1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neu hier: Kennt jemand TNFdirekt?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Kalu3003, 8. September 2014.

  1. Kalu3003

    Kalu3003 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    bin neu hier und habe eine Frage.:confused:
    Bin eigentlich seit 2009 Rheumapatientin, allerdings ging es mir Anfang diesen Jahres so gut, dass meine Ärztin meinte, ich solle mit MTX aufhören. Gemacht, getan, alles gut bis Mitte Juli, da bekam ich heftigste Rheumabeschwerden und das vor usnerem langersehnten Norwegenurlaub. Nehme nun wieder MTX10mg wöchentlich und derzeit Cortison morgens 5mg, die Schmerzen halten sich dadurch in Grenzen.
    Heute hat meine Ärztin mir anstatt des Cortisons zu TNFdirekt geraten.:vb_confused: Muss ich mir selbst besorgen und soll ca.50€ im Monat kosten. Kennt das jemand? Ist das nicht simple Geldschneiderei? :mad:
    Bin dankbar für antworten.

    Kalu
     
  2. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo Kalu

    und herzlich Willkommen. Hab mal gegoogelt. Deine Ärztin hat Dir eine Nahrungsergänzung empfohlen,mit Weihrauch,Cucumin und Leinöl. Dafür aber ein Medikament abzusetzen,finde ich schon sehr eigenartig.
    Guck mal,was Frau Meier dazu sagt,denn sie hat mehr Ahnung davon.

    Liebe Grüße und einen schönen Urlaub,trozdem
    Sigi
     
  3. Kalu3003

    Kalu3003 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Sigi

    Frau Meyer...?????
     
  4. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Rheinland
    Ist der Nick einer sehr kompetenten Userin ;)

    Grüßle
    Heike
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Leinöl-Omega 3, Curcumin und Weihrauch können entzündungshemmend sein. Sicher ist Cortison stärker, aber man kann ja zusätzlich was versuchen. Allerdings nehme ich Leinöl direkt, gebe es zB. ich Quark, ein paar Gewürze hinzu und als Brotaufstrich. Mit Curcumin-Curkuma würze ich häufiger. Weihrauch habe ich schon mal in Kapselform, also allein Weihrauch versucht, hat mir da nichts gebracht. Ob es in Kombi mehr bringt kann ich nicht beurteilen, aber Omega 3, wie es zB. in Leinöl vorkommt und Curcuma sind nicht verkehrt, ob das dann ausreicht und man das Cortison ganz ausschleichen kann, wird man wohl nicht pauschal sagen können. Vielleicht klappt es bei einer mild verlaufenden rheumatischen Erkrankung. Ob man da dann solche Kapseln braucht ? Man kann ja dahingehend auch einiges mit Ernährung-Lebensmitteln, die man zu sich nimmt machen.
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kalu,
    herzlich willkommen hier! :)
    Als langjährige Rheumapatientin mit einigen Erfahrungen, auch mit naturheilkundlicher Medizin, halte ich es für gewagt, einfach Cortison mit einem Nahrungsergänzungsmittel zu ersetzen. Du könntest es so machen, das du erst mal eine Zeitlang das Präparat einnimmst, und wenn es dir damit besser geht, könntest du versuchen, ganz langsam das Cortison zu reduzieren, aber auf keinen Fall einfach zu ersetzen. Cortison muss immer langsam reduziert werden, damit sich der Körper daran gewöhnen kann, selber wieder das Hormon Cortisol zu produzieren.

    Ob das Präparat Geldschneiderei ist, möchte ich nicht behaupten. Aber alles, was zu billig ist, kommt mir auch suspekt vor, denn meistens sind da die Inhaltsstoffe in viel geringerer Dosis enthalten. Du kannst ja googeln, wo es am günstigsten ist.
    Ich nehme z. B. zusätzlich Fischölkapseln ein wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung, die kosten auch ihr Geld, aber ich kaufe sie in der Apotheke, denn im Supermarkt gibt es nur die mit weniger EPA-Säure, auf die es ja ankommt. Von denen müsste ich dann mehr einnehmen, dann kostet es mich im Endeffekt das gleiche Geld.
    Man kann übrigens mit der Nahrungsaufnahme auch auf entzündungshemmende Wirkung achten.
    Wenn du mehr darüber wissen willst, dann frag einfach.

    @ Sigi:
    Frau Meier scheint in Urlaub zu sein, da sie schon länger nicht mehr gepostet hat. ;)
     
  7. Kalu3003

    Kalu3003 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo an alle, danke für Eure Antworten.

