren auch nicht morgens oder abends merklich doller als mittags.
    Wir haben das ganze dokumentiert. Nach 1 Woche war der ganze Spuk vorbei. Es gab auch Tage dazwischen ohne Schmerzen und mit Schmerzmittel verschwanden die Schmerzen nicht komplett.
    Wärme oder Kälte brachte keine Besserung oder Verschlechterung.
    Mein Sohn hat laut Orthopädin auch verkürzte Achillessehnen (trägt Einlagen).

    Jedenfalls wußte der Orthopäde (ein Vertretungsarzt, da unsere Orthopädin 4 Wochen nicht da war) nicht weiter und gab uns direkt die Überweisung zum Kinderrheumatologen.
    Bis heute morgen hab ich nicht einmal einen Gedanken an Rheuma verschwendet, weil wir echt nicht gedacht haben, das es das sein könnte.
    Wir haben bombenfest an die verkürzte Achillessehne geglaubt.

    Der Chefarzt in der Kinderrheumatologie legte dann den Verdacht auf "juvenile idiopathische Enthesitis assoziierte Arthritis"

    Mein Sohn kann seinen Mund nicht auf mindestens 4cm öffnen (sondern nur auf 3,5cm) deshalb liegt der Verdacht vor, das er eine nicht schmerzhafte Entzündung im Kiefergelenk hat, sowie eine Entzündung im Übergang der Sehnen zu den Knochen (am Fuß).
    Sein Blut war unauffällig.
    Er muß jetzt zum Augenarzt und zum MRT wegen seinem Kiefer, dann müssen wir wieder zum Kinderrheumatologen nach HH.
    Ich bin ehrlich gesagt etwas erschlagen von der Diagnose und total unsicher.

    Bye grizu99
     
  2. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo!

    Sicher melden sich noch Eltern bei Dir.
    Ich möchte Dir nur sagen, dass ich nur selten lese, dass man einem Kind (noch seltener einem Erwachsenen) so schnell hilft. Oft dauert es Monate mit grausamen Schmerzen, bis ein Arzt etwas erkennt.

    Der Rheumatologe hat einen Verdacht ausgesprochen. Ihr macht noch Untersuchungen, und bevor Du Dich allzu sehr sorgst, würde ich Dir raten, abzuwarten. Gerade wenn im Blut nichts zu sehen ist, ist MRT wichtig... damit hast Du dann aller Wahrscheinlichkeit nach eine klare Aussage.

    Augen untersuchen ist auch nicht tragisch... sieh die Sache positiv: alles wird abgeklärt.
    Wenn nichts ist, kannst Du beruhigt sein, alles gemacht zu haben.
    Wenn etwas ist, dann wirst Du die Kraft ganz sicher finden, um eine Therapie zu beginnen.

    So schlimm es ist - auch für mich, für einen Erwachsenen - zu lesen, das Kinder betroffen sind, so froh bin ich in Deinem Fall, dass Du schnell jemanden gefunden hast, der eine Diagnose "riskiert" und alles nötige veranlasst um sie zu bestätigen.

    ALles Gute!
    Kati
     
  3. grizu99

    grizu99 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Was mich gestört hat, war, das er zu mir nicht sagte "ich habe den Verdacht, das ihr Sohn dies und jenes hat" sondern "er hat"
    auf dem Arztbrief für den Kinderarzt steht dann aber wieder Verdacht auf....

    Er hätte mich etwas beruhigt, wenn er gesagt hätte "Wir warten jetzt erstmal das Röntgenbild und den Augenarzttermin ab und dann sehen wir weiter"

    Er sagte aber, "heute bekommt er noch keine Medis, beim nächsten Termin müssen wir dann mal schauen"

    Also steht doch für ihn fest, das mein Sohn was rheumatisches hat?