1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier: Fersenschmerz und Korpusgastritis

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von jjj9, 13. November 2013.

  1. jjj9

    jjj9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Unser Sohn fast 10, leidet unter Fersenschmerzen.
    Begonnen hat alles in der 2. Klasse. Damals hatte ich eine Mitteilung von der Lehrerin im Heft, dass sich unser Sohn seit längerem sehr unruhig beim Sitzen wäre. Daraufhin fragte ich ihn was los sei. Er antwortete: meine Beine tun so weh. Im Gespräch mit der damaligen Kinderärztin, sagte diese nur: dann können es keine Wachstumsschmerzen sein, diese sind nur in den Nacht. En paar Schmerzmittel, dann würde es schon wieder gehen. Da mein Sohn zu dieser Zeit an anderen Krankheiten litt, nahmen wir an, dass es daher kam. Über die Jahre hinweg, kam es uns auch nicht mehr so schlimm vor, oder wir haben nicht mehr so viel darauf geachtet. Sein Hauptproblem war sein Erbrechen, jedes Jahr und immer im Winter. Nach 3 Jahen stellte sich heraus, dass er am zyklischen Erbrechen Syndrom leidet und lt. Magenspiegelung eine minimale chronische nicht erosive Korpusgastritis hat. Nun aber zum eigentlichen Thema. Unser Sohn liebt Fussball, er war auch immer sehr fit beim Laufen.

    Mittlerweile, seit ungefähr einem dreiviertel Jahr, sieht man wie sich sein Laufverhalten zusehends verändert. Er läuft sozusagen wie eine Ente. Sobald er sich zwischendurch hinsetzt und dann wieder anfängt zu laufen, hat er Schmerzen in den Fersen und humpelt. Nicht nur das,wenn er früh morgens aufsteht, humpelt er aus dem Bett, bis er sich dann sozusagen eingelaufen hat. Der Orthopäde meinte es könnte die Wachstumsfuge sein (keine Röntgenaufnahme) Einlagen, Fersenkissen und Salbe. Sollte es nicht besser werden, dann Wiedervorstellung. Mittlerweile hat er wieder diese Schmerzen in der Kniekehle und hinterem Oberschenkel. Von der Muskulatur her, nichts auffällig. Blutwerte vom Kinderarzt, es sei alles unauffällig. Nur das alpha 1 erhöht, Calcium erniedrigt, Kreatinin erhöht, eosinophile erhöht, mcv erhöht, auto ak gegen tpo erhöht. Lt. Kinderarzt keinerlei Anzeichen auf eine rheumatische Erkrankung
    Hätte gern mal Eure Meinung gehört

    Vielen Dank
     
  2. ivalo

    ivalo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehmarn
    Hallo JJJ9,
    das was du da über deinen Sohn schreibst,könnte die Geschichte meines Kindes sein.Bei ihm fing es auch an,das ihm die Füsse weh taten,es hiess das sind die Wachstumsfugen,also erstmal viertel jahr Sportverbot.Es wurde auch besser ,aber schon kurz nach beginn vom Sport ging es wieder los.Er stand morgens auf wie ein alter Mann,beim Fussball sprachen sie mich schon an,das er nicht richtig laufen konnte.
    Als dann nach 3 OP´s am Handgelenk( um Ganglion zu entfernen),es ein viertes mal zurück kam ,hiess es plötzlich sie sollten ihr Kind mal auf Rheuma untersuchen.So nahm es seinen Lauf,die Blutwerte waren eigentlich immer etwas auffällig.nach vielen Untersuchungen stand fest ,er hat Polyarthritis.Nach Cortisonspritzen ins Hüftgelenk konnte er plötzlich wieder super laufen.jetzt bekommt er seit 3 Wochen MTX.
    Gruss Ivalo
     
  3. jjj9

    jjj9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ivalo,:)

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich kenne das auch, bezüglich Fußball. Mich haben auch schon mehrere angesprochen.

    Und den "alten Mann" auch. Es ist schon komisch zu sehen wie sich so ein junger Mensch, der vorher sehr sportlich war, sich immer mehr quält.:(

    Was ist denn ein Ganglion????

    LG
     
  4. ivalo

    ivalo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehmarn
    Ein Ganglion ist ein beutel in dem sich Gelenkflüssigkeit ansammelt,es kann von allein zurückgehen oder eben nicht.Bei ihm saß das Teil im rechten Handgelenk und schränkte ihn immer wieder beim Schreiben ein,deshalb die Op´s.Im Moment ist es klein,also da aber ohne Probleme.
    Gruss Ivalo