    Werde nun Cortison nehmen, bis es mir wieder einiger Maßen geht.
    Wenn ich mit dem Ausschleichen beginne, werde ich gleichzeitig das TNFdirekt nehmen,
    bis ich damit (hoffentlich) dann auch irgendwann aufhören kann. :flash:
     
  8. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Vögelchen,
    wenn mich nicht alles täuscht, ist Frolleinsche (Frau Meier) in der nächsten Woche wieder da.... sie hatte sich abgemeldet...
    Hoffe, es geht Dir gut!
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    PiRi, danke!
    Nun, gut wäre etwas übertrieben, aber ich bin zufrieden, gehe seit letzter Woche wieder arbeiten, hab Wiedereingliederung.
    Ich hoffe, bei dir ist alles im grünen Bereich. ;)
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo Kalu3003, herzlich willkommen!

    vielleicht wäre es sinnvoller gewesen das mtx erstmal zu reduzieren, statt gleich ganz abzusetzen, aber nun ist es wie es ist ;-)

    wenn man die seite des herstellers liest oder andere mit informationen zu diesem
    nahrungsergänzungsmittel kann man schon den eindruck bekommen, dass es sich um ein sehr potentes mittel handelt.

    vor vielleicht zwei jahren habe ich meinen arzt dazu befragt und die bezeichnung
    "bio-cortison" hat ihn sehr geärgert. die genauen gründe dafür habe ich zwischenzeitlich vergessen, und das produkt nicht erworben.

    solche behauptungen auf herstellerseite machen mich grundsätzlich vorsichtig.

    die enthaltenen wirkstoffe sind ja allesamt bekannt. die frage ist, ob mit einem nahrungsergänzungsmittel der immer gleiche wirkstoffgehalt / qualität garantiert werden kann, beim cortison ist das jedenfalls sicher.

    ich würde keine 50 euro / monat für ein nahrungsergänzungsmittel ausgeben,
    wenn ich eine garantierte und gleichmässige wirkung beim cortison habe,
    zumal 5 mg nicht die welt sind, und du vielleicht auch noch im laufe der zeit etwas weiter reduzieren kannst.

    ausserdem würdest du eine ganze weile die 5 mg ausschleichen, was in der regel leider häufig spürbar ist, sodass dir eine parallel laufende einnahme des erwähnten produktes keine sichere meinung bezüglich der wirkung erlaubt.

    es mag situationen und befindlicheiten geben wo so ein produkt vielleicht vorteile hat,
    wenn schmerzen vorliegen, entzündungen nachweisbar sind, würde ich allerdings kein risiko eingehen.

    alles gute!
     
  11. Kalu3003

    Kalu3003 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Danke,
    für Eure Tipps.
    Lantarel habe ich nicht spontan abgesetzt sondern von 10mg auf wöchentlich 5mg, dann alle zwei Wochen 5mg und dann s o l l t e ich aufhören (sagte meine Ärztin).
    Die Quittung habe ich jetzt.
    werde das Cortison, derzeit morgens 5mg erstmal weiternehmen, dann irgendwann um 1mg reduzieren.
    Omega3 nehme ich bereits, deshalb werde ich das mit den TNFdirekt (hört sich schon merkwürdig an) lassen.
    Nochmals lieben Dank
     
  12. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Nahrungsergänzungsmittel

    Also die Ärztin arbeitet wohl mit einem Vertreter zusammen und
    partizipiert vom Verkauf des Mittels auch.:(
    Als Rheumatiker solltest Du Deine Medikamente nehmen, die Dir helfen.:top:
    Man kann eigentlich kein wirksames Medikament gegen ein
    Nahrungsergänzungsmittel austauschen. Bestenfalls kann man
    es zusätzlich nehmen. Aber auch nur dann, wenn ein echter
    Mangel besteht. Wenn Du Dich einigermaßen ausgewogen
    ernährst, brauchst Du soetwas nicht. Wenn Du die 50 € in
    gesundes Obst und Gemüse investierst, hast Du mehr davon.

    LG Bernd
     
  13. funktioform

    funktioform Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also, von Weihrauch bei Rheuma hab ich schon öfter gehört.
    Ich glaub, ich würds parallel zum Corti mal probieren...(bzw. würde schauen, ob es vielleicht noch günstige Weihrauchalternativen gibt)
     
  14. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo Kalu,

    ~bernd~ hat ungefähr das ausgedrückt, was ich auch denke ;)

    Du schreibst, Deine Ärztin habe das Vorgehen so empfohlen.
    Dazu fallen mir drei Fragen ein: Ist sie Deine Rheumatologin? Und wie begründet sie diesen etwas ungewöhnlichen Vorschlag?
    Weiß sie von Deinen wiederkehrenden Beschwerden nach Absetzen (oder Reduktion) der Medikamente bzw. was sagt sie dazu??

    Liebe Grüße, Frau Meier