Neu hier, Oberschenkel schwach, was kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Michael 23, 27. Januar 2019.

  1. Michael 23

    Michael 23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Dani,

    der Neurologe ist der Facharzt, zu dem ich gehen wollte. Wohin sollte ich denn sonst noch gehen? Zum Orthopäden? Ich glaube nicht, dass es etwas orthopädisches ist.

    Danke und LG
    Michael
     
  2. Michael 23

    Michael 23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ich nehme eine Wärmflasche. Aber bei mir sind es keine Blockaden, sondern eben Muskelschwäche.
     
  3. Michael 23

    Michael 23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ok. ich geb mich geschlagen. Du hast stärkere Symptome als ich, Häsin. Darf ich nach deiner Diagnose fragen? LG
     
  4. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    7.243
    Zustimmungen:
    6.255
    Ort:
    Norddeutschland
    Mit Blockade meine ich die Unfähigkeit der Muskeln, sich zu dehnen, bewegen, oder von allein wieder warm zu werden. Meine Muskeln sind dann verhärtet und kalt und der betroffene Muskel ist in einer Erstarrung wegen Schwäche gefangen.

    Mich hat z.B. der morgendliche Toilettengang schon dermaßen angestrengt, dass ich mich übergeben musste.

    Seit vier Wochen habe ich das Problem nicht mehr so stark.
     
    #24 28. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2019
  5. O-häsin

    O-häsin Guest

    @general,
    pardon, hab das überlesen.
    In 2015 war ich noch auf der Suche nach der Ursache, auch der Polyneuropathie. Die von Dir genannten AK waren nicht dabei, MRT auch nicht. Reflexe nicht oder sehr gering. EMG = Nervenleitgeschwindigkeit wurde untersucht.

    Danach hab ich nochmal 2 Neurologen aufgesucht und nach Untersuchungen gefragt. Beide haben EMG abgelehnt: dann müssen wir ihnen ja in die Waden stechen! Tja, Herr Doktor, dann wär das wohl so... War nichts zu machen. Heutzutage komm ich zu keinem Arzt mehr.

    Muskelschwäche belastungsabhängig? 'Och, Herr Doktor, wenn ich so sitze, geht´s'. Sie ist dauerhaft -außer gerade in der jetzigen Situation infolge der stark überlasteten Muskulatur.
     
  6. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    134
    Hallo Michael,
    bist Du denn auf Borrelien getestet worden? Seit wann plagst Du Dich mit CFS herum?
    LG,
    Ranunkel
     
  7. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.460
    Ort:
    Absurdistan
    Hallo michael, der neurologe ist sicher der beste ansprechpartner, um das zu verifizieren. Es kann auch sein,, das es sich um ein subjektiv empfundenes symptom handelt.. Aber geh mal zum neurologen!

    @häsin...
    Ich schicke dir ne PN
     
  8. O-häsin

    O-häsin Guest

    Seit einigen Monaten komme ich aus anderem Grunde nicht aus dem Haus, so auch nicht wegen dieser Sache. Meine Grunderkrankung ist eine Vaskulitis/Wegener´sche Granulomatose.
     
  9. O-häsin

    O-häsin Guest

    So ungefähr würde ich subjektiv mein Empfinden beschreiben.

    @teamplayer,
    gibt es für Dich einen Grund dafür? Außer warmer Dusche?
    Mit ner warmen Dusche ist bei mir nix, komm nicht mehr rein, und wenn, dann käm ich nicht mehr raus. Das war auch schon bei "normaler" Muskelschwäche vor dem geschilderten Ereignis.
     
  10. Michael 23

    Michael 23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ok. Habe eben kurz eine Zusammenfassung dazu gelesen. Das kostet bestimmt auch viel Kraft diese Erkrankung. Hoffentlich jammere ich euch hier nicht zuviel rum.
     
  11. Michael 23

    Michael 23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Sorry, ich muss nachfragen. Subjektiv empfundenes Symptom? Wie meinst du das denn? Einbildung?
     
  12. O-häsin

    O-häsin Guest

    Aus meiner Sicht ist hier "Jammern" ausdrücklich erlaubt. Wo sonst hört jemand mehr als 2x zu? Eher selten.
     
    teamplayer gefällt das.
  13. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    134
    Dann jammere ich jetzt auch, schließlich wurden meine Fragen ignoriert, na ja nicht ganz ernst gemeint.

    Doch vllt. liegt wirklich eine Borreliose vor, dies würde ich ruhig testen lassen.
     
