Neu hier:) rote handflächen mit weißen Punkten

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Simi88, 26. Mai 2017.

  1. Simi88

    Simi88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, habe manchmal rote handflächen mit weißen Punkten. Ohne Grund. Kennt das jemand? Hände sind nicht geschwollen und tun nicht weh. Hat das was mit irgend einer rheumaart zu tun? Manchmal verspüre ich leichtes spannungsgefühl in einzelnen Fingern. Habe aber keine Bewegungseinschränkung oder schmerzen
     
  2. Simi88

    Simi88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde ja mal ein Bild hochladen, weiß aber nicht wie es geht :)
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.151
    Zustimmungen:
    2.157
    Ort:
    Köln
    Hi, wenn das nicht klappt mit dem Bilder hochladen, dann vergleiche mal mit diesen BIldern ob deine Hände ähnlich sind.

    Ansprechpartner wäre auch dann erst einmal ein Dermatologe der sich das genauer ansieht, wenn der einen weiteren Verdacht hat, überweist er dich.

    Es kann aber auch vollkommen harmlos sein.

    http://www.dermis.net/dermisroot/en/search/a.5.3/search.htm?v=f

    LG Kukana
     
  4. Simi88

    Simi88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine liebe antwort. Also da war ich bereits, dieser hat ne kontakallergie festgestellt und irgendwas gesagt von wegen die Zellen unter der Haut wären so gereizt, und ich muss jetzt 21x hin zur lichttherapie. Hmmm, vielleicht hat er ja recht. Aber irgendwie bin ich mir nicht sicher. Muss auch dazu sagen das ich schon bissl ängstlich bezüglich Krankheiten bin.
    Könntest du mir erklären wie man Bilder hochläd. Ich finde irgendwie nichts :)
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.151
    Zustimmungen:
    2.157
    Ort:
    Köln
    Bilder hochladen geht folgendermassen:

    Text schreiben in einem Beitrag dann runter scrollen, da steht eine Info: Anhänge verwalten. Dort kannst du ein Bild hochladen, dann als Anhang laden oder an Cursorstelle einfügen. Probier mal.

    Nach deiner Beschreibung kann es wirklich eine Allergie sein, die habe ich z.B. wenn ich an bestimmten Tannen vorbeigehe und die Hände mal daran kamen. Die ätherischen Öle daran können bei manchen Allergien auslösen.

    Ich würde an deiner Stelle erst einmal testen was du mit den Händen denn anfasst? Kunststoffe, Latex, Öle, Cremes, manchmal lässt sich das herausfinden indem man da aufpasst.
     
  6. Simi88

    Simi88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiß schon seit 1-2 Wochen auf was ich reagiere, meide es seitdem. Kommt aber trotzdem immer wieder. Allerdings war ich erst 4x zur lichttherapie.
    Ok vielen Dank. Ich bin mit dem Handy drin, da steht das irgendwie nicht. Probier es später mal am pc :)
     
  7. Simi88

    Simi88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    IMG_5158.jpg IMG_5158.jpg IMG_5158.jpg
    Habe es doch geschafft. Vielleicht hat das schon mal jemand gesehen???
     
    #7 29. Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2017
  8. Ameisenbär

    Ameisenbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich kenne das von meinem Mann. Leider haben wir keine Diagnose. Wir haben auch u.a. eine Kontaktallergie vermutet. Er hat es auch an den Unterarmen, meist in Kombination mit Muskelschmerzen und verhärteten Muskeln. Untersuchungen haben nichts ergeben außer einem erhöhten CK Wert im Blut. Seit wir übersiedelt sind, ist es aber deutlich besser, also steht es wohl (auch) in Zusammenhang mit irgend etwas, dass in unserer alten Wohnung war.
     
  9. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Willkommen simi :)

    Meine Hände sind gut durchblutet und zeigen diese Pünktchen solange ich denken kann. Eigentlich schaut jeder Rheumatologe auf die Hände. Bei mir hat das noch keinen gestört, auch nicht auf der Brust. Mein Vater war Hautarzt. Seine Dissertation handelte vom Lupus erythematodes. Den hat er später bei mir diagnostiziert. Aber die weißen Pünktchen? Nee. Wenn sie nicht erhaben sind, nicht schuppen, keine Bläschen kommen, nichts juckt, nichts brennt, nichts blutet, sich auch sonst keine Gelenk, Sehnen, Muskelschmerzen, deutliche Erschöpfung, Kopfschmerzen und auffälliges Blutbild melden ... ich würde bei der intensiven Sonneneinstrahlung nicht noch eine Lichttherapie beim Hautarzt wahrnehmen.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  10. Simi88

    Simi88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch schonmal für eure Antworten :)
     
  11. Assa75

    Assa75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidesee
    Hilfe bitte...

    Hallo zusammen...hab bislang nur mitgelesen... jetzt ist es allerdings soweit, dass ich bitte Hilfe o.ä. benötige...
    und mich einfach maL AUSHEULEN MÖCHTE:
    weil die Ärzte keine eindeutige Diagnose stellen wollen/können etc. zähle ich mittlerweile als depressiv.
    Los ging es 2011 mit einem geschwollenen Fußrücken und Knöchel, der nicht gebrochen/gestaucht war, sondern einfach nur schmerzhaft bei Berührung und eben dick. MRT zeigte Flüssigkeitsansammlung - der Rheumatologe spritzte Triam und später gabs Sulfasalazin. Klappte ganz gut bis zur Schwangerschaft Ende 2013. Alles abgesetzt, und es lief gut. Bis ca. ein halbes Jahr nach der Geburt (Anfang 2015). Fuß wieder dick. Schmerzen diesmal aber auch im Nacken, Knien und Lendenwirbeln. Allerdings neue Ärztin und diese wand sich zwar um die Diagnose RA wegen fehlender positiver Blutwerte, behandelte aber trotzdem mit Sulfa und ab und an Physiotherapie. Leider gabs diesmal Nebenwirkungen. Also abgesetzt. Seitdem unbehandelt. Die Schmerzen blieben. MRT von ISG und LWS ergaben einen wischiwaschi-befund...hätte könnte sollte. Im Februar 2016 brach ich seelisch zusammen: Diagnose Depressionen. Behandelt mit Citalopram. Dann im Sommer 2016 ein MRT (diesmal Orthopäde) an der HWS: Ergebnis Bandscheibenvorfall zwischen 4und5. Gut. Erklärt also die Nackenschmerzen. CT_Spritzen verordnet. Bislang nicht durchgeführt, da die Schmerztherapeutin, an der ich vorher diesbezüglich "vorbei" muss, keine Veranlassung zum spritzen sah. Ein weiteres Antidepressiva kam nun dazu um die schmerzen einzudämmen. Funktionierte gut, nahm allerdings 20 kilo zu; dementsprechend abgesetzt nach 2 Monaten.
    Die Rheumatologin macht Garnichts mehr, da alles Depressionsbedingt. Die Schmerztherapeutin überwies mich in eine Klinik. Psychosomatische Behandlung. Kein merkbaerer Erfolg. Norspan mit 25 mg brachte ein wenig schmerzlinderung. Ansonsten dümpel ich nun mit schmerzen umher... keiner macht irgendwas, da ja alles depri-bedingt. Und ich verzweifel hier bald. :-(
    Hat jmd Tips für mich? Gibt's so etwas wie einen Rund-um_Check bei EINEM Arzt???
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden