1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier Sjögren - Cortison

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Troia, 14. August 2013.

  1. Troia

    Troia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und weiss nicht so recht, wo ich schreiben muss.

    Ich habe seit einem halben Jahr einen trockenen Mund wegen Sjögren. Kann das nochmal weggehen oder wird mich das mein Leben lang begleiten? Weiss jemand, ob Kortison helfen kann? Zurzeit nehme ich Quensyl.

    Freu mich über einen Tipp auch darüber wie ich mich hier zurechtfinden kann. Vielleicht hat ja schon jemand darüber geschrieben.

    Ursula
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ursula,
    ich hab zwar kein Sjörgen, möchte dich aber trotzdem hier willkommen heißen.
    Hier gibt es einige User mit Sjörgen. Nur Geduld, es werden sich sicherlich welche melden. :vb_cool:
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich habe sjögren u.a.

    1. wenn du keine entzündung hast, hände weg vom cortison.
    cortison hilft nicht bei mundtrockenheit.

    2. ich habe hier mal ein thema eröffnet sjögren, sicca, kollagenose...
    les dich darin mal ein. ist sehr lang und sehr informativ für neubetroffene.

    3. weiss dein zahnarzt über die diagnose bescheid? wenn nicht, informiere ihn baldigst. solltest du schadhafte zähne haben, schleunigst reparieren lassen. die trockenheit greift die zähne an!!!!

    4. meide zucker; rege die speicheldrüsen an! kaugummi ohne zucker!

    5. passe auf und notiere dir, welche speisen und getränke bei dir persönlich die mundtrockenheit vergrössern und meide diese konsequent.

    das war mal das allerwichtigste.

    lg
     
  4. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Antilope,

    selbst bin ich auch vom Sjögren Syndrom betroffen und konnte zufällig feststellen, dass mir Kortison bei Mundtrockenheit hilft (habe es aber aus anderem Grund verordnet bekommen). Als ein Versuch gestartet wurde die Erhaltungsdosis von 5 mg auf 2,5 mg zu senken, ging das nach hinten los. Augen- und Mundtrockenheit wurden schlimmer. Eine rheumatisch bedingte Augenentzündung schloss sich an. Also ging es zurück auf 5 mg.

    Es ist aber sehr individuell, es gibt Patienten denen das Kortison hilft und welche denen es nichts bringt. Und es wird dir sicher nicht "nur" wegen der Trockenheit verordnet werden. Kortison ist zwar ein gutes Medikament, hat aber auch unschöne Nebenwirkungen auf Dauer.
    Schau erstmal, ob dir das Quensyl hilft. Dein Arzt wird sich was gedacht haben, dass er dir Quensyl verordnet hat.

    Du wirst mit der Mundtrockenheit leben müssen, die geht nicht mehr weg. Es gibt diverse Sprays und Gele als Speichelersatz, die lindern können. Auch Bromhexin Tropfen oder Tabletten können einen Effekt auf die Mundtrockenheit haben. Zahnpflege ist das A und O, denn durch die Trockenheit sind die Zähne nicht mehr ausreichend geschützt und neigen zu Karies.