  14. Michael 23

    Michael 23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe deinen vorherigen Post tatsächlich übersehen. Du beklagst dich zu recht ;-)
    Ich bin noch nicht auf Borrelien getestet worden und ich glaube CFS zu haben seit über 10 Jahren. Ich hatte den typischen plötzlichen Beginn und dann allmähliche Besserung über viele Jahre.
     
  15. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    134
    Dann ist das doch auch noch ein guter Ansatzpunkt!
     
  16. Dani1409

    Dani1409 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2019
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    15
    Genau, gelegentliches Jammern kann nicht schaden....und wer wenn nicht WIR mit unseren merkwürdigen Beschwerden haven ein Recht darauf :1blue1::1blue1:
     
    teamplayer gefällt das.
  17. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    7.243
    Zustimmungen:
    6.255
    Ort:
    Norddeutschland
    Ja, häsin, aber es ist mehr als einer. Es kamen einige zusammen.

    Sie RA ist endlich stabil unter Kontrolle und die Blutwerte haben sich stabilisiert.
    Die Einnahme der Schilddrüsenhormone wurde angepasst und das hat die Wende gebracht (sie wäre ohne stabile Werte aber nicht möglich).

    Seit dem ich keine Attacken mehr habe und einen völlig entspannten, schmerzfreien Moment hatte, konnte ich darauf aufbauen. Inzwischen schaffe ich schon einiges.

    Ich achte peinlichst genau darauf mich nicht zu überanstrengen. Der Preis ist manchmal hoch, doch die Belohnung großartig. In den vier Wochen hat sich unglaublich viel getan und ich habe einen Gehstrecken-Rekord /Strecke und Dauer) aufgestellt, liege aber immer noch sehr viel herum.

    Ein ganz wichtiger Punkt ist Mentalsport und zuletzt mein Schiebofix (Rollator-Rollstuhl-Kombi). Mit Mentalsport halte ich den Muskelstatus.

    Wenn ich nicht mehr laufen kann, lasse ich mich schieben. Sofort, ich damit gar nicht erst einbreche und trotzdem meldet das Auge ans Gehirn weiterhin Bewegung. Das macht etwas mit dem Körper.
     
    #37 28. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2019
  18. Michael 23

    Michael 23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Geht mir auch so..
     
  19. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.460
    Ort:
    Absurdistan
    hallo michael,

    eine eindeutige muskelschwäche zu haben bedarf einer verifizierung durch einen facharzt, hier der neurologe. ich hatte mit subjektiv nicht einbildung gemeint, aber eine echte muskelschwäche ist oft mit ausgesprochen gravierenden erkrankungen vergesellschaftet. ich hoffe das du keine gravierende muskelschwäche hast, es zeitlich begrenzt ist und es eine banale erklärung für deine beschwerden gibt.

    aber lasse das beim neurologen abklären!

    ach und ps:

    organisch und psychisch ist alles möglich! ich hatte während einem klinikaufenthalt in der neurologie eine junge frau kennen gelernt, die sich aufgrund eines seelischen traumata einbildete, ihre beine seien gelähmt!

    psps: eine subjektive muskelschwäche bildet sich gerne zurück, evtl mit hilfe. auch eine organische kann sich zurückbilden, auch ohne therapie oder bleibt und verschlechtert sich!
     
    Michael 23 gefällt das.
  20. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    134
    Hi Michael,
    bei Borreliose kennt man auch Fatigue; meine Gedanken gingen jetzt in Richtung vielleicht kommt alles durch den Zeckenbiss? Meines Wissens ist CFS eine Ausschlussdiagnose oder irre ich mich da? Falls nicht, müsste die Borreliose noch getestet werden.

    In der Rheumaklinik traf ich auf Patienten, die i.R. ihrer Vaskulitis nicht mehr laufen konnten. Durch rechtzeitige Cortisongabe waren die Symptome reversibel. Dass dies so gut funktioniert liegt an den entzündeten Blutgefäßen und den dadurch entzündeten Muskeln und/oder geschädigten Nerven, die sich bei rechtzeitiger Gabe von Cortison wieder erholen können. Solche Erkrankungen sind aber sehr, sehr selten.

    An Deiner Stelle würde ich jetzt mehrgliedrig fahren, um keine Zeit zu verlieren, schließlich fällt einem bei Fatigue und Muskelschwäche auch MS ein; also bemühe Dich bitte kurzfristig um Termine.

    LG
    Ranunkel
     
    Michael 23 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden