1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nebenwirkungen Enbrel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Unikater, 12. Mai 2008.

  1. Unikater

    Unikater Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ziemetshausen
    Hallo zusammen,
    nun muss ich doch noch mal nachfragen, ob Ihr meint, es wäre vielleicht besser, nochmal mit der Rheumatologin über die Behandlung mit Enbrel zu sprechen. Ich habe immer wieder starken Juckreiz, zuerst nur an der letzten Einstichstelle, die wird dann auch rot und schwillt an, dann auch an einer alten Einstichstelle und nach kurzer Zeit meine ich, dieser blöde Juckreiz befällt meinen ganzen Körper, außerdem hatte ich jetzt schon 2x aus heiterem Himmel Asthmaanfälle, die ich sonst gar nicht kenne. Nun bin ich ein bißchen unsicher, was ich tun soll, zumal MTX schon wegen Unverträglichkeit abgesetzt worden ist und es mir "rheumamäßig" mit Enbrel und Arava in Kombination echt gut geht. Experimentiern möchte ich momentan auch ungern, da ich seit 02.05. einen neuen Job habe und ungern alsbald ausfallen oder beeinträchtigt sein würde.
    :confused:

    Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Tip geben. Danke schon mal!
    Genießt den herrlichen Feiertag!
    LG Unikater
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Enbrel in der Hand auf Körpertemperatur bringen und dann etwas tiefer spritzen. Hat bei mir geholfen. Habe sonst keine Nebenwirkungen.
    Viel Glück wünscht Poldi
     
  3. Judith

    Judith Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Unikater,

    kann ich gut verstehen, dass du nicht rumexperimentieren willst wegen des neuen Jobs. Ich arbeite auch seit Oktober wieder (es ist eine echte Gratwanderung oft) und möchte so gern stabil bleiben, bzw. werden. Trotzdem wirken bei mir Arava und Resochin zusammen nicht richtig und für mich steht jetzt auch Enbrel an, zumindest möchte ich es versuchen. Meine Rheumatologin ziert sich, weil sie sagt, Enbrel könne man nur in Verbindung mit MTX geben. Das vertrage ich aber üüüberhaupt nicht.
    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Wohlbefinden und alles Gute für den neuen Job!!
    Liebe Grüße von Judith
     
  4. Unikater

    Unikater Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ziemetshausen
    Hallo Judith,
    das ist doch eigenartig, wie die Meinungen der Rheuma-Doc`s voneinander abweichen, ich habe wie gesagt, Enbrel anstatt MTX bekommen und die Schmerzen sind deutlich reduziert, am glücklichsten bin ich darüber, dass die Schwellungen an den Zehengrundgelenken extrem zurückgegangen sind und auch wieder mal weitere Spaziergänge oder walken möglich sind, Prednisolon brauche ich nur noch 5 mg.
    Vielleicht kannst Du Deinen Doc ja noch umstimmen und hast auch so viel Erfolg damit.

    LG Unikater:top:
     
  5. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Unikater,
    die Probleme mit dem Juckreiz und der Rötung an der Einstichstelle hatte ich auch, aber nur anfangs. Ich habe dann die Stelle immer gekühlt, das hat gut geholfen. Das Enbrel auf Körpertemperatur bringen ist auch ein guter Tipp von Poldi! Nach ein paar Wochen waren die Rötung und der Juckreiz verschwunden und ich habe keine Probleme mehr damit. Übrigens hat mir das Enbrel super geholfen, mir geht es so gut wie schon lange nicht mehr.Ich wünsche dir, dass es dir bald besser damit geht.:)
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  6. Tannenbaum

    Tannenbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unikater

    Ich spritze seit 9 Jahren Enbrel ohne irgendeine Nebenwirkung.:)
    Ich habe Enbrel anfangs zusammen mit MTX gespritzt und es war mir vom MTX immer speiübel. Habe dann jahrelang Enbrel als Monotherapie gespritzt das ist sehr wohl möglich. Die Fachleute sagen nur, es wirke besser in der Kombination mit MTX. Weil es mir schon längere Zeit ziemlich schlecht geht, habe ich vor ca. 6 Monaten wieder begonnen Enbrel mit MTX zu kombinieren. Scheisse, dauernd ist mir vom MTX 3 Tage lang kotzübel:confused:

    Versuche es mit der Monotherapie von Enbrel. Hast Du die "Fertigspritzen von Enbrel?? Die sind nämlich ziemlich schlimm zum spritzen, ich habe immer noch die Enbrel-Spritzen die ich aufziehen muss, ist viel besser.