1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier - Rheuma noch fraglich - Cortison 3 Tage als Test?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sellina, 4. Mai 2013.

  1. Sellina

    Sellina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe schon seit vielen Jahren in mehreren Gelenken Arthrose. Laut Blutbild habe ich kein Rheuma. Meine Gelenke sind nicht warm, nicht gerötet und nicht angeschwollen.
    Im Blut sind keine Entzündungswerte. Eigentlich wurde Rheuma schon vor vielen Jahren ausgeschlossen.

    Ich habe aber in letzter Zeit verstärkt Schmerzen in mehreren Gelenken und mein neuer Orthopäde schickt mich nun zum Rheumatologen.

    Ich soll vom Orthopäden 3 Tage lang alle 8 Std. 8mg Cortison nehmen. Nach dem 3ten Tag dann nicht mehr. Das soll ein Test sein, ob ich darauf reagiere.
    Ist das okay? Weil ich gelesen habe, dass man Cortision nicht von einem Tag auf dem anderem absetzen soll.

    Ich bin jetzt unsicher wegen dem Cortison, weil überall etwas von "ausschleichen" steht. Vielleicht muss man bei 3 Tagen mit jeweils 24mg am Tag noch nicht ausschleichen?

    Viele Grüße
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sellina,
    herzlich willkommen hier im Forum!
    Ausschleichen muss man das Cortison erst, wenn man es 2 -3 Wochen genommen hat. Während dieser wenigen Tage gewöhnt sich der Körper noch nicht daran. Es ist schon in Ordnung.
    Ich bin immer wieder erstaunt, dass so viele Ärzte Rheuma ausschließen, nur weil sich im Blut nichts finden lässt. Viele Rheumatiker haben unauffällige Blutwerte, ich ebenso.
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Hallo Sellina,

    nein, Du musst bei drei Tagen nicht ausschleichen. Keine Sorge!
    Das ist dann nötig, wenn Deine Nebenniere kein Cortisol mehr produziert, weil sie es ständig von außen bekommt.
    Dann ist es sehr problematisch, plötzlich keines mehr zu geben.
    Aber drei Tage ist da wirklich kein Problem.

    Ein wenig verwundert bin ich über die 8h-Therapie... Cortison ist doch kein Antibiotikum...
    Normalerweise nimmt man Cortison am morgen, manchmal noch ne Dosis am Abend.
    Nur: für drei Tage wird das alles kein Problem sein.
    Wenn dadurch die Schmerzen weggehen, dann ist es wohl etwas Entzündliches.

    Sei froh, dass Dein Arzt diesen Test macht.

    Alles Gute!
    Kati
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    @Nachtigall: hm... Du warst schneller :D:D:D
     
  5. Sellina

    Sellina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke! :)

    Vielen Dank ihr beiden, dann bin ich beruhigt wegen dem Cortison.

    Das bin ich und jetzt dann auch ohne Bedenken wegen dem Absetzen.

    Ich bin auch froh, dass er mich noch zum Rheumatologen schickt. Daran hätte ich gar nicht gedacht. Ich habe erst jetzt hier im Forum gelesen, dass es Rheuma-Arten gibt, die im Blut nicht nachgewiesen werden können.

    Viele Grüße
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Sellina:
    Du kannst uns gerne mitteilen, wie es dir mit dem Cortison ergangen ist.
    Und du kannst dich natürlich durchs Forum wühlen oder weitere eigene Fragen stellen.:)
     
  7. Sellina

    Sellina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Nachtigall:
    Das mache ich gern. Also heute ist der 2. Cortison-Tag. Ich habe jetzt einen roten Kopf, das hatte mir der Arzt schon gesagt, dass das pasieren kann. Ansonsten merke ich keine Linderung der Schmerzen, aber das ist ja vielleicht noch zu früh.

    Viele Grüße
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Sellina:
    So schnell geht es nun auch wieder nicht, da musst du dich schon einige Tage gedulden, das Cortison muss ja erst anfangen zu wirken und dann verstoffwechselt werden. Also einen roten Kopf hatte ich nie dabei.
     
  9. Sellina

    Sellina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Nachtigall:
    Danke für die Info, das ist ja gut zu wissen. Dann werde ich mich brav gedulden.

    Liebe Grüße
     
  10. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Hallo Sellina,

    ich habe keinen roten Kopf aber rote Backen - hochrote "Feuerbacken".
    Man sagt ja nicht umsonst, dass wir alle mit Cortison so gesund und "pausbackig" aussehen.

    Je nachdem wie stark das Cortison dosiert ist, und wie stark die Entzündung, kann das schon etwas dauern mit der Wirkung.

    Hier war vor kurzer Zeit jemand, der dachte das Cortison wirkt gar nicht... und dann plötzlich hat es doch gewirkt.

    Also Geduld!

    Kati
     
  11. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Sellina,

    schön,dass du hier angekommen bist.Im Forum triffst du auf User,die über eine langjährige Erfahrung mit rheumatischen Beschwerden,mit Medikamenten
    und deren NW sowie über Behandlungsformen berichten können.

    Dein Arzt möchte bestimmt testen,ob du auf Cortison ansprichst. Nachtigall und Kati haben dich hinsichtlich deiner Befürchtungen bereits beruhigt.
    Ich bin gespannt wie deine Behandlung weiterverläuft.
    Wünsche dir alles Gute.

    LG took