Neonataler Lupus - bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Igelchen1a, 6. Dezember 2019.

Schlagworte:
  1. Igelchen1a

    Igelchen1a Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Im September ist meine Tochter mit einem neonatalen Lupus, infolge meines Sjögrens, zur Welt gekommen.

    Sie wurde bei der Geburt sehr gut versorgt und nach zwei Wochen intensiv durften wir heim. Allerdings finde ich keinen Arzt, der sie weiter betreut. Sie hat keine Organschädigungen, aber die Haut im Gesicht und fast auf dem ganzen Kopf ist sehr angegriffen, mit richtige Einkerbungen teilweise...

    Ich bin in der Münchener Gegend und suche Betroffene Eltern oder eben Leute, Ärzte, etc., die einen Rat wissen, wohin soll ich mit meiner kleinen? Ich suche verzweifelt nach einer ArztIn, die solches Kind live gesehen und begleitet hat, bisher völlig erfolglos...

    Ich hab auch diverse Fragen bzgl. Hautpflege, Impfungen etc., die bisher offen geblieben sind...

    Lieben Dank im Voraus!
    Igelchen1a
     
  2. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    864
    Ort:
    Panama
    Ich kann dir leider keinen Tipp geben aber ich wünsche Euch alles gute und viel Erfolg bei der Suche.
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.670
    Zustimmungen:
    584
    Ort:
    Bayern
    Hallo Igelchen1a,

    herzlich willkommen bei rheuma-online.

    Mir ist eine Lupuserkrankte Frau bekannt, deren Baby betroffen war. Der junge Mann(das Baby) ist gesund und mittlerweile volljährig.
    Die Symptome verschwanden nach einiger Zeit von selber. Das ist meist in der Regel so.
    Organe, auch Herz war okay, AV Block - Herz wurde auch ausgeschlossen? Wo man was machen muss, wäre der AV Block, der da vorkommen kann, aber auch damit kann man Leben mit Herzschrittmacher. Ein Kinderarzt oder Dermatologe kann euch vorrübergehend mit der Haut beraten und betreuen und Salben verordnen, falls erforderlich.
     
    #3 6. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
  4. Igelchen1a

    Igelchen1a Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lagune,

    danke! Ja Av-Block wurde ausgeschlossen. Wir haben eine Herzkontrolle im Januar, aber Herz sieht sehr gut aus.

    Es ist ernüchternd und zugleich beängstigend, dass sich bisher kein Arzt meiner annimmt um mein Kind ganzheitlich bzw. In Zusammenarbeit mit anderen Ärzten zu betreuen bzw. Überwachen...

    Ich hoffe, dass mir hier jemand mit einem Tipp helfen kann, wo ich mit der kleinen hingehen kann.

    Schöne Grüße
    Igelchen1a
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.670
    Zustimmungen:
    584
    Ort:
    Bayern
    Das Baby hat jetzt doch aber eigentlich kein Rheuma.
    https://flexikon.doccheck.com/de/Neonataler_Lupus_erythematodes
     
    #5 6. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
  6. JaMa

    JaMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    319
    Ort:
    Südpfalz
    Gelöscht.
    Und gelernt.
    Dank für die Information Lagune.
    Ich werde es mir merken.
     
    #6 6. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    https://www.asklepios.com/sankt-augustin/

    @Igelchen1a
    Du hast leider nicht geschrieben von wo du bist. Da ist es schwierig etwas zu sagen.

    Bei uns in der Region gibt es eine Kinderklinik mit einer Rheuma Abteilung. Prof. Horneff und sein Team könnten dir sicher raten worauf du achten solltest.

    Soweit ich weiß, kann ein neonat Lupus durchaus auch wieder verschwinden.

    https://www.asklepios.com/sankt-augustin/toolbox/sprechstunde-sankt-augustin~ref=f8650e6c-6a29-4840-a12c-f84219f7e53f~coId=aksa-akjm-004~
     
  8. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    864
    Ort:
    Panama
    Kuki ,sie schrieb münchener gegend
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    OK, hab ich überlesen, dann dort Garmisch.
     
  10. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.945
    Zustimmungen:
    2.349
    Ort:
    Rheinland
    So weit ich weiß, verschwindet nach etwa 6 Monaten die Hautbeteiligung, wenn die Antikörper der Mutter nicht mehr vorhanden sind, wie Lagune auch schon schrieb.
    Glücklicherweise gibt es ja keine Herz-/Organbeteiligung bei ihrer Tochter.
    Denke, ein versierter Hautarzt ist ein guter Ansprechpartner.
    Ob der Kinderarzt sich bezüglich Impfungen bei einer doch recht seltenen Erkrankung auskennt, bezweifle ich.

    Da kann Resi aber sicher etwas zu sagen...
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.670
    Zustimmungen:
    584
    Ort:
    Bayern
    Naja, die Erkrankung liegt ja da nicht im eigentlichen Sinn vor. Ein Kinderarzt ist ja für vieles ausgebildet und kann sich im Zweifelsfall mit anderen Ärtzen in Kontakt setzen. Ich würde versuchen, die Ruhe zu bewahren, zumal das Baby ja anscheinend keinen AV Block hat und ja auch nochmal aufs Herz geguckt wird.
     
    #11 6. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
    Resi Ratlos gefällt das.
  12. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.767
    Zustimmungen:
    3.372
    Lagune hat m. E. Recht.
    Ich würde mich an eine gute Kinderklinik wenden und um Hilfe bitten. Die Kontaktaufnahme mit Spezialisten sollte dann eigentlich denen obliegen!
    Die universitären Hautkliniken dürften sich am ehesten mit derartig ungewöhnlichen kleinen Patienten auskennen und mit den Kinderärzten zusammenarbeiten.
    Eventuell würde ich auch die GKJR um Rat bitten (Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie).

    Das Thema Impfungen würde ich bei offenen Hautdefekten eher nach hinten schieben, insbesondere, da die Effekte auf die Haut nicht vorhersehbar sind, wenn diese ohnehin schon lädiert ist.
    Prinzipiell ist schon mal prima, dass das Kind vom Herzen her gesund ist.
     
    Lagune gefällt das.
  13. SlartiBartfass

    SlartiBartfass Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2


    Hallo Igelchen,

    Warst du schon an der Haunerschen Kinderklinik? Die haben eine Rheumaambulanz und auch sonst mit allen möglichen Immunologischen Krankheitsbildern zu tun.
    Oder wenn das Hautproblem im Vordergrund steht, könntest du noch versuchen am Biederstein (das ist die Hautklinik der TU München) einen Termin zu bekommen. Die haben dort auch Ärzte, die speziell für Kinder zuständig sind. Bei uns hat das etwa 4 Wochen gedauert. (Mail mit Bitte um einen Termin geschrieben, 2 Wochen nichts gehört dann aber anschliessend innerhalb von zwei Wochen einen Termin bekommen).

    Viele Grüße und alles Gute!
     
  14. Igelchen1a

    Igelchen1a Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
     
  15. Igelchen1a

    Igelchen1a Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, vielen Dank für eure Unterstützung und eure Hinweise!

    @: SlartiBartfass1: ich warte seit über 3 Wochen auf eine Antwort vom iSPZ der Haunischen Klinik auf einem Termin. Die TU nimmt keine Patienten mehr auf, ( es sei denn man liegt im Sterben) wegen Überlastung, und der Termin bei der Hautklinik der LMU war ein Reinfall...

    Ich suche aber weiter, es bleibt mir nix anders übrig...

    Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!

    Schöne Grüße
    Igelchen1a
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden